Grasshoppers – Basel, 28.07.12 – Super League

Dieses Spiel kann man schwer als ein Spitzenspiel bezeichnen, da die Grashüpfer aus Zürich seit Jahren keine guten Ergebnisse erzielt haben und Basel ist zu dieser Zeit an der Spitze des Schweizer Fußballs. Aber die direkten Duelle dieser Rivalen haben trotzdem für Aufmerksamkeit gesorgt und so ist es auch jetzt, besonders da Grasshoppers nicht schlecht gestartet hat, während Basel nicht gerade gut aussieht. Der Gastgeber empfängt Basel nach einem fanatischen Auswärtssieg bei den Young Boys und die heutige Gastmannschaft ist in der Champions League erfolgreicher gewesen, aber nicht in der letzten Meisterschaftsrunde. Von den vier letztjährigen direkten Duellen, hat Basel drei gewonnen, davon zwei sehr klar, während Grasshoppers ein Mal zuhause ein Remis rausgeholt hat. Grasshoppers hat Basel das letzte Mal im Jahr 2010 bezwungen. Beginn: 28.07.2012 – 19:45

Die letzte Saison war für die heutigen Gastgeber noch eine sehr schlechte Saison in Folge und das ist auch keine Neuigkeit mehr. Sie landeten auf dem achten Tabellenplatz von insgesamt zehn Vereinen und die ganze Saison durch sind sie durchschnittlich gewesen. Wenn Sion die Punkte nicht abgezogen worden wären, würde Grasshoppers jetzt einen Abstiegskampf führen. Die Fußballer von Grasshoppers haben sich angestrengt und konnten einfach keine Serie von guten Ergebnissen erzielen. In der letzten Meisterschaftsphase sind sie besonders schlecht gewesen und damals wurde der legendäre Ciriaco Sforza als Trainer gekündigt. Ulrich Forte ist gekommen, aber fast gar nichts hat sich geändert. Grasshoppers hat die letzten fünf Spiele verloren und in den letzten zehn Runden wurde kein Sieg geholt. In der Sommerpause wurde der Spielkader „aufgeräumt“ und viele Spieler sind weggegangen. Fünf neue Spieler sind dazugekommen und alle haben in den ersten zwei Runden gespielt. Vilotic und Grichting in der Abwehr, Salatic und Gashi im Mittelfeld, sowie Ben Khalifa im Angriff. Interessant ist, dass die heutigen Gastgeber im ersten Spiel gegen Sion eine 0:2-Heimniederlage kassiert haben, aber im zweiten Spiel haben sie in Bern die favorisierten Young Boys 1:0 bezwungen. Trainer Forte hat in diesen Spielen die gleiche Aufstellung rausgeschickt und die gleiche Aufstellung wir auch Basel empfangen.

Voraussichtliche Aufstellung Grasshoppers: Burki – Lang, Vilotić, Grichting, Xhaka – Salatić – Hajrović, Gashi, Feltscher – Paiva, Ben Khalifa

Es ist erst der Saisonanfang und Basel hat schon mehrere Spiele hinter sich. Schon vier Spiele haben die heutigen Gäste gespielt und kein einziges Mal wurden sie bezwungen, was natürlich gut ist, aber man kann nicht behaupten, dass sie gut spielen. In der CL-Vorrunde haben sie gegen Flora aus Estland gespielt und einen 2:0-Auswärtssieg geholt und dann zuhause einen 3:0-Heimsieg. In der Meisterschaft sind die Gegner etwas stärker gewesen und da kam es zu Problemen. Servette wurde in der ersten Runde mit Mühe 1:0 bezwungen und der erste Patzer passiert am letzten Wochenende, als die Fußballer von Basel zuhause gegen Luzern 2:2 gespielt haben. Das sind die ersten Gegentore in dieser Saison gewesen und gleich haben sie zwei Punkte verloren. Die Gründe dafür sind klar. Basel ist in diesem Sommer ohne zwei große Stars geblieben und zwar Shaqiri und Xhake. Der Verein hat als Ersatz Diaz und David Degen gekauft, aber sie brauchen Zeit um sich einzuspielen. Diaz hat in der ersten Runde nicht mitgespielt, aber dann hat er gegen Luzern eine Vorlage geliefert und Flore hat ein Tor erzielt, während D. Degen das entscheidende Tor gegen Servette erzielt hat. Also haben sich diese zwei Spielen schon bewiesen, genau wie Stürmer Streller und auch sein Angriffspartner Frei kommt langsam ins Spiel zurück. Trainer Vogel hat am Dienstag gegen Flora die Aufstellung ein wenig durchgemischt und die Gelegenheit den Spielern gegeben, die nicht so oft spielen. Jetzt wird er wahrscheinlich die stärkste Aufstellung rausschicken, aber ohne Philipp Degen, der verletzt ist.

Voraussichtliche Aufstellung Basel: Sommer – Steinhofer, Sauro, Dragović, Park – D.Degen, Diaz, Yapi, Stocker – A.Frei, Streller

Wie immer sieht es auch dieses Mal nach einem torreichen Spiel aus. Grasshoppers ist durch den Sieg in Bern sehr motiviert und möchte mit den neuen Spielern gegen Basel die Zähne zeigen. Basel ist gerade nicht besonders überzeugend, erzielt aber viele Tore.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,60 bei bet365 (alles bis 1,55 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

[pageview url=” http://www.fussball-statistiken.com/page.php?sport=soccer&language_id=de&page=match&view=summary&id=1293115 ” title=”Statistiken Grasshoppers – Basel “]