KAA Gent – KRC Genk 22.05.2016, Jupiler Liga

KAA Gent – KRC Genk / Jupiler Liga – Was die belgische Jupiler Liga angeht, war der Name des neuen Titelträgers schon vor sieben Tagen bekannt und das ist Club Brugge, der zu Hause seine größten Rivalen, Anderlecht 4:0 geschlagen hat. Die Mannschaft aus Brüssel kann sich aber auch mit dem zweiten CL-Platz trösten. Nach der vorletzten Playoff-Runde sind auch die EL-Teilnehmer bekannt und zwar sind das Gent und Genk, wobei diese zwei Gegner am Sonntag im direkten Duell um den direkten Einzug in die Gruppenphase dieses Wettbewerbs kämpfen werden. Gent ist zurzeit mit zwei Punkten mehr im Vorteil und braucht jetzt nur noch ein Remis, um auf der dritten Position zu bleiben. Hier sollte man nur noch erwähnen, dass alle drei gemeinsamen Duelle dieser Saison Gent gewonnen hat. Beginn: 22.05.2016 – 14:30 MEZ

KAA Gent

Aus diesem Grund denkt jetzt gegen Genk niemand über eine eventuelle Niederlage der heutigen Gastgeber nach, während ihnen ja auch ein Remis passen würde. Damit wären sie immer noch auf dem dritten Tabellenplatz und würden direkt in die EL-Gruppenphase einziehen. Wir erwarten aber trotzdem eine aggressive und offensive Spielherangehensweise der Spieler von Gent, die somit auch versuchen werden, den vierten Sieg in Folge gegen Genk zu holen. Besonders da sie vor drei Tagen auswärts bei Oostende 1:0 gewonnen haben und deswegen jetzt sicher sehr selbstbewusst sind.

Sie haben damit einen der direkten Mitkonkurrenten auf die EL-Teilnahme eliminiert, während sie gleichzeitig auch eine unangenehme Serie von drei Niederlagen in Folge beendet haben. Die Schützlinge von Trainer Vanhaezebrouck haben die aktuellen Playoff-Spiele sowieso besonders schlecht gespielt und in neun abgelegten Duellen nur 11 Punkte erzielt. Damit haben sie den Vorsprung, den sie nach dem regulären Saisonteil hatten, versiebt. Was die Startelf für dieses heutige Duell gegen Genk angeht, ist immer noch der verletzte Mittelfeldspieler Dejaegere nicht dabei, während auch die angeschlagenen Innenverteidiger Mitrovic und Mittelfeldspieler Kums fraglich sind.

Voraussichtliche Aufstellung Gent: Sels – Nielsen, Gershon, Asare – Foket, Schoofs, Renato Neto, Saief – Boussoufa, Simon – Depoitre

KRC Genk

Im Unterschied zu Gent, der in den Playoffs gepatzt hat, haben die heutigen Gäste nur da weitergemacht, wo sie am Ende des regulären Teils stehen geblieben sind. Sie haben damals nämlich neun Spiele abgelegt und dabei sechs Siege und zwei Remis geholt sowie nur eine Niederlage kassiert. Dadurch befanden sie sich auf dem fünften Tabellenplatz  und zogen in die Playoffs ein, wo jedoch viel schwierigere Duelle lauf dem Programm standen. Bis jetzt haben sie fünf Siege geholt und vier Niederlagen kassiert, was aber sehr gut ist. Sie haben auch die EL-Teilnahme geschafft, während sie jetzt nur noch die Chance haben, direkt in die Gruppenphase einzuziehen.

Aber ihr größtes Problem sind die Auswärtsspiele, da sie im Rahmen der Playoffs in den vier Gastspielen nur einen Sieg geholt sowie drei Niederlagen kassiert haben, während sie zu Hause sehr erfolgreich waren und vier Siege geholt und nur eine Niederlage kassiert haben. Das letzte Mal gewannen sie in der letzten Runde gegen Anderlecht 5:2. Wir erwarten, dass Trainer Maes jetzt die gleiche Startelf herausschicken wird, besonders da immer noch nur die verletzen Verteidiger Castagne und Mittelfeldspieler Malinovsky fehlen.

Voraussichtliche Aufstellung Genk: Bizot – Walsh, Kabasele, Dewaest, Uronen – Kebano, Ndidi, Pozuelo – Buffel, Samatta, Bailey

KAA Gent – KRC Genk TIPP

Da die heutigen Gäste in der aktuellen Saison gegen Gent jedes Mal verloren haben, erwarten wir, dass sie jetzt viel risikoreicher und aggressiver agieren, da sie einen Sieg brauchen. Wir erwarten somit Tore auf beiden Seiten.

Tipp: beide Teams erzielen ein Tor

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,65 bei bet-at-home (alles bis 1,60 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bet-at-home bonus
100€