hand_ger_bundesligaDas fünfzigste Derby des Nordens treten beide Mannschaften gut gelaunt an. Beide haben Siege in Europa verbucht, während Kiel die maximale Leistung in der Meisterschaft hat und Flensburg auf eigenem Terrain maximale Leistung vollbracht hat. Flensburg ist vierter, Kiel erster und sie werden nur durch acht Punkte getrennt, wobei Flensburg ein Spiel weniger hat. Was die Tradition betrifft, dann ist da Kiel viel besser. Sie haben acht der letzten direkten Duelle gewonnen, sowie noch drei beim Pokal und einen in der Champions League. Das letzte Mal haben sie sich am Saisonanfang getroffen und damals haben die „Zebras“ Flensburg zu Hause mit 35:21 deklassiert. Flensburg hat das letzte Mal im Jahr 2007 gefeiert. Beginn: 07.12.2011. – 20:15

Flensburg spielt in dieser Saison sehr gut, obwohl sie drei Niederlagen haben. Aber das sind alles Niederlagen zu Gast gewesen und man hat es auch so erwartet, weil sie am Saisonanfang gegen Kiel verloren haben, dann auch gegen den aktuellen Meister Hamburg und dann auch gegen die Füchse, sowie gegen Berlin. Das Problem ist, dass nur die Niederlage in Berlin, mit einem Unterschied von drei Toren akzeptabel war, während sie in Hamburg und besonders in Kiel sehr hohe Niederlagen erlebt haben. Zu Hause sind alles sehr leichte und ziemlich überzeugende Siege gewesen, während alle vier zu Gast sehr schwer gewesen sind. Bei Groswallstadt haben sie nur einen Punkt mehr gehabt, bei Göppingen zwei, obwohl das ein sehr wertvoller Sieg ist, dann bei Magdeburg drei, was auch sehr wertvoll ist und bei Huttenberg sind es drei Punkte Unterschied gewesen, obwohl man einen viel überzeugenderen Sieg erwartet hat. Das ist auch das letzte Meisterschaftsmatch gewesen, das sie gespielt haben, während sie in der Zwischenzeit auch zwei Spiele im Cup gespielt haben, wo sie in der dritten Runde zweimal den tschechischen Karvin deklassiert haben. Sie haben keine Probleme mit den Verletzungen und haben tolle Einzelspieler auf jeder Position. Besonders sticht in letzter Zeit der linke Flügelspieler Eggert hervor. Dieser dänische Nationalspieler hat vor zwei Runden gegen Gummersbach unglaubliche 18 Tore verbucht, was sicherlich bewundernswert ist. Das größte Problem in diesem Match ist, dass Kiel ihnen einfach nicht passt. Viel Hoffnung setzen sie in Torwart Andersson, der eigentlich gegen diesen Gegner gut ist.

Voraussichtliche Aufstellung Flensburg: Andersson, Eggert, Kaufmann, Mogensen, Glandorf, Svan Hansen, Knudsen{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Kiel hat die maximalen 14 Siege in der Bundesliga, was sicherlich ein fantastischer Erfolg ist. Dazu spielen sie auch in der Champions League, wo sie zweimal ohne Sieg geblieben sind, halten aber die Situation unter Kontrolle. Alles haben sie wieder am Sonntag ins Reine gebracht, als sie in Montpellier gegen eine Mannschaft gefeiert haben, die sie in dieser Saison besiegt hat und zwar auf ihrem Terrain. Sie haben in einem tollen Spiel mit 34:31 gefeiert, wo man noch einmal sehen konnte wie viele gute Spieler Kiel hat. Die Franzosen haben Zeitz total aufgehalten, sowie auch die Kreisläufer und Jicha hat nur drei Stück getroffen. Aber alles haben die tollen Schweden Andersson mit neun Toren, sowie Daniel Narcisse und Palmarsson wieder gut gemacht, während auch der Flügelspieler Klein sehr gut gewesen ist. Jetzt sind sie mit einem Spiel weniger Gruppenzweiter und sie werden bis zum Ende wahrscheinlich den ersten Platz erreichen. Was die Meisterschaft betrifft, machen sie da einfach keine Fehler und sie gewinnen auch wenn sie nicht gerade sehr gut spielen. Das hat man auch im Match gegen Magdeburg letzte Woche gesehen, als sie sich bis zu den letzten 15 Minuten angestrengt haben und dann mit einer furiosen Serie alle Dilemmas beendet haben. Das Problem bei dieser Begegnung könnte die Erschöpfung sein, da das hier schon das dritte Match in sieben Tagen ist und alle sind auswärts gewesen. Dazu erwartet sie am Sonntag noch ein großes Derby gegen den aktuellen Meister Hamburg, aber zu Hause. Deswegen könnte entscheidend sein dass sie vollständig sind, da sich auch Kreisläufer Ahlm erholt hat.

Voraussichtliche Aufstellung Kiel: Omeyer, Klein, Jicha, Narcisse, Andersson, Sprenger, Ahlm

Kiel ist natürlich der Favorit in diesem Match, aber mehr wegen der Tradition. Flensburg ist eine sehr gute Mannschaft und wenn sie gemäß ihrer Möglichkeiten spielen, können sie jeden besiegen. Kiel ist auch sehr müde und in einer Serie von schweren Matches, also könnte das Spiel ungewiss werden.

Tipp: Flensburg +3,5

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,90 bei hamsterbet (alles bis 1,80 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010