Standard – Beerschot, 27.12.12 – Jupiler Liga

Das erste der beiden Spiele der 22. Runde der belgischen Meisterschaft, die an diesem Donnerstag ausgespielt werden, ist das Duell zweier Vereine, die in dieser Saison völlig unterschiedliche Ergebnisse erzielen. Standard ist Tabellenfünfter und Beerschot ist auf dem vorletzten Tabellenplatz mit halb so vielen Punkten. Statistisch gesehen haben sie auch nichts gemeinsam. In der letzten Runde wurden beide Mannschaften zuhause bezwungen. Am Saisonanfang hat Beerschot Standard 3:2 bezwungen. Standard hat aber in der letzten Saison einen 6:1-HeimSieg geholt. In den letzten 15 Jahren konnte Beerschot Standard nicht in Lüttich bezwingen. Beginn: 27.12.2012 – 18:00

Standard spielt in dieser Saison solide, aber nicht gut genug um an die Tabellenspitze zu kommen. Das eigentliche Saisonziel ist unter die ersten sechs Mannschaften zu kommen und das werden die heutigen Gastgeber wahrscheinlich auch problemlos schaffen, da sie zurzeit sieben Punkte Vorsprung auf die siebtplatzierte Mannschaft haben. Die Punkte werden in die Ausspielrunde übertragen und deswegen ist weiterhin jedes Spiel wichtig und kann später entscheidend sein. Sie haben die ganze Saison, in der sie keine europäischen Verpflichtungen haben, in positiven und negativen Serien gespielt. Sie haben eine Serie von vier Niederlagen in Folge gehabt, aber vor kurzem haben sie auch eine Serie von vier Siegen in Folge gehabt, die in der letzten Runde beendet wurde als vom Club Brügge bezwungen wurden. Es endete 1:3, also hat die Abwehr von Standard nicht wie in den vorherigen Spielen gespielt, als sie nur ein Gegentor kassiert hat und zwar beim 6:1-Sieg gegen Charleroi. Auch gegen Brügge sind sie in der frühen Spielphase in die Führung gegangen und anschließend in der zweiten Halbzeit kamen die drei Gegentore. Trainer Mirce Rednic, der das Team im Oktober übernommen hat, hat in den letzten zwei Spielen nicht viel verändert. Mittelfeldspieler Buzaglo hat verletzungsbedingt die letzte Runde verpasst und für ihn ist Bulot ins erste Team reingerutscht. Das größte Handicap ist die Verletzung des Stammtorwarts Bolata, der vom Japaner Kawashima vertreten wird. Der beste Einzelspieler ist der junge nigerianische Stürmer Ezekiel, der in jedem der letzten vier Spiele ein Tor erzielt hat.

Voraussichtliche Aufstellung Standard: Kawashima – Goreux, Kanu, Ciman, van Damme – Vainqueur, Buyens – Bulot, Mpoku – Batshuayi, Ezekiel

Beerschot spielt eine schlechte Saison und wahrscheinlich wartet der harte Abstiegskampf auf die Mannschaft. Die heutigen Gäste befinden sich zurzeit auf der Position, auf der sie die Saison sicher nicht beenden möchten, da sie den Abstieg bedeuten würde. Sie haben aber in den letzten 13 Runden nur einen Sieg geholt oder was weitaus schlimmer ist, fünf Niederlagen in den letzten sechs Spielen kassiert. Interessant ist, dass sie zwischendurch eine Serie von vier Siegen in Folge hatten. Sie haben große Probleme mit der Torausbeute in letzter Zeit. Sie haben sogar eine 1:7-Heimniederlage gegen Club Brügge kassiert. Sie gehören zu den schlechtesten Gastmannschaften der Liga und erzielen die wenigsten Auswärtstreffer. Nach dem erwähnten Debakel gegen Brügge haben sie ihre Abwehr ein wenig stabilisiert, aber dafür haben sie in zwei Spielen kein Tor erzielt. Seit einem Monat haben sie einen neuen Trainer und zwar ist Wim de Corte, der fast nichts verbessern konnte. In den letzten zwei Spielen hat er nur eine Veränderung im Angriff vorgenommen, wo Veselinovic auf die Ersatzbank verbannt wurde und für ihn Dayan eingesetzt wurde. Bei der 0:2-Niederlage gegen Mechelen hat Öztürk eine rote Karte bekommen, somit für ihn Malul eingesetzt werden muss.

Voraussichtliche Aufstellung Beerschot: Stijnen – Marzo, Brillant, Mikulić, Bravo – de Decker, Ojo – Malul, Francois, Nyoni – Dayan

Es ist klar, wer der Favorit in diesem Spiel ist und Beerschot kann kaum eine Überraschung gelingen. Die Gäste werden höchstwahrscheinlich nicht mal einen Treffer erzielen, aber dafür die Gastgeber, obwohl es auch ihnen nicht so leicht gelingen wird, da Beerschot in der Fremde sehr defensiv spielt.

Tipp: unter 3 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,93 bei 10bet (alles bis 1,8 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!