Tipp Champions League: Chambery Savoie HB – RK Zagreb

handball_championsleagueDieses Match der Gruppe „A“ könnte, was den zweiten Platz betrifft vieles entscheiden, da Barcelona fast ganz sicher erster ist. Wenn die Mannschaft von Zagreb gewinnen würde, wären sie diesem Ziel sehr nahe. Im Gegensatz könnte die Entscheidung im nächsten Match der gleichen Gegner in Zagreb fallen. Interessant ist auch, dass sie sich im Jahr 2009 auch in der Champions League getroffen haben und Chambery hat in Zagreb überrascht, indem sie mit einem Unterschied von zwei Toren gefeiert haben. Der kroatische Meister hat es dann mit einem doppelten Unterschied in Frankreich zurückgezahlt. Beginn: 20.11.2011. – 17:00

Bei dem Vizemeister von Frankreich, Chambery läuft bis jetzt alles nach Plan was die Champions League betrifft, aber zwei entscheidende Matches kommen erst. In den vorherigen vier Runden hat Chambery Siege zu Hause gegen Sävehof und was noch wichtiger ist gegen Kadetten verbucht, sowie zu Gast bei Bosna in Sarajevo. Die einzige Niederlage haben sie in „Blau Grani“ von Barcelona erlitten und zwar mit nur drei Toren Unterschied, was bedeutet dass sie sich dem aktuellen Europameister hervorragend wiedersetzt haben. Es ist nicht gut dass sie gegen den Schweizer Meister auf eigenem Terrain keinen überzeugenderen Sieg als 33:29 verbucht haben. Die Kadetten haben schon bei Sävehof in Schweden versagt und wurden auch von Zagreb auf eigenem Terrain besiegt. Deswegen würde ein eventueller Sieg in diesem Match wenigstens die dritte Position sichern. Besorgniserregend könnte die Form sein, die sie in der Nationalmeisterschaft zeigen. Sie sind gleich hinter dem aktuellen Meister Montpellier gewesen, aber dann haben sie zuerst Nantes mit 27:26 auf eigenem Terrain schwer besiegt und dann am Donnerstag wurden sie unerwartet zu Gast bei Tremblay besiegt und zwar ziemlich überzeugend mit 32:36. Die Atmosphäre ist also kurz vor diesem Spiel nicht so gut.

Voraussichtliche Aufstellung Chambery: Grahovac, Gille, Bičanić, Bašić, Barachet, Paty, Detrez{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);” <h3><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Die Mannschaft von Zagreb hat endlich eine Gruppe bekommen, in der sie objektiv gesehen zweiter sein sollten. Das bringt dann später eine leichtere Auslosung für das Achtelfinale, aber diese Rolle stellt sie auch unter Druck, mit dem sie jetzt solide umzugehen wissen. Sie haben mit einer nicht so überzeugenden Partie zu Hause gegen Sävehof angefangen und mit vier Toren Unterschied gewonnen. Dann haben sie aber alles mit dem überzeugenden Triumph gegen Bosna wieder gutgemacht. Den wertvollsten Sieg haben sie in der dritten Runde verbucht, als sie beim ungemütlichen Gastspiel in Schaffhausen gegen die Kadetten einen minimalen Sieg gefeiert haben. Danach sind sie zu Hause gegen das favorisierte Barcelona einem Punkt nahe gewesen, haben aber diese Gelegenheit tollpatschig verspielt und wurden minimal besiegt. Die Platzierung ins Achtelfinale ist nicht fraglich, aber jetzt gehen sie in den Kampf um den zweiten Platz gegen den französischen Vizemeister. Sie haben in diesem Match kein Imperativ, werden aber sicherlich versuchen, dass es wenigstens ein ausgeglichenes Match wird. Wenn es auch zu einer Niederlage kommen sollte, soll sie minimal sein. Somit könnten sie gegen den gleichen Gegner in der nächsten Runde zu Hause einen überzeugenderen Triumph verbuchen, der ihnen dann den Vorteil bringen würde. Aber die Aufstellung, die sie haben verlangt dass sie in jedem Spiel gewinnen. Also werden sie, gemäß dessen alles geben, um auch in diesem Match zu gewinnen und so jede Ungewissheit zu beseitigen. Sie werden es nicht leicht haben und werden ein besseres Match als in Schafhausen, als sie mit viel Glück gesiegt haben, spielen müssen. Manuel Strlek wird erholt wieder zurückkommen und sie spielerisch stärken. Er wird seinen Platz des linken Flügelspielers einnehmen. Ein Problem könnte die Verletzung von Toni Valcic werden, der auch für das Abwehrspiel sehr wichtig ist, während der Slowene Spiler ihn sehr gut in der Abwehr ersetzen kann. Die anderen sind bereit und vieles wird auch von der Laune des Torwarts und Aufbauspielers Ivan Balic abhängen.

Voraussichtliche Aufstellung Zagreb: Šego, Štrlek, Špiler, Balić, Kopljar, Horvat, Marić

Es scheint als ob in Chambery die Krise herrschen würde, was die Ergebnisse in der Nationalmeisterschaft bestätigen. Anderseits hat auch Zagreb, im Rahmen der SEHA-Liga in Skopje gegen Metalurg unentschieden gespielt. Sie sind aber trotzdem unserer Meinung nach die Favoriten in diesem Match, da sie nicht unter Druck stehen. Wir werden jedenfalls an Balic und die anderen glauben.

Tipp: Sieg Zagreb

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,00 bei hamsterbet (alles bis 1,90 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010