Gent – Standard Lüttich, 23.05.13 – Jupiler Liga

Das lange und ziemlich komplizierte Relegationssystem in Belgien ist immer noch nicht zu Ende. Es fehlen noch ein Aufsteiger und noch ein EL-Teilnehmer. Über den EL-Teilnehmer wird das Doppelspiel zwischen Gent und Standard entscheiden und dies ist das Hinspiel. Gent hat nach dem schwachen 11. Tabellenplatz im regulären Saisonteil die Relegation sehr gut gespielt und hat jetzt die Chance auf einen internationalen Tabellenplatz, während Standard um die CL-Teilnahme gekämpft hat. Gent und Standard sind in dieser Saison zwei Mal aufeinandergetroffen und Gent ist erfolgreicher gewesen, da die Mannschaft in Lüttich 2:1 gewonnen hat, während es in Gent torlos gewesen ist. Beginn: 23.05.2013 – 18:30

Gent hat im regulären Saisonteil sehr schlecht gespielt und man konnte nicht ahnen, dass die Mannschaft in der Relegation so gut spielen wird. Die heutigen Gastgeber sind auf dem 11. Tabellenplatz gelandet, aber sie haben ihre Spielform offensichtlich tempiert, da sie schon in der Schlussphase des regulären Saisonteils etwas besser gespielt haben und dann in den Ausscheidungsspielen haben sie kein Spiel verloren. In der Konkurrenz zwischen Mons, Kortrijk und Lierse haben sie vier Siege und zwei Remis geholt, mit einer perfekten Leistung zuhause. Damit folgten zwei Spiele gegen O. Heverlee, in denen sie toll waren und mit zwei jeweils 4:1-Siegen sind sie zu diesen entscheidenden Duellen gegen Standard gekommen. Sie weisen eine fantastische Spielform auf und dem besten Torschützen Mboyo haben sich jetzt auch die übrigen Spieler angeschlossen. Mittelfeldspieler Kage musste im letzten Spiel verletzungsbedingt etwas früher ausgewechselt werden und ist für dieses Duell fraglich. Er wird von Soumahoro vertreten werden.

Voraussichtliche Aufstellung Gent: Boeckx – Cendros, Arzo, Zukanović, Mareval – Hubert, Renato Neto, Lopez – Bruls, Soumahoro, Mboyo

Nachdem Standard den regulären Saisonteil schlecht abgelegt und die Relegation auf den Meistertitel von der sechsten Position aus erreicht hat, hat die Mannschaft dann angefangen sehr gut zu spielen. So wie der Wettbewerb fortgeschritten ist, spielten die heutigen Gäste immer schlechter und am Ende sind sie Tabellenvierter gewesen. Auch das haben sie erst in der letzten Runde geschafft. Es war gut dass sie gegen das schwache Lokeren gespielt haben und dass Genk die EL-Platzierung über den Pokalwettbewerb geschafft hat, denn ansonsten wäre Standard nicht in der jetzigen Situation. Auch in diesem Spiel gegen Lokeren haben sie große Probleme gehabt und haben nach der 3:1-Führung der Gäste aufgeholt und am Ende 4:3 gewonnen. Aber in diesem Spiel hat eine ganz ausgewechselte Mannschaft gespielt, besonders im Mittelfeld und im Angriff. Trainer Rednic war gezwungen in der zweiten Halbzeit Stürmer Batshuayi einzuwechseln, der dann zwei Tore erzielt hat. Jetzt wird eine doch deutlich stärkere Aufstellung auflaufen, da die meisten Stammspieler, die das Duell gegen Lokeren verpasst haben, zurückkommen werden.

Voraussichtliche Aufstellung Standard: Moris – Cisse, Ciman, Arslanagić, Diabate – Vainqueur, Buyens – Bulot, Mpoku – Ezekiel, Batshuayi

Gent ist in letzter Zeit richtig in Fahrt gekommen und ist somit kurz vor diesem Duell sehr optimistisch, aber die Favoritenrolle hat Standard. Deswegen erwarten wir in diesem Spiel einen offensiven Kampf und viele Tore auf beiden Seiten.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,78 bei betvictor (alles bis 1,68 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

Statistiken und Livescore: Gent – Standard Lüttich