Terek Grosny– Mordovia Saransk 07.08.2015, RUS Premier Liga

Terek Grosny – Mordovia Saransk / RUS Premier Liga – Die erste Begegnung des vierten Spieltags der russischen Meisterschaft ist gleichzeitig ein Kellerderby, weil beide Mannschaften die neue Saison ziemlich schlecht eröffnet haben und immer noch sieglos sind. Beide Mannschaften haben jeweils zwei Remis und eine Niederlage auf dem Konto, wobei Mordovia bessere Tor-Differenz hat und deshalb besser platziert ist. Es ist aber wichtig zu sagen, dass Terek zwei Mal in der Ferne gespielt hat und die einzige Niederlage kassierte er gegen den aktuellen Meister Zenit am letzten Spieltag. Mordovia hat in der ersten Runde verloren und danach zwei Remis eingefahren. In der vergangenen Saison haben diese beiden Rivalen in ihren direkten Duellen den Heimvorteil genutzt und identische Heimsiege von jeweils 1:0 verbucht. Beginn: 07.08.2015 – 18:00 MEZ

Terek Grosny

Klar haben die heutigen Gastgeber viel höhere Ambitionen als sie es bisher gezeigt haben. Sie haben noch keinen Sieg verbucht und daher befinden sie sich in der Gefahrenzone, aber die Saison ist sehr lang und deshalb gibt es keinen Grund zur Panik. Es ist schwer zu sagen, dass sie viel gepatzt haben, weil die Auswärtsniederlage gegen den aktuellen Meister Zenit zu erwarten war, obwohl sie sich zwei Gegentore in den ersten zehn Spielminuten nicht erlauben durften.

Am ersten Spieltag haben sie ein Remis gegen Rostov gespielt sowie am zweiten gegen Kuban (jeweils 1:1). Dieses Spiel gegen Mordavia bietet ihnen sicherlich die beste Chance zu ihrem ersten Sieg in dieser Saison zu kommen. Trainer Rakhimov hat die Startaufstellung bisher nicht allzu viel verändert. In diesem Match wird Kapitän Utsiev wieder rechts außen erwartet, während ihm die größte diesjährige Verstärkung und zwar der rumänische Nationalspieler Grozav noch nicht zur Verfügung steht.

Voraussichtliche Aufstellung Terek: Godzyur – Utsiev, Rodolfo, Semenov, Aissati – Adilson, Mauricio – Lebedenko, Ivanov, Rybus – Mbengue

Mordovia Saransk

Mordovia ist etwas besser platziert in der Tabelle, wobei auch diese Mannschaft noch keinen Sieg verbucht hat. Die Heimniederlage gegen Lokomotiv beim Saisonauftakt war keine große negative Überraschung. In der zweiten Runde verbuchten sie ein Auswärtsremis gegen den zweiten Moskauer Rivalen Dynamo, obwohl sie zwei Mal im Rückstand lagen. Die schlechteste Partie lieferten sie am letzten Spieltag gegen Ural ab, als sie zuhause ein 1:1-Remis gespielt haben. Das Ausgleichstor erzielten sie nämlich erst in der Nachspielzeit. Von  Mordovia wird auch erwartet, dass er ums Überleben kämpft und so ist es klar, dass diese Mannschaft nicht zu leicht zu den Siegen kommen wird, vor allem zu Beginn der Saison, weil sie viele Änderungen im Spielerkader vorgenommen haben und damit auch viele Neuzugänge in der Startelf vorzufinden sind.

Darunter sind nämlich Torwart Revishvili, Verteidiger Rykov, Mittelfeldspieler Stevanovic und der Stürmer Mukhametshin. Sicher werden sie gewisse Zeit zum Einspielen brauchen und da sind noch die Probleme mit dem Ausfall des linken Außenspielers Lomic. Darüber hinaus werden sie vom neuen Trainer Gordeev geleitet. Es erwartet sie also viel Arbeit in nächster Zeit. In dieser Begegnung erwarten wir bestimmte Änderungen der Besatzung, vor allem im Mittelfeld, wo dieses Mal Le Tallec spielen wird.

Voraussichtliche Aufstellung Mordovia: Revishvili – Shitov, Rykov, Nakhushev, Gapon – Stevanović, Le Tallec – Vlasov, Donald, Mukhametshin – Lutsenko

Terek Grosny – Mordovia Saransk TIPP

Beide Mannschaften starteten schlecht in die neue Saison und sind sieglos. Nun erwarten wir, dass eine der beiden Mannschaften diese Negativserie beendet und das ist auf jeden Fall Terek, da er zuhause spielt und bessere Mannschaft zur Verfügung hat.

Tipp: Sieg Terek

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,62 bei betvictor (alles bis 1,56 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
betvictorbonus
30€