handball_championsleagueDie stärkste Paarung des Viertelfinales der Champions League hat die Erwartungen im Hinspiel völlig gerechtfertigt. Somit erwarten wir etwas Ähnliches auch beim Rückspiel. Wie erwartet, hat das erste Spiel, das Barcelona 27:25 gewonnen hat, nichts entschieden und die Entscheidung über den Halbfinalisten wird in der „Sparkassen Arena“ fallen. In dieser Halle ist Barcelona das einzige unbesiegte Team in dieser Saison gewesen. Beginn: 01.05.2011 – 18:30

Die Mannschaft aus Kiel kann nach dem Rückspiel trotzdem zufrieden sein. Alles in Allem sollte Barcelona hochzufrieden sein, weil die Spanier zur Halbzeit vier Tore hinten lagen. Der 2-Tore-Rückstand sollte aber für Kiel aufholbar sein. In der letzten Zeit gibt es aber viele Schwankungen im Spiel der Kieler, die sie bis jetzt nicht gezeigt haben. Es ist schwer zu sagen woher sie stammen, vor allem jetzt wenn die Mannschaft komplett ist. Es ist zwar der Fall, dass ein paar Spieler die richtige Form in der letzten Zeit ein wenig verloren haben, wie z.B. Palmarsson und Zeitz und die vor kurzem erholten Andersson und Narcisse. Aber Kiel hat eine große Auswahl an guten Spielern und deshalb kann das auch nicht der wahre Grund sein. Wahrscheinlicher ist es, dass die Spieltaktik der Kieler seitens von Gegnern verstanden wurde und die stärkeren Teams haben sofort die passende Antwort darauf gefunden. Das haben und die Rhein Neckar Löwen und Barcelona sehr gut gezeigt aber auch Hamburg. Genau deswegen geht der Titel des deutschen Meisters an Hamburg und nicht nach Kiel. Jetzt ist die Champions League der einzige Wettbewerb, wo man zu einer großen Trophäe kommen könnte. Vielleicht hat eine Art Sättigung unter den Spielern breitgemacht. Unter ihnen sind die Meisten schon sehr lange zusammen, sie haben schon alles erreicht und diese Saison verteidigen sie sogar drei Titel. Man sagt, dass es leichter ist einen Titel zu gewinnen als zu verteidigen.

Voraussichtliche Aufstellung Kiel: Omeyer, Klein, Jicha, Ilić, Zeitz, Sprenger, Ahlm{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Barcelona hat im ersten Spiel nur die Hälfte des Geplanten erreicht. Eine minimale Bedingung damit sie zufrieden sind ist irgendein Sieg gewesen und sie haben ihn geschafft. Die bedeuten ihnen Ergebnismäßig nicht viel, aber können psychologisch sehr wichtig sein. Wenn sie das Finish des Spiels etwas „kluger“ ausgespielt hätten, hätten sie leicht auch zu einem größeren Vorsprung kommen können, aber es ist so wie es ist. Jetzt folgt das zweite Spiel in der „Sparkassen Arena“, die für sie glücksbringend ist. Da haben sie in der Gruppenphase gegen Kiel unentschieden gespielt und zwar nachdem sie in der Halbzeit mit vier Toren Rückstand hinten lagen. Damals sind beide Teams ziemlich geschwächt gewesen und Barca haben Rocas und Sarmiento das Remis gebracht, die Spieler die jetzt nicht mehr im Vordergrund stehen. Auch letzte Saison hat Barcelona bei diesem Gastauftritt gut gespielt und sogar einen Sieg gefeiert, aber die Saisons davor hat es auch unangenehme Niederlagen mit sogar zehn Toren Unterschied gegeben. Das gehört aber der Vergangenheit an. Kiel wird sicher versuchen schneller und aggressiver zu spielen und Barcelona wird auf die Fehler warten, die bei so einer Spielweise oft vorkommen. Sicher hat Barcelona das Spiel gegen Ciudad Real, das am Dienstag gespielt wurde, nicht geholfen, weil sie sich nur noch mehr erschöpft haben. Diese Begegnung ist nicht entscheidend für die Meisterschaft gewesen, weil Barcelona mehr als dominant in Spanien ist. Jedenfalls sind sie mit 30:27 bezwungen worden und dies war die erste Liganiederlage der Katalanen. Ein Blick auf die Aufstellung gegen Ciudad zeigt, dass sie kein Spieler erholt wurde, sondern mit allen Spielern gespielt wurde. Das Spiel hat auch gezeigt, dass der Kreisläufer Noddesbo, die Außenspieler Rutenka und Nagy und der Torwart Šarić in einer sehr guten Spielform sind und dass man von ihnen viel in diesem Spiel erwarten kann.

Voraussichtliche Aufstellung Barcelona: Šarić, Juan Garcia, Rutenka, Romero, Nagy, Tomas, Noddesbo.

Wahrscheinlich wird das wieder ein ziemlich ausgeglichenes Spiel sein, in dem vielleicht ein Ball oder ein Angriff darüber entscheiden, wer ins Halbfinale kommt. Wenn wir so ein Spiel vorhersagen, dann ist es klar dass doch Kiel, dem Sieg näher sein sollte. Es bleibt nur die Frage offen, ob der Torevorsprung für das Weiterkommen reichen wird. Sie brauchen einen Vorsprung von drei Toren und das hört sich erreichbar an.

Tipp: Kiel -2,5

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,85 bei bwin (alles bis 1,75 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010