KV Kortrijk – Charleroi 21.05.2016, Jupiler Liga

KV Kortrijk – Charleroi / Jupiler Liga – Dies ist das zweite Duell zwischen Teams, die noch immer im Spiel um die Platzierung in die Qualifikationen der Europaliga sind. Kortrijk und Charleroi spielten in zwei verschiedenen Gruppen des zusätzlichen Playoffs für die Platzierung in die Europaliga und sie waren letztendlich Tabellenführer in diesen Gruppen. Kortrijk war in seiner Gruppe etwas überzeugender, während Charleroi mit Problemen zu kämpfen hatte, aber es dennoch bis zu diesem Duell geschafft hat. Im ersten Duell vor acht Tagen verbuchte Charleroi einen 1:0-Sieg und zwar mit einem Treffer in der letzten Minute, was ja ein sehr schöner Vorteil vor diesem Rückspiel ist. Interessant ist, dass in der letzten Saison beide Teams in der Meisterrunde gespielt haben und Kortrijk war das Tabellenschlusslicht, bzw. sechstplatziert, während Charleroi die vierte Tabellenposition besetzt hat und über die letzte Playoff-Runde in die Europaliga gelangt ist. Im regulären Saisonteil verbuchte Kortrijk einen 2:0-Heimsieg gegen Charleroi, was jetzt für das Weiterkommen genügen würde. Beginn: 21.05.2016 – 20:00 MEZ

KV Kortrijk

Kortrijk befand sich am Ende des regulären Saisonteils auf der neunten Tabellenposition, also eine Tabellenposition hinter Charleroi, aber mit gleich vielen Punkten auf dem Konto. In der letzten Playoff-Runde lieferten sie allerdings eine viel bessere Partie ab und wurden in sechs Matches nicht geschlagen, so dass sie problemlos Tabellenführer in ihrer Gruppe waren. genau deswegen hofften sie darauf, im ersten Duell auswärts bei Charleroi viel bessere Leistung zu erbringen, bzw. nicht geschlagen zu werden oder wenigstens einen Treffer zu erzielen. Sie schafften weder das eine, noch das andere und besonders schmerzhaft war, dass sie das einzige Gegentor in der letzten Minute kassiert haben.

Jetzt können sie darauf hoffen, dass ihnen der Heimvorteil wieder mal Glück und Erfolg bringen wird, denn Kortrijk erbringt zuhause eine wirklich viel bessere Leistung, was man ja am besten in den drei Duellen des zusätzlichen Playoffs sehen konnte, als sie nicht mal ein Gegentor kassiert haben. Was die Aufstellung angeht, ließ Trainer de Wilde im ersten Duell eine erwartungsgemäße Aufstellung auflaufen, wobei Smet dennoch in der Startelf vorzufinden war. In diesem Duell wurde nur ein Spieler ausgewechselt, so dass wir auch diesmal die gleiche Aufstellung erwarten.

Voraussichtliche Aufstellung Kortrijk: Sifakis – Marusic, Gigot, Chanot, Tomasevic – Vestraete, Rolland – de Smet, Kage, D’Haene – Papazoglou

Charleroi

Charleroi kann nach dem ersten Duell mehr als zufrieden sein, in dem es allerdings keine richtigen Torchancen gab, die man von den zwei sehr effizienten Teams erwartet hat. Charleroi ist deswegen aber gar nicht traurig, denn sie verbuchten einen 1:0-Sieg, was ja sehr positiv vor dem Rückspiel ist, da sie kein Gegentor kassiert haben. Dieses einzige Tor erzielten sie in der letzten Minute, was ja psychologisch sehr wichtig ist und der Held war wieder mal der brillante Stürmer Perbet, der in der aktuellen Saison wirklich viele wichtige Treffer erzielt hat und einige immer wieder in den letzten Minuten der Duelle. Auch in der Playoff-Gruppenphase hatten sie mit Problemen zu kämpfen, so dass sie sich einige Male wortwörtlich in den letzten Sekunden gerettet haben, so dass es ziemlich klar ist, dass das Selbstbewusstsein bei den Spielern von Charleroi auf großem Niveau ist.

In der letzten Saison spielte dieses Team ebenfalls im Playoff und zwar nach einem soliden Auftritt in der Meisterrunde und sie erreichten die Europaliga, in der sie beim zweiten Hindernis der Qualifikationen gestoppt wurden. Was die Aufstellung angeht, hatte Trainer Mazzu mit größeren Problemen als sein heutiger Gegner zu kämpfen und es musste der wichtige Mittelfeldspieler Marcq ausfallen, während in der Abwehr Innenverteidiger Dessolella fehlte. Fraglich ist, ob diese Spieler jetzt bereit sein werden und deswegen erwarten wir keine neuen Auswechslungen in der Startelf.

Voraussichtliche Aufstellung Charleroi: Penneteau – Clinton Mata, Willems, Martos, N’Ganga – Diandy, Saglik – Ndongala, Ninis, Baby – J.Perbet

KV Kortrijk – Charleroi TIPP

Auch im Hinspiel haben wir etwas mehr Treffer erwartet, was wir allerdings nicht zu sehen bekommen haben und jetzt folgt das Rückspiel, in dem Kortrijk dennoch etwas offensiver und riskanter auflaufen muss. Dieses Team erbringt zuhause sehr gute Leistung und wir glauben daran, dass sie auch im Fall eines kassierten Gegentors dennoch nicht abgeschrieben sein werden, so dass wir jetzt ein effizientes Duell erwarten.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,95 bei bet365 (alles bis 1,85 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€