Kuban Krasnodar – Spartak Moskau 02.11.2014

Kuban Krasnodar – Spartak Moskau – Hier haben wir noch ein sehr interessantes Duell im Rahmen der russischen Meisterschaft, das jedoch vom großen Spitzenspiel in Moskau überschattet wird. Es handelt sich aber auch um Mannschaften die sich in der oberen Tabellenhälfte befinden. Kuban ist Tabellenvierter und hat zwei Punkte mehr als Spartak, der sich vier Plätze darunter befindet. Beide Teams haben in den letzten drei Runden die gleiche Leistung geliefert und beide haben sie jeweils zweimal unentschieden gespielt sowie einmal verloren. Kuban ist im Laufe der Woche auch beim Pokalwettbewerb weitergekommen, während Spartak ausgeschieden ist. In der letzten Saison hat Kuban in Moskau Spartak 2:0 bezwungen, während davor drei gemeinsame Duell 2:2 geendet haben. Spartak hat das letzte Mal 2012 im Rahmen der Playoff-Spielegewonnen. Beginn: 02.11.2014 – 17:00 MEZ

Kuban Krasnodar

Kuban ist eine sehr unangenehme Mannschaft, die es nie schafft am Kampf um den Titel teilzunehmen, während sie immer sehr nah dran an den internationalen Tabellenplätzen und immer wieder schwer zu bezwingen ist. Kuban hat in der aktuellen Saison nur einmal verloren und zwar 0:6 gegen CSKA. Davor haben die heutigen Gastgeber sehr ungewisse Spiele gespielt, die entweder ohne Gewinner geendet haben oder Kuban hat gewonnen.

Jetzt ist Kuban Tabellenvierter, hat aber gleichviele erzielte Tore und kassierte Gegentore. Die Mannschaft hat in den letzten drei Runden auswärts gespielt und das ist auch der Grund warum sie nicht gewinnt. Sie spielt nämlich viel besser zuhause, wo sie vier Siege geholt und nur einmal unentschieden gespielt hat. Am Mittwoch haben die Spieler von Kuban die negative Pokalserie durch den 3:0-Sieg gegen Tosno beendet. Der junge Trainer Goncharenko hat die Startelf etwas verändert und heute werden die besten Spieler auflaufen, da es auch keine Verletzten gibt.

Voraussichtliche Aufstellung Kuban: Belenov – Eshchenko, Xandao, Šunjić, Bugaev – Kabore, Kulik – Ignatjev, Popov, Rabiu – Danilo(Balde)

Spartak Moskau

Spartak steckt wieder in einer Krise. Die Mannschaft schafft es einfach nicht mehrere gute Ergebnisse in Folge zu holen, um dadurch auch Tabellenfortschritte zu machen. Die Moskauer hatten eine gute Serie, die aber kurz gedauert hat und jetzt haben sie wieder eine Serie von vier Spielen ohne Sieg. Sie haben zwei Remis auf dem Konto und zwar auswärts gegen Zenit sowie zuhause gegen Lokomotiv. Mit diesen Ergebnissen sollten sie vielleicht auch nicht unzufrieden sein, aber die 0:2-Niederlage bei Ural sowie die Pokalelimination bei Rubin sind definitiv Misserfolge.

Sie spielen in der aktuellen Saison auch in Europa nicht mit. Somit haben sie nur Verpflichtungen in der Meisterschaft, wo das Ziel die internationalen Tabellenplätze ist. Eine gute Nachricht ist das sich Stürmer Movsisyan erholt hat. Er war in den vorherigen zwei Spielen auf der Ersatzbank. Auch Veteran Shirokov ist zurück und hat gegen Lokomotiv ein Tor erzielt. Damit hat Trainer Yakin jetzt neue Möglichkeiten für die Meisterschaftsfortsetzung und bereits in diesem heutigen Spiel sollte die Startelf bestimmte Veränderungen erleiden.

Voraussichtliche Aufstellung Spartak: Rebrov – Parshivlyuk, Bocchetti, Insaurralde, Makeev – Romulo, Shirokov, Glushakov, Kallstrom – Dzyuba, Movsisyan

Kuban Krasnodar – Spartak Moskau TIPP

Obwohl Spartak hier in der Favoritenrolle ist, erwarten wir doch, dass die Gastgeber zuhause dominieren. Wenn Kuban nicht gewinnen sollte, dann kann Spartak höchstens ein Remis holen.

Tipp: Asian Handicap 0 Kuban

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,73 bei bet365 (alles bis 1,63 kann problemlos gespielt werden)

bet365 Willkommensbonus – 100% bis 100€ Bonus!