Tipp EHF Cup: Frisch Auf Göppingen – Rhein Neckar Löwen

handball_logoAngesichts des etwas schlechteren Fußballangebots haben wir wieder Handball für unsere Leser analysiert und zwar das EHF-Halbfinalspiel. Wenn es um die Schlussphase der europäischen Handballpokale geht, ist es nichts Ungewöhnliches das zwei Teams aus der stärksten Handballliga der Welt aufeinandertreffen und zwar der Bundesliga. Dies ist das Rückspiel und im Hinspiel hat überraschenderweise Göppingen eine tolle Gegenwehr den favorisierten R.N. Löwen geboten und der Gastgeber hat nur einen knappen 33:32-Sieg geholt, was dieses Rückspiel sehr interessant macht. Die beiden Teams haben schon beide Meisterschaftspiele hinter sich und beide haben die Löwen gewonnen und das Spiel in Göppingen vor mehr als einem Monat haben Löwen 30:29 gewonnen, was also bedeutet, dass Rhein Necker Löwen alle drei Aufeinandertreffen zwischen diesen zwei Teams gewonnen hat. Beginn: 27.04.2012 – 19:30

Göppingen hat im Hinspiel alle angenehm überrascht und jetzt sind die Göppinger, was die Finalqualifizierung angeht, in einer sehr guten Situation. Sie haben ein Heimspiel vor sich und einen minimalen Rückstand aufzuholen, aber wenn man die ganze Saison betrachtet, kann man nicht sagen, dass sie jetzt die Favoriten sind. Göppingen ist in dieser Saison nicht so gut wie in den vorherigen Saisons und nicht mal zuhause, wo sie jahrelang schwer zu bezwingen waren. Sie sind Tabellenneunter und das bedeutet genau in der Mitte, also sind sie sehr weit vom Kampf um die internationalen Tabellenplätze entfernt und auch die letzten Meisterschaftsspiele sind kurz vor dem Halbfinalduell nicht vielversprechend gewesen. Göppingen hat die letzten drei Heimspiele verloren und zwar erst gegen Rhein Necker Löwen und dann hat sie dazu noch Gummersbach völlig überrascht und deklassiert. Gegen Kiel hat man ja auch nichts anderes erwartet. Sie haben aber den Gesamteindruck mit dem Auswärtssieg gegen Balingen ein wenig verbessert. Der beste Spieler von Göppingen ist momentan Momir Rnic, der in letzter Zeit in jedem Spiel der beste Torschütze seines Teams ist. Im ersten Spiel hat er acht Tore erzielt, genau wie gegen Kiel und somit ist es klar, dass vieles von seiner Spielform abhängen wird. Nur sechs Spieler haben sich im Hinspiel in die Torschützenliste eingetragen und somit ist klar, dass sie eine kurze Ersatzbank haben und von der rechten Flügelposition wurde überhaupt kein Tor erzielt. Der verletzte Aufbauspieler Haas fehlt ihnen sehr.

Voraussichtliche Aufstellung Göppingen: Tahirović, Oprea, Horak, Rnić, Thiede, Schone, Spath Werbung2012

Rhein Neckar Löwen hatten eine sehr gute Serie mit vielen positiven Ergebnissen und nur einer Niederlage aus Hamburg. Aber im Hinspiel gegen Göppingen sind sie nicht auf ihrem Niveau gewesen und genauso schlecht haben sie auch das letzte Meisterschaftsspiel gespielt. Das ist am Dienstag gegen Lemgo gewesen, was bedeutet, dass sie im Gegensatz zum heutigen Gegner nicht ausgeruht sind, da sie vor gerade mal drei Tagen ein sehr schweres Spiel abgelegt haben. Das 30:30-Ergebnis bestätigt uns wie schwer und ungewiss das Spiel gewesen ist, aber es zeigt auch auf die großen Abwehrprobleme bei den Löwen, die wieder mal viele Gegentore kassiert haben. Sie hätten fast verloren, da Lemgo in einem Moment sogar vier Tore Vorsprung hatte. Einen Punkt hat für die Löwen Bielecki gerettet und zwar durch das Tor in den letzten Spielsekunden. Dieses Remis hat sie definitiv des Kampfes um die CL-Teilnahme gekostet, aber eine erneute Qualifizierung zum EHF Cup sollte kein Problem werden. Sie haben eine viel breitere Ersatzbank als der Gegner und viel mehr Optionen auf allen Positionen. In letzter Zeit hat sich Kreisläufer Myrhol eingespielt und Gunnarsson ist jetzt auf der Ersatzbank und die Flügelspieler Gensheimer und Cupic sind wie immer gut. Sesum hat sich erholt und jetzt sind nur noch Lund und Groetzki verletzt.

Voraussichtliche Aufstellung Rhein Neckar Löwen: Stojanović, Gensheimer, Bielecki, Schmid, Lijewski, Čupić, Myrhol

Göppingen hat sich mit einem guten Hinspiel diese große Gelegenheit ermöglicht, aber es ist noch nichts entschieden. Die Löwen haben bessere Einzelspieler und eine längere Ersatzbank. Sie haben in dieser Saison Göppingen auswärts bezwungen und wir glauben, dass sie etwas Ähnliches wiederholen können, auch wenn sie in einer Minikrise stecken.

Tipp: Sieg Rhein Neckar Löwen

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,91 bei Ladbrokes (alles bis 1,181 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010