Krylya Sovetov Samara – Spartak Moskau 16.07.2013

Krylya Sovetov Samara – Spartak Moskau – Am Dienstag werden zwei Begegnungen der ersten Runde der russischen Premier Liga gespielt und wir werden das Duell zwischen Samara und Spartak Moskau analysieren. Spartak, der die letzte Saison auf dem vierten Tabellenplatz beendet hat, gilt als absoluter Favorit in diesem Duell, während sich Samara den Klassenerhalt erst in den Playoffs gesichert hat. In den letzten vier direkten Duellen dieser Mannschaften triumphierte Spartak drei Mal, während Samara in der vergangenen Saison in Moskau ein Remis eingefahren hat. Beginn: 16.07.2013 – 17:30 MEZ

Krylya Sovetov Samara

Natürlich werden die heutigen Gastgeber hochmotiviert sein, um gegen Spartak ein gutes Ergebnis auch im eigenen Stadion zu verbuchen, aber andererseits sind sie sich dessen bewusst, dass die Moskauer qualitativ viel besser sind. Es ist aber bekannt, dass die Mannschaften in der russischen Liga kein Respekt vor den reichsten Vereinen haben und so wird auch Samara beim Saisonauftakt mit einem disziplinierten Spiel in der Abwehr sowie den schnellen Gegenangriffen versuchen, die favorisierte Gäste zu überraschen. Gerade eine solche Spielweise im Finish der letzten Saison brachte ihnen den Klassenerhalt und zwar nach dem sie in den Playoffs gegen Spartak Nalchik im Doppelspiel gefeiert und somit noch einmal bestätigt haben, dass sie es verdient haben, in der Premier Liga zu spielen. Der Spielerkader wurde im Vergleich zur letzten Saison nicht drastisch verändert, was auch logisch ist, wenn man bedenkt, dass Samara über kein großes Budget verfügt. Verpflichtet wurden Verteidiger Grigalava (Wolga) und Mittelfeldspieler Adzhindzhal (Wolga), während die Defensivspieler Golubev und Reinette, Mittelfeldspieler Svezhov und Stürmer Portnyagin das Team verlassen haben.

Voraussichtliche Aufstellung Samara: Veremko – Agbwa, Taranov, Amisulashvili, Bruno Teles – Goreux, Dragun, Balyajkin, Nemov – Maksimov – Caballero

Spartak Moskau

Im Unterschied zu Samara eröffnet Spartak die neue Saison mit den großen Ambitionen. Die Moskauer werden deshalb gleich in diesem Duell der ersten Runde siegen wollen. Um dies zu erreichen, werden sie aber viel besser spielen müssen als während der meisten Zeit in der letzten Saison, die sie auf dem vierten Platz beendet haben und sind somit ohne die Champions League-Teilnahme geblieben. Deshalb werden sie sich in dieser Saison mit der Teilnahme an der Europaliga zufrieden geben müssen, obwohl wir der Meinung sind, dass sie sich der nationalen Meisterschaft viel mehr widmen werden und sie werden versuchen, die langjährige Dominanz von Zenit und dem Stadtrivalen CSKA zu beenden. Gerade deshalb haben sie während des Sommers zwei sehr hochwertige Mittelfeldspieler verpflichtet und zwar Glushakov (Lokomotive) und den erfahrenen Argentinier Tino Costa (Valencia), während sie Jurado von Schalke nun fest verpflichtet haben. Andererseits haben das Team Verteidiger Pareja, Mittelfeldspieler Vukojevic und Ananidze sowie Stürmer Dzyuba verlassen. In diesem Duell muss Trainer Karpin auf die verletzten Torwart Rebrov, Verteidiger Bryzgalov und Mittelfeldspieler Romul verzichten.

Voraussichtliche Aufstellung Spartak: Dikan – K. Kombarov, Suchy, Bocchetti, D. Kombarov – McGeady, Glushakov, Rafael Carioca, Tino Costa – Emenike, Movsisyan

Krylya Sovetov Samara – Spartak Moskau TIPP

Wir haben bereits in unserer Analyse gesagt, dass Spartak in dieser Saison die Dominanz von Zenit und CSKA endlich beenden will und dementsprechend sollten die heutigen Gäste die Punkte aus den Duellen gegen die schwächsten Mannschaften der Liga nicht verlieren.

Tipp: Sieg Spartak

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,90 bei mybet (alles bis 1,80 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!