hand_ger_bundesligaDieses Match kann sicherlich als Derby der 11. Runde bezeichnet werden, da zwei tolle Mannschaften mit großen Ambitionen aufeinandertreffen werden. Dabei sind sie auch Tabellennachbarn und zwar befinden sich diese beiden Mannschaften auf dem fünften bzw. vierten Platz, wobei sie nur durch einen Punkt getrennt werden. Im Gegensatz zu den vorherigen Saisons, spielt das Team aus Berlin in dieser Saison in der Champions League, während Flensburg nach langer Zeit nicht dabei ist, was ihnen die Arbeit in der Nationalmeistersschaft sicher erleichtert. Wie ausgeglichen diese zwei Teams sind, zeigen auch ihre letzten direkten Duelle. Letzte Saison ist es in Berlin unentschieden gewesen, während Füchse in Flensburg einen Sieg mit einem Tor Unterschied gefeiert haben. Beginn: 08.11.2011. – 20:15

Für die Füchse ist das hier das zweite große Derby in Folge und wieder mal zuhause. In der letzten Runde und zwar vor der Pause wegen dem Zusammentreffen der Nationalmannschaften, haben sie die Mannschaft von Kiel empfangen und eine minimale Niederlage von 32:33 kassiert. Man muss aber sagen dass das Spiel nicht so dramatisch gewesen ist, wie das Ergebnis es suggeriert. Kiel ist in der zweiten Halbzeit ständig in Führung gewesen, nachdem sie in der ersten Spielhälfte unentschieden gespielt haben. Manchmal haben sie sogar mit fünf Toren Unterschied geführt und die Berliner haben das am Ende nur ein wenig gemildert. Das ist natürlich die erste Niederlage in dieser Saison gewesen, aber nicht die erste überhaupt, da die „Füchse“ auch in Göppingen mit zwei Toren Unterschied besiegt worden sind, während sie bei Gummersbach unentschieden gespielt haben, was angesichts des Qualitätsunterschieds als Versagen angesehen werden kann. Dazu spielen sie auch in der Champions League, wo sie mehr als solide sind und zwar wieder mit einer Heimniederlage und zwar gegen Atletico Madrid (33:37), aber auch mit einem tollen Remis bei Medwedi Tschechow, sowie dem Sieg bei Silkeborg. Das gemeinsame für beide Heimniederlagen gegen die favorisierten Gegner ist, dass sie viele Tore verbucht haben und man weiß schon, dass das Markenzeichen der Füchse schon seit Jahren ihre gute Abwehr ist. Deswegen ist das Ziel dieser Mannschaft vor jedem Spiel, auf wenig Tore zu spielen, weil sie in dieser Situation hauptsächlich siegen. Was die Aufstellung betrifft, gibt es keine größeren Probleme mit den Verletzungen. Es stellt sich nur die Frage in was für einem Zustand die vielen Nationalspieler, die vor nur zwei Tagen für die jeweiligen Nationalmannschaften gespielt haben, zurückgekommen sind.

Voraussichtliche Aufstellung Füchse Berlin: Heinevetter, Ninčević, Christophersen, Jaszka, Petersson, Richwien, Laen.{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Die Flensburger haben in dieser Saison so ein Programm, das sie zuhause die meisten Spiele, wenigstens auf dem Papier, mit den leichteren Gegnern spielen, während alle Gastspiele bis jetzt ziemlich schwer gewesen sind. Auch dieses in Berlin gehört auf jeden Fall in diese Kategorie. Auch die Ergebnisse bis jetzt sind gemäß dessen. Vier Heimspiele und genauso viele ziemlich leichte Siege, obwohl sie keinen auseinandergenommen haben, was bedeutet, dass sie es wissen, ihre Kraft zu verteilen und einfach genauso viel zu spielen, wie viel für einen Sieg ohne Probleme notwendig ist, aber ohne unnötigen Energieverbrauch. Die Gastspiele sind etwas anderes und da kann man ungefähr die Kraft dieser neuen Mannschaft aus Flensburg sehen, die vor dem Saisonanfang ein paar tolle Verstärkungen geholt hat. Bei Kiel und dem aktuellen Meister Hamburg haben sie schwere und überzeugende Niederlagen kassiert und besonders kann man das für das Gastspiel in Kiel sagen, als es 35:21 für den Gastgeber gewesen ist, während es bei Hamburg 27:19 gewesen ist. Also beide Male hat der Angriff versagt, was ein wenig wundert, angesichts der Spieler die das Trikot von Flensburg tragen. Die Abwehr ist, außer bei diesen Spielen eigentlich hervorragend und dank ihr haben sie zwei von drei Siegen zu Gast, auf unangenehmen Terrains verzeichnet. In Göppingen mit 23:25 und bei Grosswallstadt mit 20:21. Den dritten Sieg bei Magdeburg in der letzten Runde haben sie mit toller Abwehr in der zweiten Halbzeit verbucht, sowie mit dem mörderischen Veteranen, dem Kreisläufer Knudsen. Er hat sogar 12 Tore verbucht. In toller Form sind auch die Torwärter Andersson und Rasmussen und sie haben bis jetzt auch keine verletzten Spieler, was letzte Saison das größte Problem gewesen ist.

Voraussichtliche Aufstellung Flensburg: Andersson, Eggert, Kaufmann, Mogensen, Glandorf, Svan-Hansen, Knudsen.

Nach all dem was wir geschrieben haben, ist es klar dass es sich um sehr ausgeglichene Mannschaften handelt, die zuhause doch etwas besser sind, aber gleichgute Abwehr in dieser Saison spielen. Also ist ein Match mit ca. 25 Toren pro Mannschaft zu erwarten und wer immer auch gewinnen sollte, wird der Unterschied nicht zu groß sein. So zeigt es auch die Tradition und wir glauben dass die Gäste in so einer Aufstellung nicht überspielt werden können.

Tipp: Flensburg +3

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,72 bei bet365 (alles bis 1,62 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010