SV Zulte Waregem – KRC Genk 07.08.2015, Jupiler Liga

SV Zulte Waregem – KRC Genk / Jupiler Liga – Diese beiden Vereine haben die neue Saison identisch eröffnet, mit jeweils einem Sieg und einer Niederlage auf dem Konto. Es ist interessant, dass beide Teams am ersten Spieltag Heimsiege von jeweils 3:1 gefeiert haben, während sie am zweiten Spieltag minimale Auswärtsniederlagen gegen sehr starken Gegner geholt haben. In der vergangenen Saison trafen diese beiden Rivalen vier Mal aufeinander. In der Regulär-Saison haben beide Mannschaften Heimsiege geholt, wobei Waregem etwas überzeugender gewesen ist, während  Genk in der EL-Playoffs erfolgreicher gewesen ist und beide Male gefeiert hat. Beginn: 07.08.2015 – 20:30 MEZ

SV Zulte Waregem

Nach der schlechten letzten Saison, in der sie nichts Besonders erreicht haben gab es bei Waregem zahlreiche Änderungen während des Sommers, aber dennoch waren sie in den ersten zwei Runden der neuen Saison nur durchschnittlich. Zum Saisonauftakt lieferten sie eine gute Partie ab und haben gegen Lokeren einen 3:1-Sieg geholt, mit vielen Neuzugängen im Team, sodass sie in diesem Bereich zufrieden sein können sowie mit den gewonnenen Punkten.

In der zweiten Runde waren sie im Auswärtsspiel gegen Standard solide, aber am Ende blieben sie dennoch punktlos (1:2). Es ist interessant, das sich Trainer Dury nach dem Triumph über Lokeren nur für eine Änderung in der Startbesatzung entschieden hat und so lief der von Juventus ausgeliehene Mittelfeldspieler Thiam auf, anstelle von Buyl und gerade Thiam erzielte das einzige Tor in diesem Match. In der Zwischenzeit erholte sich Verteidiger Mendy und er wird in der Startelf erwartet, während Mittelfeldspieler N`Diaye fraglich ist.

Voraussichtliche Aufstellung Waregem: Bossut – Baudry, Sami, Mendy, Verboom – Aneke, Lepoint – Kaya, de Ridder, Thiam – Leye

KRC Genk

Auch Genk hat eine schlechte Saison hinter sich, da er sich keine Teilnahme an der internationalen Bühne sichern konnte. In den Playoffs schafften sie nicht vor Mechelen zu sein und deshalb haben sie sich im Sommer für gewisse Änderungen entschieden. Es wurde der neue Trainer Peter Maes verpflichtet und auch der Spielerkader erlitt einige Änderungen. Die Saison eröffneten sie mit einem 3:1-Sieg gegen Lueven und vor allem erfreute die Tatsache, dass der Stürmer de Vamargo, den sie von M`gladbach abgekauft haben, zwei Tore erzielte. Sie liefen mit einer äußerst offensiven Aufstellung auf und daher überraschten drei Tore nicht, aber in der zweiten Runde stand ihnen eine viel schwierigere Aufgabe beim aktuellen Meister Gent bevor.

Trainer Maes war nicht so mutig was die Aufstellung angeht und so blieb Schrijvers auf der Ersatzbank sowie Gorius, während Cisse und Okriashvili aufgelaufen sind. Auf dem Spielfeld sahen sie viel schwächer aus und vielleicht werden sie nun wieder offensiv agieren, obwohl Stürmer Unal und Mboy verletzt sind. Auch der rechte Außenspieler Walsh wird ausfallen, weshalb wir in der Abwehr keine Änderungen erwarten sollen.

Voraussichtliche Aufstellung Genk: Koteles – Castagne, Kara, Kabasele, Tshimanga – Gorius, Buyens – Buffel, Okriashvili, Schrijvers – de Camargo

SV Zulte Waregem – KRC Genk TIPP

Beide Mannschaften haben in den ersten zwei Runden unterschiedliche Gesichter gezeigt, aber anscheinend sind jetzt  beide Teams bereit offensiv zu spielen und daher haben wir beschlossen auf viele Treffer in diesem Match zu tippen.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,87 bei betvictor (alles bis 1,77 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
betvictorbonus
30€