Tipp DHB-Pokal: THW Kiel – SG Flensburg-Handewitt

handball_logoDies ist Finale des deutschen DHB Pokals und man kann sagen, dass dies ein erwartetes Finale ist, unabhängig davon, dass die Endrunde vierer Teams in Hamburg stattfindet, woran natürlich auch die Gastgeber teilgenommen haben.  Wir sagen teilgenommen, weil sie im Halbfinale eliminiert wurden und zwar gegen die Mannschaft aus Kiel, die immer noch keine Niederlage in den heimischen Wettbewerben kassiert hat. Der zweite Finalist war auf jeden Fall erwartet, weil die Flensburger gegen noch nicht ausgereifte Mannschaft aus Lübbecke gespielt haben. Das große Finale ist gleichzeitig das dritte Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften in dieser Saison. In den ersten beiden Duellen feierten die Kieler sichere Siege, vor allem zuhause, als sie mit 14 Toren Unterschied triumphierten. Dieses Duell ist die Wiederholung des letztjährigen Finales. Damals feierte Kiel einen 30:24-Sieg. Beginn: 06.05.2012 – 16:00

Die Kieler sind immer noch im Rennen auf alle drei Titel. In der Bundesliga haben sie schon gefeiert, obwohl noch einige Runde zu spielen geblieben sind. In der Bundesliga haben sie 29 Runden gespielt und ebenso viele Siege verbucht. In der Champions League haben sie im Gastspiel gegen Co Zagreb triumphiert und im Halbfinale erwartet sie ein Duell gegen die Füchse. Aber vorher wollen wir die absolute Dominanz in der nationalen Wettbewerben bestätigen. Am Samstag haben sie den Gastgeber des Turniers bezwungen (27:25). Das Ergebnis zeigt uns sehr gut, dass sie es nicht einfach hatten. Sie haben das Spiel schlecht eröffnet und  waren schnell mit drei Toren im Rückstand, aber bis zur Halbzeit haben sie geschafft, in Führung zu gehen. Der Gegner gab aber nicht auf und so ging er in der zweiten Halbzeit wieder in Führung. In den letzten fünf Minuten waren sie völlig ausgeglichen. Aber dann verschließt der großartige Torwart Omeyer sein Tor, sodass die Gastgeber kein Tor mehr bis zum Ende des Spiels erzielt haben, während Narcisse und Ahlm mit ihren Treffern den Sieg ihrer Mannschaft bringen. Ein wenig ungewöhnlich für Kiel, aber nur sieben Spieler haben getroffen. Das wichtigste ist aber, dass sie für das große Finale vollständig sind.

Voraussichtliche Aufstellung Kiel: Omeyer, Lundstrom, Jicha, Narcisse, Andersson, Sprenger, Ahlm Werbung2012

Die Mannschaft aus Flensburg spielt eine sehr gute Saison. Damit sie großartig wird, brauchen sie eine Trophäe. In der Meisterschaft werden sie sie sicher nicht gewinnen, weil diese bereits in Kiel ist, aber da ist noch die Champions League. Sie haben auch Chance im Pokal der Pokalsieger, aber dies steht jetzt im Hintergrund. Am Gewinn des nationalen Cups sind sie mehr interessiert und zwar aus mehreren Gründen. Letztes Jahr haben sie im Finale verloren und diesmal spielen sie gegen denselben Gegner, sodass sie auch jeden Fall Revanche wollen. Darüber hinaus haben die Flensburger in diesjährigen Duellen gegen ihre nördliche Nachbarn bereits zwei Mal verloren, davon einmal überzeugend. Im Lager von Flensburg wäre man glücklicher, wenn der Gegner Hamburg wäre, weil sie diese Mannschaft in dieser Saison einmal bezwungen haben. Gegen Kiel werden sie es unglaublich schwer haben. Flensburger spielten im Halbfinale gegen Lübbecke und bereits vor dem Spiel wusste man wer der absolute Favorit ist und die Flensburger bestätigten dies nur. Von der ersten Minute an haben sie ein hohes Tempo aufgezwungen und der Gegner konnte nicht mithalten. In der Halbzeit waren sie in Führung mit vier Toren Unterschied. Lübbecke hat erst im Spielfinish ein wenig gedroht, aber ernsthaftere Probleme hat sehr guter Torwart Andersson nicht zugelassen. Am Ende lautete das Ergebnis 29:24. Der linke Flügelspieler Eggert war der effizienteste Spieler, obwohl er die meisten Treffer von der Siebenmeterlinie erzielt hat. Ausfallen wird Glandorf und dies könnte ein entscheidender Faktor im Duell gegen Kiel sein.

Voraussichtliche Aufstellung Flensburg: Andersson, Eggert, Kaufmann, Mogensen, Mocsai, Svan Hansen, Knudsen

Kiel ist auf jeden Fall der Favorit in diesem Match und zwar aus mehreren Gründen. Sie spielen eine großartige Saison und im Halbfinale haben sie den Gastgeber bezwungen, was ein zusätzlicher Anreiz ist, während sie gegen Flensburg in dieser Saison bereits zwei Mal triumphierten. Sie verteidigen Titel und unserer Meinung nach werden sie es problemlos schaffen, weil die Flensburger kaum mithalten können, zumal sie ohne Glangdorf auf der rechten Außenseite auskommen müssen.

Tipp: Kiel -4,5

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,85 bei bet365 (alles bis 1,75 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010