Kuban – Spartak Moskau 04.08.2013

Kuban – Spartak Moskau – Im Rahmen der vierten Runde der stärksten russischen Liga haben wir an diesem Sonntag noch ein Derby auf dem Programm. Es treffen nämlich der Tabellenvierte Kuban und der führende Spartak aufeinander. Spartak ist die einzige Mannschaft mit maximal erzielter Leistung an den ersten drei Spieltagen. In den direkten Duellen der letzten drei Saisons haben diese beiden Vereine sogar vier Remis gespielt, darunter zwei aus der letzten Saison, während etwas früher beide Teams jeweils einen Heimsieg verbucht haben. Beginn: 04.08.2013 – 18:30 MEZ

Kuban

Die heutigen Gäste machen im gleichen Rhythmus wie in der letzten Saison weiter als sie die Saison auf dem sechsten Tabellenplatz beendet haben und sich somit auf die internationale Bühne qualifiziert haben. Aber sie haben offensichtlich in den letzten paar Jahren eine tolle Arbeit mit der Spielerauswahl gemacht und haben somit eine ausgeglichene Mannschaft ohne große Stars, was sie aber mit großer Kampfbereitschaft sowie Spieldisziplin kompensiert haben. In dieser Saison haben sie in den ersten drei Runden fünf Punkte ergattert. Zuerst haben sie ein Heimremis gegen Rubin gespielt, während sie im Auswärtsspiel gegen den Aufsteiger Tom Tomsk einen 2:1-Sieg geholt haben. Im Auswärtsspiel gegen Zenit haben sie wieder ein Remis eingefahren. Vor dem Saisonanfang ist übrigens Trainer Kuchuk gegangen, aber das bereitet ihnen offensichtlich kein großes Problem, da  sein Nachfolger Osinjkin die gleiche Spielweise bevorzugt und dies bringt ihnen auf jeden Fall gute Ergebnisse. Am ersten Spieltag hat sich der Neuzugang Ignatjev verletzt, sodass er durch Tlisov im Mittelfeld ersetzt wurde, während ihre größte diesjährige Verstärkung, der erfahrene Stürmer Cisse erst am letzten Spieltag in der Startelf vorzufinden war. In der vergangenen Woche hat auch der Flügelstürmer Ozbiliz das Team verlassen. Er wechselte zum russischen Spartak.

Voraussichtliche Aufstellung Kuban: Belenov – Kozlov, Xandao, Dealbert, Bugaev – Tlisov, Kabore – Tsoraev, Popov, Balde – Cisse

Spartak Moskau

Im Gegensatz zu Kuban hat Spartak die neue Saison mit den großen Ambitionen eröffnet und gerade deshalb haben sie während des Sommers zwei sehr hochwertige Mittelfeldspieler verpflichtet und zwar Glushakov (Lokomotive) und den erfahrenen Argentinier Tino Costa (Valencia), während sie Jurado von Schalke nun fest verpflichtet haben. Und gerade dieses Trio hatte die Schlüsselrolle in den ersten drei Runden, woraus die Auswärtssiege gegen Samara und den Aufsteiger Ural resultierten sowie ein 4:1-Auswärtssieg gegen den Stadtrivalen Dynamo am letzten Spieltag. Spartak befindet sich momentan mit den maximalen neun Punkten an der Tabellenspitze und da werden sie sicherlich auch nach dem Duell gegen Kuban bleiben wollen, sodass wir keine Änderungen in der Spielweise und der Startelf erwarten sollen. Ausfallen werden die verletzten Torhüter Dykan und Rebrov, Verteidiger Bryzgalov, Mittelfeldspieler Romul und Stürmer Ari.

Voraussichtliche Aufstellung Spartak: Pesjakov – Parshivlyuk, Rafael Carioca, Bocchetti, D. Kombarov – Glushakov, Tino Costa – McGeady, Jurado, Yakovlev – Emenike

Kuban – Spartak Moskau TIPP

Obwohl Spartak momentan die einzige Mannschaft mit der maximal erreichten Leistung ist, müssen wir auch die großartigen Ergebnisse von Kuban zu Beginn der aktuellen Saison berücksichtigen, sodass wir hier ein völlig offenes und torreiches Spiel erwarten können.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,04 bei 10bet (alles bis 1,94 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!