hand_ger_bundesligaDas einzige Spiel der Handball Bundesliga, das in dieser Woche gespielt wird, ist die Nachholpartie der 20. Runde zwischen Lemgo und Kiel. Die Duelle der beiden Teams haben schon immer viel Aufmerksamkeit erregt, obwohl in dieser Saison der Qualitäts- und Punkteunterschied stark auf der Seite von Kiel liegen. Trotzdem ist die Begegnung für beide Teams sehr wichtig, da der Gastgeber um einen internationalen Tabellenplatz mitkämpft und die Gäste sind auf dem zweiten Platz, mit der Hoffnung immer noch die Meisterschale holen zu können. Im letzten Herbst hat Kiel Lemgo mit 35:26 deklassiert. Beginn: 12.04.2011 – 20:15

Lemgo spielt ansonsten eine durchschnittliche Saison, was am besten die Platzierung auf dem achten Platz bezeugt. Man hat auch nicht mehr erwarten können, wenn man die finanziellen Probleme in Betracht zieht. Aber es sollte gesagt werden, dass Lemgo im Halbfinale des EHF Cups ist, was sicherlich ein tolles Ergebnis ist. Der Gegner wird ein alter Bekannter aus Bundesliga sein und zwar Großwallstadt. Davor müssen sie ein paar wichtige Meisterschaftspiele spielen und versuchen einen internationalen Tabellenplatz zu sichern. Das Spiel gegen Kiel ist vielleicht auch entscheidend. Es ist sicher nicht aufmunternd, da der Gegner sehr gut ist, aber er ist trotzdem auch von der letzten Niederlage „betäubt“. Wie viel das Lemgo helfen kann ist eine große Frage, aber die momentane Form, die sicher helfen kann ist gar nicht so schlecht. Lemgo ist nämlich in einer Serie von drei Siegen. Obwohl, die Gegner sind aus der unteren Tabellenhälfte waren und zwei Siege wurden zuhause geholt. Gegen einen etwas besseren Gegner geht das Ganze etwas schwerer und bis jetzt können sie nur mit dem Sieg gegen Flensburg prahlen. Sie haben auch zwei Remis und zwar gegen Rhein Neckar Löwen und Göppingen verzeichnet, was sicherlich die Ergebnisse sind, die man erwähnen sollte. Übrigens ist Lemgo auch die einzige Mannschaft, neben Melsungen, die mehr Punkte bei Gastauftritten als zuhause erreicht hat. Sie haben sogar 17 Punkte, die sie in der Fremde geholt haben. Auswärts ist besser als Lemgo nur das führende Trio und zwar Hamburg, Kiel und Löwen. Trotzdem haben sie den letzten Besuch bei Kiel nicht in einer guten Erinnerung. Das ist das einzige Spiel in dieser Saison, neben dem Gastspiel bei Magdeburg, bei welchem Lemgo völlig überspielt wurde. Sie können sehr unangenehm sein, wenn sie einen ihrer guten Tage haben. Das Team aus Lemgo hat eine Gruppe von sehr guten Einzelspielern, mit ein paar Nationalspielern, die einen sehr harten Handball spielen und deswegen kann man sie schwer völlig überspielen. Kurz vor diesem Match haben sie keine Probleme mit den Verletzungen gehabt.

Voraussichtliche Aufstellung Lemgo: Lichtlein, Liniger, Ilyes, Schneider, Glandorf, Kehrmann, Preis{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Das was Kiel in den letzten zehn Tagen gemacht hat, hätten nur die größten Feinde dieses Klubs vorhersehen können. Kiel hat nach der Winterpause bei weitem den besten Handball in Europa gespielt. Sie waren in einer Serie von 15 Siegen. Sie haben unaufhaltsam ausgesehen und der Leader Hamburg war ziemlich bedroht. Und dann ist der durchschnittliche Großwallstadt gekommen und hat die „Zebras“ in ihrer Halle bezwungen. Das ist ein Spiel gewesen, bei welchem ihnen nichts von der Hand ging und was für einen Schock sie erlebt haben, hat das Derby gegen R.N Löwen sieben Tage später gezeigt. Die Partie gegen die Löwen war wieder zuhause und sie wurden mit unglaublichen sieben verfehlten Siebenmetern besiegt. Obwohl sie theoretisch immer noch den Titel holen können, haben diese beiden Niederlagen die Träume von einer Titelverteidigung zerstört. Kiel müsste alle Spiele bis zum Saisonende gewinnen und Hamburg müsste vier von sechs Spielen verlieren, was natürlich zu viel wäre. Deswegen wendet sich Kiel dem Plan „B“ zu und das sind die Champions League, der deutsche Pokal und die Verteidigung des zweiten Platzes in der Meisterschaft, die durch erwähnte zwei Niederlagen ziemlich gefährdet ist und zwar von zwei Teams, Löwen und Füchsen. Jede neue Ligapleite würde sie teuer zu stehen kommen und so ist auch dieses Spiel sehr wichtig. Für ihr Selbstbewusstsein war auch der Sieg vom letzten Wochenende bei Wetzlar sehr wichtig. In diesem Spiel hat nur Narcisse nicht mitgespielt, während alle anderen Stammspieler dabei waren. Sie sind auch gegen Großwallstadt komplett gewesen, aber das hat nicht geholfen, genau wie gegen die Löwen. Es sieht so aus als wären sie besser dran, wenn man drei, vier Stammspieler aussortieren würde. Wie auch immer, sie müssen einfach dieses Spiel gewinnen.

Voraussichtliche Aufstellung Kiel: Omeyer, Lundstrom, Jicha, Palmarsson, Zeitz, Sprenger, Ahlm.

Trotz der aufgezählten Niederlagen bleibt Kiel immer noch Kiel und so denken auch die Buchmacher. Die Quote auf den Sieg der „Zebras“ ist sehr klein und so sollte man sich dem Handicap zuwenden. Gegen Lemgo ist zwar sehr schwer zu spielen, vor allem wenn das Spiel in Lemgo ausgetragen wird, aber THW Kiel sollte einen Auswärtssieg holen können, der nicht allzu knapp ausfallen wird.

Tipp: Kiel -3,5

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,89 bei youwin (alles bis 1,80 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010