hand_ger_bundesligaHier haben wir noch ein Derby der Bundesliga, obwohl hier die Rolle des Favoriten mehr ausgeprägt ist. THW Kiel ist die einzige Mannschaft in der Bundesliga, die bisher maximale Leistung vollbracht hat. Die Ergebnisse der Magdeburger variieren von ausgezeichnet bis sehr schlecht. Allerdings prognostiziert uns die Tradition der gegenseitigen Duelle in den letzten Jahren eine mehr als ungewisse Begegnung. In der letzten Saison haben die Magdeburger zuhause der Mannschaft aus Kiel eine der schlimmsten Niederlagen des Jahres zugefügt (30:24), während in Kiel „nur“ drei Punkte Unterschied für die Gastgeber gewesen ist. Beginn: 29.11.2011 – 20:00

Vor zwei Saisons feierten die Kieler zuhause einen sehr überzeugenden Sieg, aber in Magdeburg war sehr dramatisch und die Gäste feierten am Ende einen minimalen Sieg.

Die Magdeburger befinden sich in dieser Saison wieder irgendwo im oberen Teil der Tabelle, aber es ist klar, dass sie kaum auf die internationalen Tabellenplätze gelangen können. Derzeit befinden sie sich auf dem sechsten Tabellenplatz und der gewünschte vierte Platz ist nur zwei Punkte entfernt, aber das ist nur ein Scheinbild, während die Magdeburger in Wirklichkeit bereits Schwächen gezeigt haben, die sie kaum ans Ziel bringen können. In dieser Saison haben sie bereits vier Niederlagen kassiert und es ist interessant, dass Magdeburg nicht mehr als eine Heimmannschaft wie in letzten Jahren bezeichnet werden kann. Früher war das heimische Parkett ihr Markenzeichen und jetzt haben sie drei Niederlagen vor eigenen Fans verbucht. All dies waren jedoch sehr schwierige Begegnungen gegen bessere Teams, aber es wurde trotzdem erwartet, dass sie jemanden besiegen. Es gelang ihnen nur in der ersten Runde, Göppingen zu besiegen, aber dann wurden sie von den Füchsen, Löwen und Flensburg bezwungen und zwar ohne viel Ungewissheit. Gummersbach und Hannover waren leicht zu besiegen, aber das war zu erwarten. In der Ferne haben sie meistens gesiegt, aber da ist wieder eine Falle, weil ihre Gegner diesmal viel schwächere Mannschaften als Magdeburg waren. Dennoch haben sie bei Bergisch eine 40:31-Niederlage kassiert, während sie am letzten Spieltag auch bei Grosswalstadt gepatzt haben (32:28). In dieser Woche haben die gegen Izvidjac im Rahmen des EHF-Cups eine leichte Arbeit gehabt, obwohl sie einige Spieler geschont haben. Mit den Verletzungen haben sie keine Probleme, sodass sie mit der stärksten Besatzung auflaufen werden.

Voraussichtliche Aufstellung Magdeburg: Gustavsson, Grafenhorst, van Olphen, Tonnesen, Rojewski, Natek, Jurecki.{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Die Kieler haben immer noch die perfekte Leistung in der Bundesliga, obwohl sie in einigen Spielen unter ihrer objektiven Möglichkeiten gespielt haben. In der Champions League haben sie kleinere Probleme, aber die Platzierung ins Achtelfinale ist nicht gefährdet. In den letzten zehn Tagen haben sie zwei überzeugende Siege über Partizan gefeiert, obwohl ihnen die Serben unerwartet sehr viele Probleme in Kiel bereitet haben. Von Montpellier wurden sie bezwungen und das ist ihre einzige Niederlage in dieser Saison. Als ein schlechtes Ergebnis kann auch das Auswärtsremis gegen Ademar Leon betrachtet werden. In der Meisterschaft siegen sie regelmäßig, obwohl sie nicht immer brillieren. Das beste Beispiel dafür ist der letzte Spieltag, als sie bei Wetzlar einen 28:24-Sieg gefeiert haben. Die ganze Zeit waren sie in Führung, aber der Gegner war ihnen die ganze Zeit dicht auf den Fersen. Etwas Ähnliches war gegen Melsungen zuhause, aber alles in allem sind die Kieler sehr mächtig und sehr nah am Titelgewinn. Sie haben bereits zwei sehr schwierige Gastauftritte hinter sich (die Löwen und Füchsen) und gegen Magdeburg sollten sie keine größere Probleme haben, obwohl die Tradition etwas anderes besagt. Der Unterschied zum letzten Jahr ist in der Tatsache, dass die Kieler momentan keine Probleme mit den Ausfällen haben. Offiziell bester Spieler der Welt, Filip Jicha befindet sich in einer sehr guten Form und zusammen mit noch zwei-drei gutgelaunten Spielern  wird das sicher zum Sieg reichen.

Voraussichtliche Aufstellung Kiel: Omeyer, Klein, Jicha, Narcisse, Andersson, Sprenger, Ahlm.

In den früheren Saisons hatten die Kieler immer sehr viele Probleme bei den Gastauftritten in Magdeburg, aber damals haben sie mit sehr vielen Verletzungsproblemen kämpfen müssen. In dieser Saison haben sie diese Probleme nicht, während die Magdeburger nicht mehr überzeugend zuhause spielen. Deshalb ist der Sieg der Gäste sehr gewiss und ein dramatisches Ende sollte diesmal ausbleiben.

Tipp: Kiel -3,5

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,75 bei hamsterbet (alles bis 1,65 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010