Jamaika – Venezuela 05.06.2016, Copa America

Jamaika – Venezuela / Copa America – Am Sonntagabend startet der Wettbewerbe im Rahmen der Gruppe C der diesjährigen Copa America. Zuerst laufen in Chicago die Spieler von Jamaika und Venezuela auf. Diese zwei Nationalteams sind übrigens in der Konkurrenz mit Mexiko und Uruguay völlige Außenseiter, besonders da sie auch im Rahmen der WM-Qualifikationsspiele 2018 nicht besonders gut stehen und weit von der Platzierung sind. Jamaika steckte aber auch letztes Jahr in einer ähnlichen Situation und schaffte es am Ende ins Finale des Gold Cups. Venezuela dagegen schaffte es bei der letzten Copa America nicht weiter von der Gruppenphase. Diese zwei Teams legten übrigens 2011 und 2015 Freundschaftsspiele auf Jamaika ab, als das erste Spiel Venezuela 2:0 und das zweite Duell Jamaika 2:1 gewonnen hat. Beginn: 05.06.2016 – 23:00 MEZ

Jamaika

Die Jamaikaner haben offensichtlich Fortschritte gemacht und der Höhepunkt war die bereits erwähnte Finalteilnahme beim letztjährigen Gold Cup. Sie konnten die Amerikaner im Halbfinale 2:1 bezwingen, während sie davor im Viertelfinale besser als Haiti waren und in der Gruppenphase erzielten sie ganze sieben Punkte. Aber im Finale konnten sie den Mexikanern nicht parieren und verloren 1:3, weswegen sie sich mit dem zweiten Platz zufriedengeben mussten.

Die Jamaikaner wurden bei der letztjährigen Copa America in der Gruppenphase jeweils 1:0 gegen Argentinien, Uruguay und Paraguay bezwungen. Man konnte aber schon damals erkennen, dass sie kein leichter Gegner mehr sind und deswegen erwarten wir dieses Mal eine gute Partie von ihnen, auch wenn sie diese Qualifikationsspiele bis jetzt nicht besonders gut gespielt haben. Sie werden immer noch von Winfried Schäfer angeführt, der eine tolle Arbeit geleistet hat, indem er die Jugend mit der Erfahrung zusammengetan hat. Jetzt sollte deswegen die Abwesenheit von Verteidiger Powell, Mittelfeldspieler Phillips und Dawkins sowie Stürmer Mattocks und Brown nicht besonders zu spüren sein.

Voraussichtliche Aufstellung Jamaika: Thompson – Watson, Mariappa, Morgan, Lawrence – McCleary, Hector, Austin, McAnuff – Barnes, Donaldson

Venezuela

Wir sagten ja bereits, dass Venezuela bei der letztjährigen Copa America den Wettbewerb bereits in der Gruppenphase beendet hat, wobei man das gar nicht erwartet hat. Die Mannschaft erzielte einen sensationellen Sieg gegen Kolumbien, kassierte aber dann Niederlagen gegen Peru und Brasilien, während auch die Ergebnisse in anderen Gruppen nicht passend ausgefallen sind. Bei der vorherigen Copa America dagegen sind sie ins Halbfinale eingezogen.

Wie sehr sich dieser Misserfolg in Chile auf die Spieler von Venezuela ausgewirkt hat, hat der WM-Qualifikationsstart gezeigt, wo die Spieler in sechs abgelegten Spielen nur einen Punkt erzielt haben. Ein Trainerwechsel war also unvermeidbar. Anstatt des 51-jährigen Sanvicente ist der etwas jüngere Dudamel gekommen, der auch gleich bestimmte Veränderungen der Spieltaktik und des Spielerkaders eingeführt hat. Das führte dann dazu, dass sie in den letzten vier Freundschaftsspielen drei Remis geholt und eine Niederlage kassiert haben. Hier sollte man noch erwähnen, dass bei der aktuellen Copa America Torwart Baroje, Defensivspieler Amorebieta und Cichero, Mittelfeldspieler Vargas sowie Stürmer Murill und Miku nicht dabei sind.

Voraussichtliche Aufstellung Venezuela: Hernandez – Rosales, Velasquez, Vizcarrondo, Villanueva – Rincon, Figuera – Anor, Guerra, Seijas – Rondon

Jamaika – Venezuela TIPP

Auch in dieser Gruppe C gibt es zwei klare Favoriten und zwar Mexiko und Uruguay. Jamaika und Venezuela werden also jetzt versuchen unbesiegt zu bleiben, was zu einem kompakten und torarmen Spiel führen sollte.

Tipp: unter 2 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,90 bei 10bet (alles bis 1,83 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
10bet bonus
100€