hand_ger_bundesligaEin wenig unerwartet, aber demnach was die Mannschaften am Meisterschaftsstart gezeigt haben, ist das hier das Derby der 6. Bundesligarunde. Von Löwen hat man vielleicht auch einen besseren Start erwartet, aber Melsungen ist die angenehmste Überraschung, die momentan den dritten Tabellenplatz mit nur einer Niederlage in fünf Runden belegt. Der Tradition nach sollte der Gastgeber siegen, da es so in den beiden letztjährigen Duellen gewesen ist und Melsungen hat nur einmal in den letzten fünf Jahren gefeiert und zwar im Jahr 2007 zu Hause. Interessant ist auch dass sie sich in ca. 15 Tagen im Rahmen des DFB-Pokals wieder begegnen werden. Beginn: 08.10.2011. – 18:00

Rhein Necker Löwen ist doch nicht die Mannschaftaft mit den Ambitionen zum Champion, wie es der Fall letzte Saison gewesen ist. Das erste Zeichen dafür ist die Elimination bei den Qualifikationsturnier für die Platzierung in die Champions League gewesen. Sie mussten sich dann mit dem EHF-Pokal zufriedengeben und schon zwei Niederlagen in der Meisterschaft haben das alles nur bestätigt. Sie haben die Mannschaft im Gegensatz zur letzten Saison verändert, aber sie sollten nicht viel schwächer sein. Sie haben auch ein paar gute Verstärkungen geholt, aber offensichtlich haben sie sich noch nicht eingespielt und da sind auch bestimmte Probleme mit den Verletzungen. Sie haben schon ein großes Derby verloren und zwar zu Hause gegen Kiel in einem Spiel bei dem sie in den ersten 20 Minuten toll ausgesehen haben, dann aber dem Gegner erlaubten ohne größere Probleme den Sieg zu verzeichnen. Diese Niederlage könnte man noch hinnehmen, aber die Niederalge bei Hannover definitiv nicht. Das ist der einzige Sieg dieses durchschnittlichen Teams bis jetzt gewesen und man kann mit Recht behaupten dass die Löwen sich blamiert haben. Das einzige womit sie in dieser Saison wirklich angeben können, ist der Sieg gegen den aktuellen Meister Hamburg. In der letzten Runde haben sie fast den Sieg gegen Lemgo versaut, in einem Spiel in dem sie die ganze Zeit im Vorsprung gewesen sind. Am Ende haben sie dann durch das Tor von Lijewski, vier Sekunden vor dem Spielende minimal gefeiert. Myrhol und Cupic sind immer noch verletzt und einzeln ragen Gensheimer und die Verstärkung in dieser Saison K. Lijewski hervor.

Voraussichtliche Aufstellung Rhein Necker Löwen: Stojanović, Gensheimer, Bielecki, Šešum, K.Lijewski, Groetzki, Gunnarsson.{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Melsungen spielt bis jetzt großartig, obwohl man erwähnen muss, dass sie bis jetzt dreimal zu Hause gespielt haben, einen leichten Gastauftritt hatten und bei dem einzigen schweren Gastspiel wurden sie auch besiegt. Die Liga ist einfach so, dass keine von den Mannschaften leicht zu bewältigen ist und solche überzeugenden Siege gegen Balingen, Hüttenberg oder besonders gegen Gummersbach sollte man nicht unterschätzen. Sie haben noch einen Erstligisten auswärts minimal besiegt und zwar Hildesheim. Die einzige Niederlage haben sie in Flensburg erlebt. Da das Spiel ziemlich ausgeglichen gewesen ist, ist das 28:25 kein schlechtes Ergebnis. Sie befinden sich momentan in der Gruppe der Teams mit den wenigsten kassierten Toren. Also kann man sagen dass die Abwehr die bessere Teamhälfte ist, obwohl auch der Angriff nicht weit entfernt ist. Das alles ist das Ergebnis eines guten Einkaufes im letzten Sommer. Melsungen ist eines der wenigsten Teams die keinen einzigen Spieler verkauft haben, aber geholt haben sie ein paar sehr gute. Das kann man vor allem für den tollen schwedischen Torwärter Per Sandstrom sagen, der jetzt, zusammen mit dem erfahrenen Kelentric ein tolles Torwärterpaar ausmacht. Auf die Position des mittleren Außenspielers haben sie noch einen Schweden geholt und zwar Patrik Fahlgren aus Flensburg, der momentan auch der beste Einzelspieler ist und bei den letzten zwei Matches auch der effektivste. Diese Mannschaft nennt man mit Recht auch die Fremdenlegion, denn da befinden sich drei Griechen, drei Schweden und da sind noch jeweils ein Rumäne, Kroate und Serbe. Deutsche gibt es sogar in der Startaufstellung am wenigsten. Alles in allem ist das eine solide Mannschaft, die es in dieser Saison in die europäischen Cups schaffen könnte.

Voraussichtliche Aufstellung Melsungen: Sandstrom, Allendorf, Sanikis, Fahlgren, Vasilakis, Karipidis, Mansson.

Der Gastgeber ist der Favorit in diesem Match, ungefähr genauso wie es Flensburg gegen Melsungen gewesen ist. Dieses Match endete mit drei Punkten Unterschied, was bedeutet das Melsungen schwer zu besiegen ist. Die „Löwen“ haben bis jetzt nichts Besonderes gezeigt, also glauben wir nicht dass sie diesen Gegner so leicht besiegen können.

Tipp: Melsungen +5,5

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,75 bei hamsterbet (alles bis 1,65 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010