Sporting Lissabon – FC Porto, 28.08.2016, Liga NOS

Sporting Lissabon – FC Porto / Liga NOS – Aus dem Sonntagsprogramm der stärksten portugiesischen Liga werden wir das Derby zwischen den Erzrivalen Sporting und Porto im Rahmen des dritten Spieltags analysieren. Gerade diese zwei Mannschaften führen zusammen mit dem aktuellen Meister Benfica traditionell großen Kampf um die Tabellenspitze und so beendete Sporting die letzte Saison auf dem zweiten Platz, während Porto den dritten Platz besetzte, wobei auch er durch die Playoffs in die Gruppenphase der Champions League geschafft hat. Beide Mannschaften eröffneten die neue Meisterschaftssaison mit zwei klaren Siegen und bereits nun haben sie zwei Punkte Vorsprung auf Benfica. In der vergangenen Saison feierte Sporting in den beiden direkten Duellen. Beginn: 28.08.2016 – 19:00 MEZ

Sporting Lisabon

Gerade deshalb hoffen die heutigen Gastgeber, dass sie mit dieser positiven Tradition gegen Porto weitermachen werden, zumal ihr Rivale von den anspruchsvollen Auftritten in den Champions League Playoffs gegen AS Rom sicherlich ziemlich erschöpft ist. Auf der anderen Seite haben die Schützlinge des Trainers Jesus in den ersten zwei Ligaduellen klare Siege geholt und zwar zuhause gegen Maritimo (2:0) sowie auswärts bei Ferreira (1:0).

Da Jesus in beiden Duellen mit der fast identischen Besatzung auflief, ist es zu erwarten, dass die gleichen Spieler die Chance auch gegen Porto bekommen, unabhängig davon, dass Mittelfeldspieler Joao Mario und Stürmer Slimani den Verein wahrscheinlich  verlassen werden. In der Zwischenzeit bekamen sie den adäquaten Ersatz auf diesen Positionen, Campbell (Arsenal), Andre (Corinthians) und Alan Ruiz (Colon), der bereits in der Startelf vorzufinden ist. Verletzungsbedingt werden Verteidiger Jefferson und der junge Stürmer Spalvis ausfallen.

Voraussichtliche Aufstellung Sporting: Rui Patricio – Pereira, Coates, Semedo, Bruno Cesar – Joao Mario, Carvalho, Silva, B.Ruiz – A.Ruiz, Slimani

FC Porto

Wir haben bereits gesagt, dass die Gäste aus Porto zu Beginn der neuen Saison auch zwei anstrengende Duelle im Rahmen der CL-Playoffs bestreiten mussten und zwar gegen einen sehr unangenehmen Gegner, den italienischen AS Rom. Im Hinspiel wirkten sie ein wenig verwirrt auf dem Spielfeld und zwar bis zum Platzverweis des gegnerischen Innenverteidigers Vermaelen, der ihnen später das Ausgleichstor zum endgültigen 1:1 brachte, während sie in Rom gleich von Anfang an maximal engagiert gespielt haben und so feierten sie am Ende viel leichter als erwartet 3:0.

Dabei haben ihnen natürlich die Platzverweise von zwei gegnerischen Spielern viel geholfen, aber bereits davor ging Porto über Felipe in Führung und so kann man ruhig sagen, dass Porto die ganze Zeit Kontrolle über das Spiel hatte. Was die Liga-Auftritte betrifft, haben die Schützlinge des Trainers Santa zuerst auswärts bei Rio Ave 3:1 gefeiert, während sie zuhause gegen Estoril mit einer kombinierten Besatzung 1:0 triumphiert haben. Ausfallen werden übrigens die verletzten Defensivspieler M. Pereira und Martins Indi, während Offensivspieler Aboubakar und Brahimi aufgrund schlechten Spielformen in der Startelf nicht vorzufinden sind.

Voraussichtliche Aufstellung Porto: Casillas – Layun, Felipe, Marcano, Telles – D.Pereira – Corona, Herrera, Andre, Otavio – Silva

Sporting Lisabon – FC Porto TIPP

Obwohl Sporting etwas ausgeruhter ist als Porto und außerdem in den letzten zwei direkten Duellen triumphiert hat, sind wir dennoch nicht davon überzeugt, dass er am Sonntagabend zu seinem dritten Triumph gegen Porto kommen wird, weshalb wir beschlossen haben, auf ein torarmes Spiel zu tippen.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,70 bei mybet (alles bis 1,65 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
mybet bonus
100€