Tipp Bundesliga: HSV Hamburg – TV Großwallstadt

hand_ger_bundesligaEs ist nicht gerade ein Derby, aber es ist das einzige Spiel, das diesen Donnerstag in der stärksten Handballliga der Welt gespielt wird. Obwohl Hamburg momentan dritter ist und Großwallstadt erst 12-ter, verleiht das was zwischen diesen Mannschaften in der letzten Saison vorgefallen ist, diesem Match das gewisse etwas. In einem Match in dem Hamburg der Gastgeber und eine Mannschaft, die bis dahin auf eigenem Terrain die maximale Leistung gezeigt hat gewesen ist, war es am Ende mit 22:22 unentschieden. In den letzten fünf Matches hat es Hamburg kein einziges Mal geschafft Großwallstadt überzeugend zu besiegen. Beginn: 17.11.2011. – 20:15

Der aktuelle Deutschlandmeister hat die Titelverteidigung nicht sehr gut angefangen und es ist jetzt schon klar dass sie nicht zweimal hintereinander Meister werden können. Das passiert erstens wegen den etwas schlechteren Partien und zweitens wegen den tollen Partien des größten Rivalen, Kiel. Die Situation ist jetzt, im Gegensatz zur letzten Saison irgendwie umgedreht und zwar als sie in der Meisterschaft toll gewesen sind und in der Champions League ihre Probleme hatten, wobei sie erst von der dritten Position aus, ins Achtelfinale gekommen sind. Diese Saison haben sie in der Champions League die maximale Leistung. Nur in der letzten Runde mussten sie sich ein wenig anstrengen und zwar zu Gast in Koper, wo sie mit sieben Toren in Führung gewesen sind, sich aber entspannt haben und am Ende dann einen minimalen Sieg retten mussten. Was die Meisterschaft betrifft, haben sie am Saisonanfang nichts gezeigt. Sie haben beide Derbys zu Gast verloren. Erst in Berlin bei den Füchsen und dann in der nächsten Runde auch bei den Rhein Neckar Löwen. Die übrigen drei Gastspiele bei den schwächeren Gegnern haben sie zu eigenen Gunsten beendet. Aber bei Gummersbach mussten sie sich besonders anstrengen, wo sie mit viel Glück minimal gefeiert haben. Zu Hause haben sie die maximale Leistung und sind ziemlich überzeugend, sogar gegen Flensburg, den sie mit acht Toren Unterschied besiegt haben und zwar indem sie dem eigentlich tollen Gegner nur 19 Tore erlaubt haben. Auch in der letzten Runde sind sie großartig gewesen und haben Balingen mit 36:22 besiegt. Die Probleme mit den Verletzungen verfolgen sie schon seit dem Saisonanfang, als sie ohne die beiden rechten Guards geblieben sind und zwar Carlen und Lijewski. Somit mussten sie nachträglich Vugrinec engagieren. Danach hat sich auch der mittlere Außenspieler Kraus verletzt, der sich jetzt erholt hat, aber dafür hat sich der Kreisläufer B. Gille verletzt, der für das Abwehrspiel besonders wichtig ist.

Voraussichtliche Aufstellung Hamburg: Bitter, Jansen, Lacković, Duvnjak, Vugrinec, Lindberg, Vori.{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);” <h3><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Großwallstadt schafft es im Moment nicht die Ergebnisse aus der letzten Saison zu wiederholen und zwar als sie im oberen Tabellenteil gewesen sind. Sie sind eine der wenigen Mannschaft die mit einem Sieg zu Gast gegen Kiel und einem Remis gegen Hamburg angeben kann. Aber man muss erwähnen dass die Mannschaft in dieser Saison nicht vollständig geblieben ist. Sie haben den tollen Torwart Mattias Andersson verloren, der der beste Spieler seiner Mannschaft gewesen ist und jetzt steht er vor dem Tor von Flensburg. Noch ein paar Spieler haben den Klub verlassen und ihr Ersatz ist nicht so gut bzw. sie sind noch nicht genug eingespielt. Obwohl sie schon sechsmal in dieser Saison besiegt worden sind, kann man nicht sagen dass sie zu schlecht sind, da sie sehr viele schwere Matches gespielt haben und nur ein paarmal wurden sie ganz überspielt. Sie haben schon drei große Derbys auf eigenem Terrain gehabt und haben kein einziges Mal gesiegt, aber nur Kiel hat sie leicht besiegt. Rhein Neckar Löwen haben si bis zu den endlichen 24:27 richtig angestrengt, während sie von Flensburg mit 20:21 besiegt worden sind. Die schlechteste Partie bis jetzt, ist die Niederlage bei Hannover gewesen, mit einem Unterschied von sieben Toren. Gegen Lemgo haben sie durch ein Tor in der letzten Sekunde mit 19:18 verloren und in der letzten Runde haben sie gegen Melsungen durch ein Tor fünf Sekunden vor dem Ende, den einen Punkt gerettet. Auf der Liste der Verletzten ist der rechte Außenspieler Weinhold, was ein richtiges Handicap ist. In bester Form sind der rechte Flügelspieler Spatz, sowie der linke Außenspieler Kneer.

Voraussichtliche Aufstellung Großwallstadt: Galia, Holst, Kneer, Kohrmann, Schapsmeier, Spatz, Tiedtke.

Der Sieg von Hamburg sollte im Gegensatz zur letzten Saison nicht in Frage gestellt werden. Der Gastgeber ist genauso gut und die Gäste sind doch etwas besser. Dazu hat Hamburg eine etwas bessere Form in letzter Zeit, besonders zu Hause, obwohl sie Probleme mit den Verletzungen haben. Es bleibt die Frage ob dieser Sieg überzeugend sein wird oder ob Großwallstadt auch in diesem Match so etwas entgehen kann. Wir denken dass es so sein wird und dass der Unterschied nicht größer als das angebotene Handicap sein wird.

Tipp: Groswallstadt +7,5

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,87 bei youwin (alles bis 1,77 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010