Mechelen – Standard Liege 28.07.2013

Mechelen – Standard Liege – Im regulären Teil der letzten Saison ist Standard nur um zwei Tabellenplätze besser platziert gewesen als Mechelen, aber das Team aus Liege hat die Relegation auf den Titel gespielt und Mechelen nicht. Am Ende hat Standard auch die EL-Teilnahme geholt, wo die Mannschaft auch schon aktiv gewesen ist, also ist dies hier für sie im Unterschied zu Mechelen nicht das erste Spiel in dieser Saison.  In den gemeinsamen Duellen der letzten Saison hat Standard zwei Siege geholt und insgesamt hat Standard in den letzten sieben gemeinsamen Spielen gewonnen, auch zwei Pokalsiege miteingeschlossen. Beginn: 28.07.2013 – 20:30 MEZ

Mechelen

Die heutigen Gastgeber haben eine solide Saison hinter sich, in der sie durchschnittlich gewesen sind. Dementsprechend sind sie auch in der Tabellenmitte gewesen und zwar bis zur Relegation auf die EL-Platzierung, in der sie auch eine durchschnittliche Leistung gebracht haben. Sie haben eine Serie von vier Siegen in Folge gehabt, aber auch zwei Serien mit jeweils drei Niederlagen in Folge. Was interessant ist, ist das sie sehr selten unentschieden spielen, besonders zuhause, wo sie in 18 Spielen nur zwei Mal unentschieden gespielt haben, wobei sie acht Siege geholt und acht Niederlagen kassiert haben. Sie haben in diesem Sommer nicht so viele Geschäfte gemacht und nur ein paar Transfers sind erwähnenswert. Sie haben ihren besten Stürmer Nicklas Pedersen an Gent verkauft und als sein Ersatz ist Mokulu Tembe von Lokeren gekommen. Der junge Pole Michalski sollte auf der Position des Innenverteidigers Boris Pandza ersetzen und das ist es dann auch schon. Mechelen wäre mit einer Platzierung unter die ersten Sechs sehr zufrieden, aber das wird nicht leicht werden.

Voraussichtliche Aufstellung Mechelen: Pacovski – van Loo, Biset, Bateau, Ghomsi – de Petter, de Witte – Cordaro, Destorme, Rits – Mokulu Tembe

Standard Liege

Standard konnte in der letzten Saison die Trophäe nicht gewinnen, aber als Trost hat die Mannschaft am Ende die EL-Platzierung geholt. Die heutigen Gäste haben den regulären Saisonteil ziemlich schlecht gespielt und haben als Tabellensechster die Relegation auf den Meistertitel erreicht. Dann sind sie in der Relegation besser geworden und schafften es in die Ausscheidung gegen Gent auf die EL-Platzierung. Dort haben sie dann das beste Spiel in dieser Saison geliefert, als sie Genk 7:0 bezwungen haben. Sie haben auch schon zwei EL-Qualifikationsspiele abgelegt, in denen sie problemlos Reykjavik zweimal jeweils 3:1 bezwungen haben. Interessant ist, dass von den vielen Verstärkungen die in diesem Sommers dazugekommen sind, keiner der Spieler brillier hat und die übliche Startaufstellung aus der letzten Saison hat gespielt, obwohl auch der neue Trainer Guy Luzon da ist. Es ist zu erwarten, dass bald de Camargo, Ben Haim oder Ozturk die Chance bekommen. Vielen Spielern ist auch die Ausleihfrist abgelaufen und sie sind jetzt zurück, also hat Luzon eine breite Auswahl na Kräften. Das Problem das Standard gleich am Saisonanfang hat, ist die Verletzung eines der besten Spieler, Mittelfeldspieler Vainqueuro.

Voraussichtliche Aufstellung Standard:  Kawashima – Opare, Kanu, Ciman, van Damme – Buyens, Cisse – Bulot, Gonzalez – Ezekiel, Batshuayi

Mechelen – Standard Liege TIPP

Die Gäste sind besser und anscheinend noch stärker als in der letzten Saison, als sie Mechelen beide Male bezwungen haben. Standard hat auch noch zwei Pflichtspiele abgelegt und eine gute Spielform bewiesen, also glauben wir dass die Gäste hier nicht verlieren können.

Tipp: Asian Handicap 0 Standard

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,65 bei bet365 (alles bis 1,57 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!