PSV Eindhoven – Feyenoord Rotterdam 18.09.2016, Eredivisie

PSV Eindhoven – Feyenoord Rotterdam / Eredivisie –  Hier haben wir ein großes Spitzenspiel der niederländischen Meisterschaft. Feyenoord und PSV befinden sich zurzeit auf den ersten zwei Tabellenpositionen. PSV ist Tabellenzweiter und hat zwei Punkte weniger, spielt jetzt jedoch zu Hause. Feyenoord hat als einzige Mannschaft die maximale Punktzahl auf dem Konto. Beide Teams spielen auch in Europa mit, wo Feyenoord wieder erfolgreicher ist, da er im Rahmen der Europaliga gegen ManU gewonnen hat. PSV dagegen wurde am Anfang der Champions League von Atletico bezwungen. Die Rivalen sind am Anfang der aktuellen Saison bereits aufeinandergetroffen, und zwar im Rahmen des Superpokals, als PSV auf neutralem Terrain 1:0 gewonnen hat. In den zwei Meisterschaftsduellen der letzten Saison hat PSV beide Duelle gewonnen, und zwar zu Hause 3:1. Beginn: 18.09.2016 – 14:30 MEZ

PSV Eindhoven

PSV hat zwar keinen schlechten Saisonstart, ist aber auch nicht auf der führenden Tabellenposition, da er einen Heimpatzer hatte, und zwar spielte er gegen Groningen nur 0:0. Sein heutiger Gegner dagegen hat bis jetzt keinen Fehler gemacht. Damit ist der aktuelle Titelträger PSV jetzt Tabellenzweiter. Er hat den diesjährigen Superpokal gewonnen, was ein guter Start war. Aber im Rahmen der Champions League verlor PSV zu Hause gegen den starken Atletico Madrid.

Wenn Guardado seinen Elfmeter am Ende der ersten Halbzeit realisiert hätte, wäre es natürlich besser ausgegangen. Aber die Spieler von PSV müssen dieses Spiel jetzt vergessen und sich diesem heutigen Spitzenspiel widmen. Im Falle einer eventuellen Niederlage lägen sie nämlich mit einem ziemlichen Rückstand auf den Tabellenführer zurück. Die heutigen Gastgeber haben übrigens in den ersten fünf Runden nur ein Gegentor kassiert und haben die beste Abwehr der Liga, während sie in der letzten Runde 4:0 gegen NEC Nijemegen gewonnen haben. Trainer Cocu hat auch keine Probleme mit dem Spielerkader.

Voraussichtliche Aufstellung PSV: Zoet – Brenet, Isimat-Mirin, Moreno, Willems – Propper, Hendrix, Guardado – Narsingh, L.de Jong, Locadia

Feyenoord Rotterdam

Wenn es nicht die erwähnte Niederlage gegen PSV im Rahmen des Superpokals gegeben hätte, wäre der Saisonanfang für Feyenoord einfach perfekt gewesen. Aber die heutigen Gäste sind sicher auch so zufrieden. Sie haben die maximalen fünf Meisterschaftssiege erzielt und dabei eine beneidenswerte Toreffizienz bewiesen. Sie erzielen nämlich im Schnitt drei Tore pro Spiel, womit sie das toreffizienteste Team der Liga sind. Bis jetzt haben sie nur zwei Gegentore kassiert, und zwar auswärts. In der letzten Runde konnten sie gegen Den Haag einen 3:1-Routinesieg erzielen und am Donnerstag folgte dann in der ersten EL-Runde der große 1:0-Sieg gegen ManU.

Alles in allem sind es also sechs Siege in Folge und wenn man die Schlussphase der letzten Saison berücksichtigt, dann ist die Meisterschaftsserie noch länger. Trainer van Bronchorst hat die gewinnbringende Kombination gefunden, weswegen er selten etwas verändert. Nach dem Meisterschaftssieg am letzten Wochenende gegen ManU ist nur Kongolo anstatt Woudenberg reingerutscht. Im Unterschied zum heutigen Gegner hat Feyenoord Probleme mit den Verletzungen von Spielern, und zwar sind Stammtorwart Vermeer, Innenverteidiger van Beek und Stürmer Elia nicht dabei. Wir erwarten, dass die gleiche Startelf wie in der Europaliga auflaufen wird.

Voraussichtliche Aufstellung Feyenoord: Br.Jones – Karsdorp, Botteghin, Kongolo, van der Heijden – Vilhena, El Ahmadi – Toornstra, Berghuis, Kuyt – Jorgensen

PSV Eindhoven – Feyenoord Rotterdam TIPP

Beide Teams weisen zurzeit eine gute Spielform vor, wobei Feyenoord an der Tabellenspitze bleiben möchte und jetzt sicher offensiv agieren wird. PSV verliert aber zu Hause sehr selten, und zwar besonders im Rahmen der Meisterschaft. Wir tippen also hier auf einen Heimsieg.

Tipp: Sieg PSV Eindhoven

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,70 bei bet365 (alles bis 1,60 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€