Im frühen Sonntagstermin der Schweizer Fußballmeisterschaft treffen zwei Mannschaften aufeinander, die die neue Saison ganz unterschiedlich gestartet haben. Sion hat mit einem Auswärtssieg angefangen, während Servette nach einer guten letzten Saison, diese Saison mit einer Heimniederlage angefangen hat. Das ist ja auch keine Überraschung, angesichts dessen was in beiden Vereinen im Laufe des Sommers passiert ist. In vier direkten Duellen der letzten Saison hat Servette mehr Erfolg gehabt. Beide Spiele in Sion haben die Gäste gewonnen und der Gastgeber hat keinen Treffer erzielen können, während Sion auswärts bei Servette ein Mal zurückschlagen konnte und ein Mal ist es unentschieden gewesen. Sion hat zuhause das letzte Mal beim Pokal 2004 gewonnen. Beginn: 22.07.2012 – 13:45

Sion hat eine sehr anstrengende Saison hinter sich und deswegen wundert es auch nicht dass im Laufe des Sommers Verstärkungen dazu geholt wurden. Was den Mannschaftswert angeht ist der Verein jetzt auf dem dritten Platz. Die letzte Saison hat mit dem EL-Ausscheiden gleich am Start angefangen. In der Meisterschaft und beim Pokal haben die heutigen Gastgeber solide gespielt, aber am Ende letzten Jahres wurden sie bestraft und ganze 36 Punkte wurden ihnen abgezogen. Gerettet hat sie die Tatsache, dass Xamax aus der Liga eliminiert wurde und somit haben sie als Vorletzter in der Relegation gegen Aarau gespielt und haben so den Klassenerhalt geschafft. Wenn sie keinen Punkteabzug gehabt hätten, wären sie Tabellendritter und auch beim Pokal sind sie bis zum Halbfinale gekommen. Kurz vor dieser Saison haben sie viele neue Spieler geholt, aber auch viele Spieler sind gegangen. Man sollte den ehemaligen Spieler von Mailand, Gennaro Gattuso erwähnen, der gleich auch zum Kapitän erklärt wurde. Dann sind noch Lafferty von den Rangers, der Tunesier Darragi und Andre Marques von Sporting gekommen. Der etwas weniger bekannte Brasilianer Itaperuna hat sein Eintreffen mit zwei erzielten Toren in der ersten Runde gekennzeichnet und zwar als die heutigen Gastgeber in Zürich gegen Grasshoppers 2:0 gewonnen haben. Sie haben auch einen neuen Trainer und zwar Sebastien Fournier. Alles in allem haben sie eine mehr als solide Mannschaft und sind sicherlich stärker als letzte Saison. Es wäre also keine Überraschung wenn sie die Tabellenspitze anpeilen würden.

Voraussichtliche Aufstellung Sion: Vanins – Vanczak, Aislan, Dingsdag, Buhler – Gattuso, Marques – Margairaz, Darragi – Lafferty, Itaperuna

Servette hat eine fantastische Saison hinter sich. Die heutigen Gäste haben ihre Chancen ausgenutzt, sie haben in den letzten fünf Runden keine Niederlage kassiert und der vierte Tabellenplatz hat sie auf die internationalen Tabellenplätze gebracht. Aber in der Sommerpause sind sehr viele Spieler zu anderen Vereinen gewechselt und die Spieler die dazugekommen sind, müssen sich erst noch beweisen. Das bedeutet, dass sie etwas schlechter sind als letzte Saison und somit werden sie auch den Erfolg aus der letzten Saison schwer wiederholen können. Schon am Saisonanfang haben sie viele Probleme mit den verletzten Spielern und Trainer Alves hat Probleme eine gute Aufstellung zusammenzustellen. In der ersten Runde hat er es nicht geschafft, aber der Gegner ist Basel gewesen und die 0:1-Heimniederlage ist gar nicht mal so schlecht. Der beste Spieler, De Azevedo ist nicht in der Startelf gewesen und wurde erste nach dem kassierten Gegentreffer eingewechselt und auch Stürmer Esteban, sowie Innenverteidiger Diallo und Kusunga sind nicht dabei gewesen. Das sind zu viele abwesende Spieler im Spiel gegen Basel und die Niederlage war unausweichlich. In der zweiten EL-Vorrunde gegen Gandzasar sind sie etwas besser gewesen, obwohl es auch da nicht glatt gelaufen ist. Sie haben einen 2:0-Sieg geholt und beide Tore haben sie in der zweiten Halbzeit erzielt, mit einem versiebten Elfmeter von De Azevedo, der dieses Mal in der Startaufstellung dabei war. Getroffen haben der beste Torschütze der letzten Saison Karanovic und der Ersatzspieler Gissi, aber in Sion wartet eine viel schwierigere Aufgabe auf die Fußballer von Servette.

Voraussichtliche Aufstellung Servette: Gonzalez – Ruefli, Mfuyi, Schneider, Moubandje – Kouassi, Pizzinat – De Azevedo, Pasche, Lang – Karanović

In diesem Spiel spricht absolut alles für die Gastgeber. Sie haben die Saison gut angefangen, haben in diesem Sommer Verstärkung geholt und haben nicht so viele Probleme mit den verletzten Spielern. Servette ist schlechter als letzte Saison, hat viele verletzte Spieler und hat schon eine Niederlage kassiert. Auch die zweite Niederlage folgt, vielleicht sogar klarer als die Niederlage gegen Basel.

Tipp: Asian Handicap -1 Sion

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,99 bei 12bet (alles bis 1,89 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

[pageview url=“ http://www.fussball-statistiken.com/page.php?sport=soccer&language_id=de&page=match&view=summary&id=1293113 “ title=“Statistiken Sion – Servette „]