Panathinaikos – AEK Athen 23.05.2016, Superliga

Panathinaikos – AEK Athen / Superliga – Da wir am Montag ein eher mageres Angebot an Fußballspielen haben, haben wir beschlossen ein Spiel aus der griechischen Superliga zu analysieren. Derzeit sind die Relegationsspiele zur Champions League auf dem Programm. In der Regulär Saison hat Olympiacos seine Dominanz im griechischen Fußball noch einmal bestätigt, während die Mannschaften, die Meisterschaft auf Plätzen zwei bis fünf  beendeten, noch weitere sechs Runden bestreiten müssen, damit der zweite CL-Teilnehmer bekannt wird bzw. die Mannschaft die in die CL-Qualifikation geht. Bisher wurden zwei Runden bestritten und an der Spitze befindet sich momentan AEK mit fünf Punkten auf dem Konto, während PAOK und Panathinaikos mit je vier Punkten gleich dahinter sind. Wir sollten aber noch erwähnen, dass AEK und PAO die Playoffs mit zwei Punkten Vorsprung auf  PAOK und Panionis begonnen haben. Panionis hat derzeit nur einen Punkt auf dem Konto. Gerade die Stadtrivalen PAO und AEK werden im Derby der dritten Playoff-Runde ihre Kräfte messen. In der Regulär Saison wurde im Stadion von Panathinaikos ein torloses Remis gespielt, während AEK zuhause einen 1:0-Sieg holte. Beginn: 23.05.2016 – 19:30 MEZ

Panathinaikos

Natürlich wird Panathinaikos versuchen endlich zu einem Heimsieg gegen AEK zu kommen, zumal er auf diese Weise einen großen Schritt in Richtung Champions League machen würde. Wir haben schon erwähnt, das sie nach zwei gespielten Runden punktgleich mit PAOK sind, während AEK einen Punkt mehr hat, was bedeutet, dass sie mit einem eventuellen Sieg  aus dieser Begegnung AEK in der Tabelle überholen würden.

Gleichzeitig wäre das ihr erster Sieg in den Playoffs, denn in den ersten zwei Runden haben sie zwei Remis eingefahren und zwar auswärts bei Panionios und zuhause gegen PAOK (jeweils 1:1), und so ist ihr Vorsprung von zwei Punkten, mit denen sie in die Playoffs gingen, nachdem sie den zweiten Platz in der Regulär Saison belegten, sehr schnell geschmolzen. Gerade deshalb erwarten wir, dass der junge und ehrgeizige italienische Trainer Stramaccioni eine offensive Spieltaktik anwendet und zwar gleich von der ersten Minute an. Verletzungsbedingt werden Innenverteidiger Sanchez und Thelander, Mittelfeldspieler Essien sowie Stürmer Petric ausfallen.

Voraussichtliche Aufstellung Panathinaikos: Steele – Mesto, Koutroubis, Moledo, Nano – Abeid, Zeca – Kaltsas, Villafanez, Leto – Berg

AEK Athen

Nachdem die heutigen Gäste eine Saison in der niedrigeren Liga verbrachten, haben sie inzwischen ihre Reihen neu konsolidiert und die Comeback-Saison beendeten sie gleich auf dem sehr guten dritten Platz. Auf diese Weise gingen sie in die Playoffs, genau wie PAO, mit zwei Punkten Vorsprung auf die anderen Mannschaften und so befinden sie sich jetzt, trotz einer 1:2-Auswärtsniederlage gegen PAOK in der ersten Runde, auf dem ersten Platz, da sie in der Zwischenzeit einen 1:0-Heimsieg gegen Panionios feierten.

Zwischen diesen zwei Matches haben sie noch den griechischen Pokal gewonnen und zwar nachdem sie im großen Finale einen 2:1-Sieg gegen den favorisierten Olympiakos feierten. Für diesen Erfolg ist Trainer Manolas am meisten verantwortlich, der die Mannschaft vor einem Monat übernommen hat und zwar vor dem Pokal-Halbfinale, in dem sie übrigens Atromitos eliminiert haben. Dieses Duell gegen den Stadtrivalen PAO werden sie sicherlich sehr selbstbewusst antreten, unabhängig davon, dass sie auf die verletzten Mittelfeldspieler Zuculini und Stürmer Brecevic sowie den gesperrten Flügelstürmer Barbosa verzichten müssen.

Voraussichtliche Aufstellung AEK: Anestis – Rodrigo Galo, Arzo, Kolovetsios, Vila – Simoes, Johansson – Aravidis, Mantalos, Vargas – Djebbour

Panathinaikos – AEK Athen TIPP

Obwohl AEK nach dem gewonnen Pokal  und dem Durchbruch auf den ersten Platz in den Playoffs sehr euphorisch sein wird, haben wir beschlossen in diesem Stadtderby dem erfahrenen Panathinaikos Vorteil zu geben, der vor dem letzten Remis gegen PAOK vier Heimsiege in Folge verbuchte.

Tipp: Sieg Panathinaikos

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 2,15 bei sportingbet (alles bis 2,05 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
sportingbet bonus
150€