Tipp Bundesliga: SG Flensburg – TBV Lemgo

hand_ger_bundesligaDas Duell der alten Rivalen kann eigentlich nicht viel in der Tabelle ändern, aber die Begegnungen zwischen SG Flensburg und TBV Lemgo sind immer interessant und deshalb haben wir uns für die Analyse dieses Spiels entschieden. Die Flensburger sind ohne CL-Titel geblieben, aber sie haben sich die Teilnahme am EHF-Cup in der nächsten Saison gesichert, während Lemgo auch in diesem Wettbewerb nicht spielen wird. Im Hinspiel hat Lemgo einen überzeugenden Sieg über Flensburg gefeiert und diese Niederlage könnte ein zusätzliches Motiv für die Gastgeber darstellen. Beginn: 11.05.2011 – 20:15

Die Flensburger waren noch vor zehn Tagen in drei Wettbewerben aktiv. Zuerst wurden sie vom Ciudad Real aus der Champions League gekickt und dann am vergangenen Wochenende wurden sie im Finale des deutschen Cups bezwungen, sodass sie Hoffnung nur noch in der Meisterschaft, wo sie in dieser Saison eh schlecht gespielt haben, schöpfen können. Im Spiel gegen Ciudad Real konnte man nicht viel erwarten, aber eine Heimniederlage mit 14 Toren Unterschied hat man wiederrum gar nicht erwartet. Den Eindruck haben sie ein wenig im Rückspiel verbessert, aber es war klar, dass der spanische Vertreter vollkommen gelassen in dieses Spiel ging. Im Halbfinale des Cups haben sie ein großartiges Ergebnis erzielt als sie den CL-Halbfinalisten Rhein Necker Löwen mit 22:20 bezwungen haben. Im Finale warteten die Kieler auf sie und sie wollten die Trophäe um jeden Preis. Jetzt bleibt ihnen nur noch die Meisterschaft, wo noch vier Runden zu spielen sind. Wenn sie Göppingen aufholen, können sie ihre Platzierung eventuell um einen Platz verbessern, aber in der Regel bedeutet das ihnen nicht viel. Sie haben sich die Teilnahme am EHF-Cup für die nächste Saison gesichert, aber in der CL werden wir sie nicht spielen sehen. Hoffentlich werden sie schaffen, motiviert in dieses Spiel zu gehen, um sich nach zwei sehr schwierigen Begegnungen am letzten Wochenende für die 34:27-Niederlage vom Lemgo aus dem Hinspiel zu rächen. Das Team muss schon länger ohne Oscar Carlen auskommen, während alle andere ziemlich müde sind. Beutler befindet sich derzeit in der besten Form, während die Flügelspieler Eggert und Sven Hansen solide spielen.

Voraussichtliche Aufstellung Flensburg: Beutler, Eggert, Szilagyi, Mogensen, Mocsai, Svan Hansen, Knudsen.{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);” <h3><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Die Mannschaft von Lemgo hätte genau wie ihr Gegner an eine Trophäe in dieser Saison kommen können, weil sie bereits in einem Finale stand. Es geht um EHF-Cup, wo Lemgo in dieser Saison viel besser als in der Meiserschaft gespielt hat. Bis ins Finale haben sie keine Niederlage kassiert und im Halbfinale haben sie den spanischen Vertreter Ademar Leon beide Male bezwungen. Doch im Finale wartete auf sie der Bekannte aus der Bundesliga, Grosswallstadt und bezwang sie in beiden Begegnungen, wodurch er sich den Titel ergattert hat. Angesichts der schlechten Partien in der Meisterschaft werden sie in der nächsten Saison auf der internationalen Bühne nicht tätig sein. Wenn man noch die schlechte finanzielle Situation und Ankündigung des Verkaufs der besten Spieler hinzufügt, ist es klar, dass sie durch schwierige Zeiten gehen. Ohne besondere Motivation werden sie bis zum Ende der Saison spielen und bereits am letzten Spieltag gegen Melsungen haben meist die Spieler gespielt, die bis dahin nicht im Vordergrund standen. Sie haben ohne größere Probleme einen 36:28-Sieg gefeiert und auf der Bank blieben Glandorf und Ilyes. Vielleich deshalb weil sie zu müde nach einer anstrengenden Saison gewesen sind, oder vielleicht weil sie den Abgang aus dem Verein angekündigt haben, das wissen wir allerdings nicht. Deren Ersatz hat nicht schlecht gespielt, aber das war der Fall im Spiel gegen Melsungen. Sie haben keine Probleme mit den Gastauftritten in dieser Saison und sie haben in der Ferne viel mehr Punkte geholt als zuhause und zusammen mit Wetzlar sind sie einzigartig in dieser Kategorie. Sie haben keine verletzten Spieler und die einzige Frage ist, für welche Aufstellung sich der Trainerstab entscheiden wird.

Voraussichtliche Aufstellung Lemgo: Lichtlein, Liniger, Datukashvili(Ilyes), Schneider, Hermann(Glandorf), Kehrmann, Theuerkauf(Preis).

Obwohl keine der Mannschaften ein besonderes Motiv in dieser Begegnung hat, werden beide Teams trotzdem versuchen zu siegen, und dieser Ehrgeiz wird auf der alten Rivalität beruhen. Die Flensburger sind ein wenig näher an einem Sieg, obwohl sie am letzen Wochenende zwei sehr schwierige Begegnungen absolviert haben. Einzeln sind sie ebenfalls besser, noch dazu sind sie die Gastgeber und wenn es ihnen gelingt, das eigene Tempo aufzuzwingen, werden sie problemlos siegen.

Tipp: Flensburg -3,5

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,74 bei bet365 (alles bis 1,64 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010