hand_ger_bundesligaDas einzige Spiel der 27. Bundesligarunde das diesen Dienstag gespielt wird, ist ein Duell zwei alter Rivalen und zwar dem siebtplatzierten Magdeburg und dem fünftplatzierten Göppingen. Diese Saison haben sie schon zwei Mal gegeneinander gespielt und jedes Mal hat Göppingen gefeiert aber beide Male war er auch der Gastgeber. Beginn: 05.04.2011 – 20:15

In der Cup-Begegnung ist das ein ziemlich unvorhersehbares Spiel gewesen, das Göppingen mit einem furiosen Spiel im Finish zu seinen Gunsten entschieden hat, während der Meisterschaftsduell eines der schlechtesten Spiele von Magdeburg diese Saison gewesen ist, die mit der Niederlage von 29:17 geendet hat.{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Die Mannschaft von Magdeburg ist in letzter Zeit in einer tollen Form. Sie haben eine Serie von vier Siegen hintereinander, die nach zwei Niederlagen gegen den Favoriten Hamburg und Rhein Neckar Löwen gekommen sind. Von den erwähnten vier Siegen, sind zwei mit überzeugenden Ergebnissen auf dem heimischen Terrain erzielt worden und zwar gegen Gummersbach und Lemgo, während zwei Routine-Gastsiege gegen Friesenheim und Balingen gewesen sind. In der letzten Runde haben sie ein tolles Spiel in den Gästen bei dem unangenehmen Balingen ausgespielt und mit 25:32 gefeiert. Der Sieg wurde kein einziges Mal in Frage gestellt und gespielt haben sehr gut der linke Außenspieler van Olphen mit 6 und der Flügelspieler Weber mit 7 Toren. Nach dieser Serie ist Magdeburg wieder im Spiel um die Platzierung in eines der europäischen Cups in der nächsten Saison. Dafür müssen sie mit dieser Serie weitermachen und wie sie bei den Heimspielen diese Saison spielen, sollte das kein Problem sein. Sie haben nur zwei Niederlagen zuhause kassiert. Eine haben sie gegen Balingen eingefahren und die zweite gegen Hamburg. Die anderen Gegner wurden ziemlich leicht besiegt und darunter sogar ein paar große Teams wie R.N Löwen oder Flensburg. Das was ihnen bei diesem Duell nicht zuspricht ist die Tradition, weil sie Göppingen seit Oktober 2008 nicht besiegt haben, obwohl man sagen muss dass sie in diesen fünf Begegnungen nur einmal die Gastgeber gewesen sind. Sie haben keine Probleme mit den Verletzungen und sie werden in voller Aufstellung versuchen die unangenehme Tradition zu beenden und die tolle Serie der Heimsiege fortzusetzen.

Voraussichtliche Aufstellung Magdeburg: Eijlers, Grafenhorst, van Olphen, Tonnesen, Natek, Weber, Jurecki

Göppingen ist immer noch sehr nah dem dritten Platz, der in die Champions League nächste Saison führt. Sie sind nur zwei Punkte im Rückstand hinter R.N Löwen mit einem Spiel mehr und ein eventueller Sieg gegen Magdeburg währe Gold wert. Aber es wird nicht leicht sein, weil Göppingen zu Hause viel besser spielt und daran ähneln sie sehr ihrem Gegner. Sie sind momentan in einer Serie von zwei Meisterschaftssiegen hintereinander und die waren ziemlich überzeugend und zwar gegen Ahlen in den Gästen und in einem lokalen Derby gegen Wetzlar zu Hause, als ein Unterschied von 12 Punkten entstanden ist. In der Zwischenzeit haben sie auch zwei Spiele aus dem Viertelfinale des EHF Cups gegen den slowenischen Gorenje gespielt. Das erste Heimspiel haben sie mit einem überzeugenden Ergebnis (33:20) gelöst und am Sonntag wurden sie in Velenje mit 26:22 besiegt. Obwohl sie einen großen Vorsprung hatten, hat dieses Spiel noch einmal gezeigt dass Göppingen nicht dieselbe Mannschaft zu Hause und in den Gästen ist. Sie haben ohne Kozlina und Kaufmann, der eine Grippe hatte, gespielt und das entschuldigt sie in einer Weise. Kozlina wird sicher gegen Magdeburg spielen, weil er im Cup EHF nicht auftreten darf. Aber es ist fraglich, ob und in welcher Verfassung der größte Star des Teams Lars Kaufmann antreten wird. Es sind nur zwei Tage seit dem Besuch in Slowenien vorbei und so ist die Müdigkeit sicher immer noch bei Göppingen vertreten, die sowieso keine „breite Bank“ besitzt. Ein Trost ist dass alle anderen Spieler des ersten Teams gesund und bereit sind, aber sie werden auch dazu eine Spitzenpartie brauchen, wenn sie das heiße Feld in Magdeburg unterwerfen wollen.

Voraussichtliche Aufstellung Göppingen: Tahirović, Oprea, Kozlina(Kaufmann), Haas, Thiede, Schone, Spath.

Wir haben schon in der Analyse der beiden Gegner angedeutet, was wir bei diesem Duell erwarten. Obwohl Göppingen sieben Punkte mehr auf der Tabelle hat und schon zwei Mal diese Saison gegen Magdeburg gefeiert hat und auch die Tradition auf ihrer Seite ist, glauben wir das Magdeburg bei dieser Begegnung näher dem Sieg steht.

Tipp: Sieg Magdeburg

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,81 bei youwin (alles bis 1,71 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010