RSC Anderlecht – KRC Genk 21.07.2013

RSC Anderlecht – KRC Genk – Am zweiten Wochenendtag wird auch ein Spiel des belgischen Superpokals gespielt. Dieses Mal treffen im Stadion in Brüssel der aktuelle Fußballmeister Anderlecht sowie der Gewinner des Pokals Genk aufeinander. Genk landete im Rahmen der Meisterschaft auf dem fünften Tabellenplatz. Was die gemeinsamen Duelle in dieser Saison angeht, hat Anderlecht in der Meisterschaft zwei Mal gewonnen, während Genk einmal gewonnen hat und einmal war es unentschieden. Genk ist aber beim Pokalwettbewerb besser gewesen und zwar nach dem Elfmeterschießen, da beide Halbfinalduelle die jeweiligen Gastgeber gewonnen haben. Beginn: 21.07.2013 – 16:00 MEZ

RSC Anderlecht

Dies hier ist die ideale Gelegenheit für Anderlecht sich bei Genk zu revanchieren, besonders da es sich um den Superpokal handelt und Anderlecht der Titelverteidiger ist. Die heutigen Gastgeber haben nämlich gleich am Start der letzten Saison im Finale Lokeren 3:2 bezwungen. Danach haben sie auch die Meisterschaft maximal ernst gespielt und haben den ganzen regulären Saisonteil die Führung gehabt, während sie kleinere Probleme in der Relegation hatten, am Ende aber doch den ersten Platz holen konnten. Sie haben aber letztes Jahr in der Hinrunde auch in der CL-Gruppenphase mitgespielt, wo sie mit fünf erzielten Punkten auf dem letzten Tabellenplatzt gelandet sind. Was die neue Saison angeht werden sie dank des Meistertitels auch in der CL-Gruppenphase mitspielen, während sie auch im Rahmen der Nationalmeisterschaft natürlich die absoluten Favoriten sind. Sie haben im Laufe des Sommers die Mannschaft deutlich verjüngt und sind ohne ein paar sehr wichtige Spieler geblieben. Dabei meinen wir vor allem Offensivspieler Mbokani, sowie Sutter und Jovanovic, dann Verteidiger Safari und Wasilewski, während anderseits nur der junge Mittelfeldspieler Vica von Cordoba dazu geholt wurde.

Voraussichtliche Aufstellung Anderlecht: Proto – Gillet, Kouyate, Nuytinck, Deschacht – Biglia, Kljestan – Bruno, Praet, Vargas – Suarez

KRC Genk

Wir haben ja schon gesagt, dass Genk im Rahmen der Meisterschaft auf dem fünften Tabellenplatz gelandet ist. Aber die Mannschaft konnte dank des gewonnenen Pokalwettbewerbs die EL-Teilnahme holen. In der letzten EL-Saison haben die heutigen Gäste sehr gute Ergebnisse erzielt, da sie mit drei Siegen und drei Remis die Gruppenphase absolviert haben. Erst in der ersten Ausscheidungsrunde wurden sie von Stuttgart eliminiert. Sie haben den regulären Saisonteil der belgischen Liga auf dem dritten Tabellenplatz beendet, haben aber in der Relegation deutlich schlechter gespielt, was Club Brugge und Standard ausgenutzt haben, um sie auf der Tabelle zu überholen. Aber man sollte berücksichtigen, dass sie schon vorher den Pokalwettbewerb gewonnen haben und zwar nachdem sie im Finale Cercle Brugge 2:0 bezwungen haben. Was den Spielerkader für diese Saison angeht haben sie keine großen Veränderungen im Laufe des Sommers gemacht. Nur der junge Innenverteidiger Pirez aus dem argentinischen Verein River Plate ist dazugekommen, während nur Stürmer Barda und Mittelfeldspieler Hubert gegangen sind. Dieses Duell gegen Anderlecht wird Mittelfeldspieler Hyland verpassen, da er sich zurzeit mit der Nationalmannschaft von Trinidad und Tobago beim Goldpokal befindet.

Voraussichtliche Aufstellung Genk: Koteles – Ngcongca, Koulibaly, Kara, Tshimanga – Buffel, Gorius, Kumordzi, Joseph-Monrosea – Vossen, de Ceulaer

RSC Anderlecht – KRC Genk TIPP

Da die Saison erst begonnen hat und sich die Mannschaften noch nicht richtig eingespielt haben, können wir in diesem Duell des belgischen Superpokals ein offenes sowie mutiges Spiel beider Mannschaften und dementsprechend auch viele Tore erwarten.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,62 bei betvictor (alles bis 1,55 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!