Genk – Standard Lüttich, 16.05.13 – Jupiler Liga

Es sind noch zwei Meisterrelegationsrunden in Belgien zu spielen und es ist schon einiges klarer, aber es steht auch vieles noch offen. Genk und Standard haben keine Chance den Titel zu holen, also kämpfen sie nur noch um die internationalen Tabellenplätze. Genk hat sich mit dem Pokaltitel die EL-Teilnahme gesichert, hofft aber immer noch den zweiten CL-Tabellenplatz erreichen zu können, während Standard ähnliche Pläne hat und zwar mit einem Punkt weniger auf dem Konto als Genk. Am letzten Wochenende haben beide Teams ihre Heimspiele verloren. Was die direkten Aufeinandertreffen angeht, hat Standard im Rahmen dieser Relegation zuhause 3:0, sowie im regulären Saisonteil in Genk 2:0 gewonnen und in Liege war es torlos. Genk hat dafür im Pokalachtelfinale 1:0 gewonnen. Beginn: 16.05.2013 – 20:30

Genk war in den letzten sieben Tagen schon drei Mal in unseren Analysen und wir haben fast alles über dieses Team gesagt. Die heutigen Gastgeber haben diese Relegation toll angefangen, dann haben sie ein paar schlechte Partien in Folge abgelegt, danach sind sie wieder besser geworden und dann am Sonntag haben sie zuhause gegen Anderlecht verloren, womit sie jegliche Chancen auf den Titel versiebt haben. Ihr Ziel war offensichtlich nicht die Relegation sondern der Pokal, wo sie am letzten Donnerstag die Trophäe geholt haben. Wenn sie Anderlecht bezwungen hätten, wären sie jetzt ernsthafteste Kandidaten auf den Titel, aber sie konnten in diesem Duell nicht mal einen Punkt holen, besonders da Stürmer und Kapitän Vossen, sowie Innenverteidiger Simaeys nicht gespielt haben. Es besteht die Möglichkeit dass beide erwähnten Spieler in diesem Spiel zurückkommen.

Voraussichtliche Aufstellung Genk: Koteles – Ngcongca, Simaeys, Koulibaly, Tshimanga – Hyland, Kumordzi – Buffel, Joseph-Monrose – De Ceulaer, Vossen

Standard hat diese Relegation hervorragend angefangen und von der letzten, sechsten Tabellenposition ist das Team an die Tabellenspitze gekommen. Dann haben sie aber einfach nachgelassen und sind jetzt wieder Tabellenfünfter, ohne jegliche Möglichkeit den Titel zu holen und mit kleinen Chancen auf die CL-Platzierung. In den letzten vier Runden wurden sie drei Mal bezwungen und entscheidend ist die Auswärtsniederlage bei Lokeren gewesen. Lokeren ist nämlich die schlechteste Mannschaft dieser Relegation. Es war 1:4 und zwar nach der tollen Partie und dem 3:0-Sieg gegen Genk. Die heutigen Gäste haben noch Waregem knapp bezwungen und danach die Spiele gegen Anderlecht, sowie Club Brügge verloren. Diese zweite Niederlage ist besonders schmerzhaft, da es zuhause 4:2 gewesen ist. Sie kassieren zu viele Gegentore in letzter Zeit und deswegen sind auch die Ergebnisse schlecht. Am Sonntag hat auch Torwart Kawashi nicht gerade brilliert, während sich der rechte Außenspieler Opare verletzt hat und in Genk sicher nicht dabei sein wird. Vertreten wird er von I. Cisse. Trainer Rednic hat gleich nach der Niederlage gegen Anderlecht ein paar Veränderungen vorgenommen und jetzt ist er wieder zu neuen Auswechselungen gezwungene.

Voraussichtliche Aufstellung Standard: Kawashima – I.Cisse, Kanu, Ciman, van Damme – Vainqueur, Buyens – Bulot, Mpoku – Ezekiel, Tucudean

Hier haben wir zwei gleichwertige Gegner, aber Standard hat im ersten Duell dieser Meisterrelegation einen klaren Sieg geholt. Das ist für Genk nur ein zusätzliches Motiv, da sich die Gastgeber von ihren Fans mit einem Sieg verabschieden wollen und dazu noch im Rennen um die CL-Tabellenplätze bleiben möchten, also glauben wir, dass sie nicht verlieren werden.

Tipp: Asian Handicap 0 Genk

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,73 bei betvictor (alles bis 1,63 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

Statistiken und Livescore: Genk – Standard Lüttich