Die neue Bundesligasaison in Österreich eröffnen zwei ehemalige Fußballmeister, wobei Sturm den Titel vor zwei Saisons geholt hat, während Salzburg der aktuelle Meister und dazu auch noch der Pokalsieger ist. Deswegen wird ein interessanter erster Meisterschaftsauftritt erwartet, obwohl sie schon beim Pokal jeweils ein Spiel abgelegt haben, wo sie gegen die Teams aus den unteren Klassen keine größeren Probleme hatten. Salzburg hat auch das erste CL-Qualifikationsspiel gespielt, in dem sich das Team richtig blamiert hat. In der letzten Saison haben sie in ihren beiden direkten Duellen unentschieden gespielt, während Salzburg in den letzten vier direkten Duellen nicht gewonnen hat. Beginn: 21.07.2012 – 16:00

Die Fußballer von Sturm haben in der letzten Saison, in der sie die Titelverteidiger waren, die Erwartungen nicht erfüllt und somit haben sie es in dieser Saison nicht auf die internationale Bühne geschafft. Sie landeten auf dem fünften Tabellenplatz und da haben sie auch den meisten Saisonteil verbracht. Beim Pokal wurden sie im Viertelfinale eliminiert und das beste Ergebnis haben sie somit in Europa erzielt. In der Champions League sind sie bis zur dritten Vorrunde gekommen, wo sie gestoppt wurden und mussten sich dann mit der Teilnahme in der EL-Gruppenphase zufriedengeben, in der sie in sechs Spielen, fünf Spiele verloren haben und nur ein Mal haben sie gewonnen. In diesem Sommer sind bei Sturm viele Spieler gegangen und viele sind gekommen, wobei das alles Transfers ohne große Investitionen gewesen sind. Alles in allem, sollte man den Stürmer von Kaiserslautern Sukuta-Pasu erwähnen, genau wie den Innenverteidiger von Udinese Vujadinovic und sie werden die Verstärkung im Team sein. Auch ein neuer Trainer ist gekommen und zwar ist das Peter Hyballa, der letzte Saison Alemannia aus Aachen angeführt hat und im Frühling ist er für eine kurze Zeit der Trainer von Salzburg gewesen, was in diesem Spiel einen Vorteil darstellen kann. Im ersten Spiel dieser Saison haben die heutigen Gastgeber beim Pokal einen 1:0-Sieg gegen Wattens geholt und dabei haben sie einen Elfmeter versiebt. Ein Problem können die Verletzungen der Mittelfeldspieler Weber, Holzl und Kainz darstellen.

Voraussichtliche Aufstellung Sturm: Gratzei – Enrenreich, Madl, Vujadinović, Klem – Saumel, Kropfl, Bukva, Bodul – Szabics, Sukuta-Pasu

Salzburg ist momentan definitiv die stärkste Fußballmannschaft in Österreich, was auch ihr Wert bestätigt, der doppelt so groß ist wie der Wert ihres nächsten Verfolgers. Die heutigen Gäste haben in der letzten Saison, bei den Ligaspielen die doppelte Trophäe geholt und auch in der Europaliga sind sie großartig gewesen, wo sie auch die Gruppenphase überstanden haben, aber danach ist Metalist aus der Ukraine doch zu stark gewesen. Was die Meisterschaft angeht, haben sie in der Hinrunde bestimmte Probleme gehabt, aber dafür haben sie die Schlussphase fantastisch absolviert und zwar mit 13 Spielen in Folge ohne Niederlage und acht Siegen in Folge ganz am Ende, während sie beim Pokal alle sechs Siege geholt haben. In diesem Sommer haben sie den Spielkader ein wenig verändert. Die entscheidenden Spieler sind die gleichen geblieben und Mittelfeldspieler Leonardo wurde an Breda ausgeliehen. Interessant ist, dass sie trotz des Erfolgs den Trainer gewechselt haben und anstatt Ricardo Moniz ist jetzt Roger Schmidt auf der Bank und der Sportdirektor ist Ralf Rangnick. Die Saison haben die Fußballer von Salzburg mit einem 2:0-Routinesieg beim Pokal gegen Wiener angefangen, aber am Dienstag haben sie sich im ersten der CL-Vorrunde richtig blamiert, als sie in Luxemburg Dudelange 0:1 bezwungen hat. Jetzt denken sie sicherlich etwas mehr daran sich zu revanchieren als über das Spiel gegen Sturm. Gegen Dudelange hat sich Stammspieler Svento verletzt und wird wahrscheinlich nicht spielen, genau wie der beste Torschütze aus der letzten Saison Jakob Jantscher, der auch das Spiel in Luxemburg verpasst hat.

Voraussichtliche Aufstellung Red Bull Salzburg: Walke – Schwegler, Sekagya, Hinteregger, Ulmer – Leitgeb, Mendes da Silva – Zarate, Cristiano, Soriano – Maierhofer

Die heutigen Gastgeber treten diese Saison mit großen Zielen an und ein Sieg gegen den Fußballmeister wäre nur eine Motivation mehr. Anderseits hat Salzburg schon eine unangenehme Niederlage kassiert und wird somit versuchen einer zweiten Niederlage zu entgehen. Bei so einem Kräfteverhältnis scheint ein Remis gewiss und wir sehen die besseren Gäste im leichten Vorteil.

Tipp: Asian Handicap 0 Red Bull Salzburg

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,72 bei 12bet (alles bis 1,62 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

[pageview url=“http://www.fussball-statistiken.com/page.php?sport=soccer&language_id=de&page=match&view=summary&id=1297413″ title=“Statistiken Sturm Graz – Red Bull Salzburg „]