Terek Grosny – Krasnodar, 30.07.12 – Premier Liga

Im letzten Spiel der zweiten Runde der russischen Meisterschaft treffen zwei Mannschaften aus der Tabellenmitte aufeinander und das Hauptziel der beiden Mannschaften ist, den Kampf ums Überleben zu vermeiden, wobei sie versuchen werden, am Kampf um die Europaliga teilzunehmen. Terek startete gut in der ersten Runde und verbuchte ein Auswärtsremis, während Krasnodar gegen den favorisierten Rubin einen Sieg holte. Diese beiden Teams sind im letzten Jahr vier Mal aufeinandergetroffen, zwei Mal in der Meisterschaft und zwei Mal in der Abstiegsliga. Terek war erfolgreicher und feierte auswärts beide Male, sowie einmal zuhause, während Krasnodar einen Sieg in Grosny feierte. Beginn: 30.07.2012 – 17:00

Terek hat nach dem solide gespielten regulären Teil der Saison um den Abstieg gespielt, was auch zu erwarten war, aber in dieser Liga waren sie ganz vorne, sodass die eigentliche Gefahr des Abstiegs nicht bestanden ist. Alles in allem befinden sie sich  in der goldenen Mitte und sicher hätten sie nichts dagegen, die Leistung aus der letzten Saison zu wiederholen. Allerdings ist in diesem Jahr das Spielsystem in der russischen Meisterschaft anders, es gibt keine Ligateilung nach dem regulären Teil und somit wird die Saison kürzer und leichter. Während des Sommers wurde in der Mannschaft von Terek nicht viel verändert. Eine Änderung wird vielleicht im Tor stattfinden, weil der erste Torwart Soslan Dzhanaev wahrscheinlich zum Moskauer Spartak wechseln wird. Sie haben den Ersatz bereits gefunden und das ist Anton Amelchenko (Lokomotive Moskau). Amelchenko stand in der ersten Runde im Tor, während Dzhanaev auf der Bank blieb. Man sollte noch erwähnen, dass der Mittelfeldspieler Asildarov das Team verlassen hat, während auf seiner Position der junge Mitrishev (Spartak Nalchik) verpflichtet wurde. Zu Beginn der Saison haben sie ein Auswärtsremis gegen Krylya gespielt und zwar nachdem sie durch den Mittelfeldspieler Ivanov in Führung gingen. Im Spielfinish kassieren sie aber ein Gegentor (Elfmeter). Man sollte aber noch erwähnen, dass sie ohne den besten Torschützen aus letzter Saison, den brasilianischen Mittelfeldspieler Mauricio, spielten.

Voraussichtliche Aufstellung Terek: Amelchenko – Utsiev, Komorowski, Ferreira, Yatchenko – Adilson – Legear, Ivanov, Georgiev, Rybus – Lebedenko

Krasnodar hat durch den Sommer-Einkauf angekündigt, dass diese Saison erfolgreicher als die Letzte, in der sie den ersten Platz in der Abstiegsliga gewonnen haben, sein könnte. In der ersten Runde haben sie den Cup-Gewinner und Super-Cup Gewinner, den favorisierten Rubin mit 2:1 bezwungen. Sie haben das Spiel unter Kontrolle gehabt und mit 2:0 geführt und das Gegentor haben sie aus dem Elfmeter kassiert. Der beste Torschütze aus der letzten Saison, Movsisyan brillierte und er erzielte beide Tore. Die Startelf, für die sich Trainer Muslin entschied, erlitt große Änderungen und sogar vier neue Spieler haben ihren Platz in der Startaufstellung gefunden, während ein neuer Spieler während des Spiels eingewechselt wurde. Der Mittelfeldspieler Kislyak konnte nicht spielen, weil er gerade von Rubin als Leihgabe ins Team gebracht wurde. Deshalb spielten im Mittelfeld Ignatjev und Koman, während Smolnikov und Nakhushev auf den Außenseiten agiert haben. Im Tor stand Revishvili und es ist interessant, dass Muslin Drincic die Chance im defensiven Mittelfeld gab, sowie Vranjes in der Abwehr. Alles funktionierte sehr gut, sodass in diesem Spiel in Grosny keine Änderungen zu erwarten sind. Die Formation bleibt auch die Gleiche, da sie im Spiel gegen Rubin mit Movsisyan als Spitze sowie mit dem verstärkten Mittelfeld sehr gut ausgesehen haben. Die problematische Abwehr aus der letzten Saison hat auf dem Platz ebenfalls sehr gut ausgesehen.

Voraussichtliche Aufstellung Krasnodar: Revishvili – Smolnikov, Vranješ, Amisulashvili, Nakhushev – Drinčić – Ignatjev, Abreu, Koman, Joaozinho – Movsisyan

Wir erwarten ein festes Spiel, in dem die Gastgeber versuchen werden, zum Sieg zu kommen. Sie werden aber vorsichtig sein, weil sich Krasnodar als gefährlich erwiesen hat. Die Gäste werden auf ihre Chance warten und werden nicht sehr viel angreifen und deshalb sind wir der Meinung, dass wir in Grosny ein torarmes Spiel zu sehen bekommen werden.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,68 bei betsson (alles bis 1,60 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

[pageview url=” http://www.fussball-statistiken.com/page.php?sport=soccer&language_id=de&page=match&view=summary&id=1286888 ” title=”Statistiken Terek Grosny – Krasnodar “]