Mordovia – Zenit St. Petersburg 11.05.2016, RUS Premier Liga

Mordovia – Zenit St. Petersburg / RUS Premier Liga – Hier haben wir noch ein Duell der russischen Meisterschaft, in dem beide Gegner die Punkte brauchen. Die Gastgeber kämpfen um den Klassenerhalt und sind zurzeit auf der Playoff-Position, während sie vier Punkte Vorsprung auf den direkten Abstieg sowie einen Punkt weniger auf die sichere Zone haben. Zenit dagegen möchte den Titel verteidigen, hat aber vier Punkte weniger als der Tabellenführer. Es wird also nicht leicht sein und deswegen möchten die Gäste zumindest den zweiten CL-Platz schaffen und müssen dafür einen Rückstand von zwei Punkten aufholen. Die Teams spielen zurzeit beide gleichgut. Mordovia hat seit vier Runden nicht verloren und dabei zweimal in Folge gewonnen, während Zenit eine Serie von drei Siegen hat und den russischen Pokal gewonnen hat. Das gemeinsame Herbstduell in St. Petersburg endete 0:0, während Zenit in der letzten Saison auswärts bezwungen wurde. Beginn: 11.05.2016 – 18:30 MEZ

Mordovia

Mordovia war vor nur nicht so langer Zeit Tabellenletzter, hat dann aber Gas gegeben und zuerst zweimal in Folge unentschieden gespielt. Danach konnte sie zweimal in Folge gewinnen und jetzt sieht das Ganze viel besser aus, weswegen sie mit Recht auf den Klassenerhalt hoffen kann. Schade ist nur, dass die heutigen Gastgeber jetzt auf so einen schweren Gegner treffen, obwohl sie aber auch schon bewiesen haben, dass sie es mit Zenit aufnehmen können. Vor zwei Runden haben sie aber auch Rostov zu Hause bezwungen, was die beste Einleitung für dieses heutige Duell ist.

Davor konnten die Spieler von Mordovia auswärts bei Spartak 2:2 spielen, während sie in der letzten Runde in Krasnodar Kuban 2:1 bezwungen haben. Sie konnten genau wie gegen Rostov den Sieg fünf Minuten vor dem Ende holen, was nur bestätigt, wie selbstsicher die heutigen Gastgeber sind. Jetzt können Stevanovic und Makhmudov kartenbedingt nicht mitspielen, also wird es Veränderungen der Startelf geben.

Voraussichtliche Aufstellung Mordovia: Revishvili – Tishkin, Perendija, Rykov, Gapon – Vlasov, Shipitshin, Bober, Mukhametshin – Lutsenko, Samodin

Zenit St. Petersburg

Die Saisonschlussphase ist für Zenit wegen des 4:1-Pokaltriumphs gegen CSKA etwas leichter hinzunehmen. Die Spieler von Zenit haben in diesem Spiel sehr gut gespielt, vielleicht sogar besser als der aktuelle Tabellenführer. Sie haben aber in der Hinrunde sehr schlecht gespielt und bezahlen jetzt den Preis dafür. In der Rückrunde haben sie sich dann zusammengerissen und sieben Spiele ohne Niederlage in Folge abgelegt. Dabei erzielten sie fünf Siege. Aber dann folgte das Auswärtsspiel bei Rostov, wo sie wieder gepatzt und 0:3 verloren haben.

Das könnte am Ende das entscheidende Spiel sein, und zwar nicht nur im Kampf um den Ersten, sondern auch um den zweiten Platz. Es wäre wirklich schade, wenn Zenit nicht mal die CL-Teilnahme schaffen würde, weswegen die Spieler in den letzten drei Runden ihr Maximum leisten werden. In der Zwischenzeit werden sie auch im Kampf um den Klassenerhalt mitmischen und könnten was das angeht jetzt schon Probleme bekommen, denn Mordovia passt ihnen als Gegner gar nicht. Darüber hinaus werden Criscito und Zhirkov kartenbedingt nicht mitspielen, während Faizulin und Danny verletzt und Garay sowie Kokorin fraglich sind.

Voraussichtliche Aufstellung Zenit: Lodygin – Smolnikov, Lombaerts, Neto, Anyukov – J. Garcia, Yusupov – Shatov, Witsel, Hulk – Dzyuba

Mordovia – Zenit St. Petersburg TIPP

Es sieht vielleicht nach einem kompakten Spiel aus, aber Mordovia weist eine sehr gute Spielform vor und wird nicht so leicht aufgeben. Die Gäste dagegen müssen angreifen, um zumindest die CL-Teilnahme zu schaffen.

Tipp: beide Teams erzielen ein Tor

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 2,00 bei BetVictor (alles bis 1,90 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
betvictorbonus
30€