SL Benfica – FC Porto 12.02.2016, Liga NOS

SL Benfica – FC Porto / Liga NOS – Da sie in der nächsten Woche ihre Pflichten in europäischen Pokalen erledigen müssen, werden die portugiesischen Spitzenteams Benfica und Porto ihr gemeinsames Meisterschaftsduell der 22. Runde in einem etwas früheren Termin spielen, genauer gesagt am Freitagabend. Dies wird die Spieler beider Teams sicherlich gar nicht beeinflussen, denn in diesem größten Spitzenspiel der portugiesischen Liga sind sie immer besonders motiviert, abgesehen von ihren Tabellenpositionen. Derzeit sind in der Tabellenspitze der Liga NOS die Stadtrivalen aus Lissabon, Benfica und Sporting und zwar mit gleichvielen Punkten auf dem Konto, während das drittplatzierte Porto nach sogar zwei Niederlagen in den letzten vier Runden hinter diesem Duo schon große sechs Punkte hinterher hinkt. Porto schaffte es dennoch im ersten Saisonteil einen 1:0-Heimsieg gegen Benfica zu verbuchen, während im letzten Jahr das Team aus Lissabon erfolgreicher war, denn sie verbuchten einen 2:0-Auswärtssieg und fuhren ein torloses Heimremis ein. Beginn: 12.02.2016 – 21:30 MEZ

SL Benfica

Somit führte das erfolgreichste portugiesische Team die positive Tradition in Heimduellen gegen Porto nur weiter, da sie auch in den letzten vier Duellen sogar drei Siege und ein Remis verbucht haben. All dies spricht dafür, dass ihre Fans jetzt auch im schlimmsten Fall eine Fortsetzung dieser niederlagenlosen Serie erwarten, während viele auch einen neuen Sieg gegen ihre Erzrivalen erwarten, womit Porto vielleicht jetzt schon aus dem Rennen um den Titel eliminiert werden könnte.

Wir haben ja nämlich schon in der Einführung erwähnt, dass Benfica zusammen mit Sporting zu diesem Zeitpunkt schon sechs Punkte Vorsprung auf Porto hat. Noch wichtiger ist aber die Tatsache, dass sie sich derzeit in einer unglaublichen Serie von sogar 11 Siegen befinden. Darunter verbuchten sie auch drei Siege im portugiesischen Pokal. Darüber hinaus erreichten sie im letzten Jahr auch den Einzug in die K.O.-Phase der Champions League, wo ihnen in vier Tagen auch das erste Duell gegen das russische Zenit bevorsteht. Somit wird Trainer Rui Vitoria die Kräfte in den bevorstehenden zwei Duellen gut verteilen müssen, vor allem weil er verletzungsbedingt auf die erfahrenen Innenverteidiger Lopez und Luisoa und auf Mittelfeldspieler Fejsa und Salvio nicht zählen kann.

Voraussichtliche Aufstellung Benfica: Julio Cesar – Almeida, Lindelof, Jardel, Eliseu – Pizzi, Sanches, Samaris, Gaitan – Mitroglou, Jonas

FC Porto

Wir haben ja schon erwähnt, dass Porto in einer viel schlechteren Stimmung dieses Spitzenspiel der portugiesischen Nationalmeisterschaft erwartet, vor allem weil sie am letzten Wochenende eine völlig unerwartete 1:2-Heimniederlage von Arouca einstecken mussten. Kürzlich wurden sie auch von Guimaraes auswärts geschlagen,  so dass sie eigentlich wegen diesen zwei großen Patzern derzeit sogar sechs Punkte hinter dem Duo aus Lissabon hinterher hinken. Genau deswegen sind wir der Meinung, dass sie gegen Benfica auf Alles oder Nichts spielen werden, bzw. sie werden im direkten Kampf gegen Benfica versuchen, diesen Rückstand etwas aufzuholen.

Dafür müssten sie allerdings die bestmögliche Partie abliefern, unter Anführung des neuen Trainers Peseiro, der die heutigen Gäste vom Spanier Lopetegui übernommen hat und zwar genau nach der Niederlage von Guimaraes. Hier sollte man noch hinzufügen, dass ihnen in der nächsten Woche das erste Duell der Vorrunde der Europaliga bevorsteht und zwar ein Auswärtsduell bei Borussia Dortmund, so dass ihnen vor diesem Duell ein gutes Ergebnis im Spitzenspiel gegen Benfica mehr als passen würde. Verletzungsbedingt werden diesmal nur Innenverteidiger Maicon und der junge Stürmer Hyun-Jun Suk außer Gefecht sein, während nach abgelaufener Sperre Defensivspieler Pereira und Marcano wieder mal auflaufen werden.

Voraussichtliche Aufstellung Porto: Casillas – M. Pereira, Marcano, Martins Indi, Layun – Herrera, D. Pereira – Corona, Andre, Brahimi – Aboubakar

SL Benfica – FC Porto TIPP

Obwohl Benfica momentan eine viel bessere Spielform vorweist und zugleich auch eine große Unterstützung ihrer Fans haben wird, sind wir dennoch der Meinung, dass die heutigen Gäste so richtig Vollgas geben werden, um ein günstiges Ergebnis zu verbuchen. Dementsprechend haben wir uns für den Tipp entschieden, dass beide Teams treffen werden.

Tipp: beide Teams treffen

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,95 bei bet365 (alles bis 1,85 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€