hand_ger_bundesligaDas  kleine Derby dieser Runde wird im Norden Deutschlands gespielt. Flensburg belegt sehr guten dritten Tabellenplatz, der in die Champions League in nächster Saison führt. SC Magdeburg befindet sich mit neun Punkten weniger auf dem Konto auf dem  fünften Platz. Sie sind im Rennen um den EHF -Tabellenplatz. In diesem Wettbewerb sind sie in dieser Saison sehr erfolgreich. Flensburg feierte im Hinspiel in Magdeburg einen 31:28-Sieg, aber eine Saison zuvor hat Magdeburg sowohl zuhause als auch in der Ferne triumphiert. Am vergangenen Wochenende haben sich beide Teams in den europäischen Cups das Halbfinale gesichert. Beginn: 27.03.2012 – 20:15

Die Flensburger befinden sich in einer sehr guten Form, obwohl sie die Heimniederlage im Rückspiel des Pokals der Pokalsieger gegen den ukrainischen Motor Zaporozje ein wenig erschüttert hat. Der einzige Grund für diese einigermaßen akzeptable Niederlage (27:32) ist vielleicht der Sieg von neun Toren Unterschied aus dem ersten Duell. Bereits im Hinspiel haben sie sich den Einzug ins Halbfinale erkämpft, sodass sie im Rückspiel gelassen waren, wahrscheinlich mit den Gedanken bei diesem Duell gegen Magdeburg. Trainer Vranjes hat in diesem Duell sogar keinen der Spieler ausgeruht. Aber wie bereits gesagt, sollten wir dieses Spiel nicht als richtigen Maß ihrer Form nehmen. Viel wichtiger ist es, dass die Flensburger vor zwei Runden in einer fantastischen Partie die Hamburger bezwungen haben (36:30). Dank diesem Sieg befinden sie sich jetzt auf dem dritten Platz. Darüber hinaus befinden sie sich in einer Serie von vier Siegen in Folge. Nach dem Sieg gegen den aktuellen Meister haben sie beim unangenehmen Gastspiel gegen Lübbecke ebenfalls triumphiert. Mit den Verletzungen haben sie keine Probleme und das ist sehr wichtig. Torwart Mattias Andersson weist eine sehr gute Form auf und im Spiel gegen die Hamburger brillierte er. Rasmussen ergänzt sich sehr gut mit ihm und so haben sie der Mannschaft aus Lübbecke nur 21 Tore zugelassen. Der linke Außenspieler Kaufmann ist außer Form, aber er wird von Djordjic sehr gut ersetzt.

Voraussichtliche Aufstellung Flensburg: Andersson, Eggert, Kaufmann(Djordjić), Mogensen, Glandorf, Svan Hansen, Knudsen Werbung2012

Die Magdeburger befinden sich in einer nicht so guten Form wie Flensburg, aber trotzdem haben sie geschafft, sich das Halbfinale des EHF-Cups zu erkämpfen. Sie haben sich keine Niederlage erlaubt, aber insgesamt gesehen, hatten sie viel mehr Probleme. Im Hinspiel gegen Tatran Presov auswärts haben sie Unentschieden gespielt, sodass sie vor eigenen Fans siegen mussten. Sie hatten keine größere Probleme zuhause und feierten einen 26:22-Sieg. In der Meisterschaft spielen sie sehr wechselhaft und es gelingt ihnen irgendwie nicht, in einem der härteren Spiele zu siegen. Am letzten Spieltag haben sie einen lockeren 37:27-Sieg gegen Bergischer gefeiert, aber eine Runde zuvor wurden sie von den Löwen bezwungen. Im Gegensatz zu Flensburg müssen sie mit den Verletzungen kämpfen. Schon lange ist der linke Außenspieler van Olphen nicht dabei und jetzt hat sich auch noch der rechte Außenspieler Jure Natek verletzt, was ein großes Handicap für diese Mannschaft darstellt, weil dieser Spieler auch als rechter Flügelspieler sehr gut agierte. Gegen Tatran war das nicht allzu viel spürbar, weil sie auf dieser Position Ersatz haben und zwar Rojewski, der mehr als solide gewesen ist, während auf der rechten Flügelposition Weber, der beste Torschütze des Teams, spielt. In diesem Spiel werden ihnen Spieler in der Rotation fehlen und da sie in letzter Zeit sehr viele Spiele absolviert haben, ist es klar, dass die Magdeburger viel erschöpfter als ihre Gegner sind.

Voraussichtliche Aufstellung Magdeburg: Gustavsson, Grafenhorst, Pajovič, Tonnesen, Rojewski, Weber, Jurecki

Die Flensburger befinden sich in einer sehr guten Form. In dieser Saison spielen sie vor allem auf eigenem Parkett sehr gut, wo sie bisher nur eine Niederlage kassierten. Im Pokal der Pokalsieger haben sie offensichtlich ein wenig ausgeruht, weil sie eine Niederlage kassierten, aber ohne Folgen, während die Magdeburger mit voller Kraft spielen mussten. Die Magdeburger sind in der Ferne sowieso nicht auf der Höhe des Geschehens und außerdem sind sie aufgrund der Verletzungen von zwei sehr wichtigen Spielern ziemlich geschwächt. Deshalb sind wir der Meinung, dass Flensburg einen sicheren Sieg feiern wird.

Tipp: Flensburg -5

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,87 bei youwin (alles bis 1,77 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010