Tipp EM-Qualifikation: Norwegen – Griechenland

handball-emDie Qualifikation für die Europameisterschaft, die im nächsten Jahr in Serbien stattfinden wird, erreichte die letzte Runde. Das Duell zwischen Norwegen und Griechenland entscheidet über den zweiten Teilnehmer der Gruppe 6. Die Norweger sind sicher aber mit dem Sieg wollen sie sich auf jeden Fall den ersten Platz sichern, während die Griechen einen Sieg und ein Wunder im Duell zwischen Tschechien und Niederlanden brauchen. Beginn: 11.06.2011 – 16:15

Die Norweger haben diese Qualifikation ziemlich locker absolviert und das hat man von dieser skandinavischen Nationalmannschaft, die nur selten große Wettbewerbe verpasst, erwartet. Sie haben bisher nur eine Niederlage kassiert und zwar beim Gastauftritt in Tschechien, aber diese Niederlage hat sich nicht negativ ausgewirkt, weil sie alle anderen Gegner problemlos bezwungen haben. Die größten Probleme hat ihnen die tschechische Nationalmannschaft auch im eigenen Stadion bereitet, aber sie haben trotzdem gesiegt. Jetzt haben sie die Chance, den ersten Platz in der Gruppe zu erreichen. Wir haben bereits gesagt, dass sie bei den großen Wettbewerben nur selten nicht dabei sind. Bei der diesjährigen WM waren sie ebenfalls dabei. Sie haben geschafft, die zweite Runde zu erreichen. Bei der letzten EM wurden sie wieder unglücklich in der zweiten Runde gestoppt als sie mit einem Tor Unterschied bezwungen wurden. Die zweite Runde ist seit Jahren irgendwie die Grenze dieser Mannschaft und es gelingt ihnen irgendwie nicht, diese zu überschreiten, nicht mal bei der EM 2008 als sie die Gastgeber gewesen sind. In diesem Spiel gegen Griechenland sollten sie problemlos siegen, denn im ersten Spiel in Xanten haben sie mühelos einen 32:25-Sieg erzielt. Die erfahrenen Tvedten und Kjelling sind in diesem Spiel nicht dabei, aber diese Ausfälle sollte man problemlos kompensieren können. Ein großartiger Torwart und ein schnelles Spiel sind die Trümpfe der Norweger, auf welche die Griechen definitiv keine Antwort haben.

Voraussichtliche Aufstellung Norwegen: Ege, Bjornsen, Lie Hansen, Lund, Rambo, Joendal, Myrhol.{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);” <h3><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Die Griechen haben eine guten Job gemacht, als sie am Mittwoch in Saloniki die Tschechen bezwungen haben, aber für die EM-Qualifizierung werden sie trotzdem ein großes Wunder brauchen. Abgesehen davon, dass sie die Norweger schlagen müssen, brauchen sie noch Hilfe von den Niederländern, die Tschechien zuhause bezwungen sollen. Die Griechen sind sich dessen bewusst, dass dies kaum passieren wird, aber sie wollen auf jeden Fall, einen guten Eindruck in dieser Qualifikation hinterlassen. Allerdings war die Situation vor dem Spiel gegen Tschechien ebenfalls schwierig und sie haben alles getan,um den hochwertigeren Gegner zu besiegen. Den großen Jicha & Co. bezwingen und den ersten Platz in der Gruppe übernehmen ist definitiv nicht leicht. Die Griechen haben das geschafft und jetzt bedauern sie sicher den Fehler, den sie sich in Niederlande erlaubt haben, als sie ein Remis gespielt haben. Jetzt bleibt ihnen nichts anderes übrig als ihre Haut teuer zu verkaufen. Es ist keine große Tragödie für die Griechen, wenn sie sich bei der EM nicht qualifizieren, weil sie regelmäßig in der Qualifikation oder in den Playoffs gestoppt werden. Der größte Erfolg dieser Mannschaft ist die WM-Teilnahme 2005 in Tunesien als sie den größten Sieg in ihrer Geschichte gefeiert haben und zwar gegen Frankreich. Seitdem haben sie keine so gute Mannschaft, die einen solchen Erfolg wiederholen könnte, aber auf jeden Fall können sie die Teams aus der „Mittelschicht“ des europäischen Handballs wie Tschechien oder Norwegen überraschen.

Voraussichtliche Aufstellung Griechenland: Kaffatos, Papadopoulos, Evangelidis, Balomenos, Alvanos, Tzimourtos, Chalkidis.

Die Griechen haben ihre maximale Leistung im Spiel gegen Tschechien gezeigt und sie können kaum ein ähnliches Spiel wiedeholen. Darüber hinaus haben sie keinen Heimvorteil, der sehr wichtig für diese Mannschaft ist. Die Norweger sind einfach zu stark für sie. Sie wurden in der eigenen Arena locker bezwungen und deshalb sind wir der Meinung, dass die Norweger keine allzu schwere Aufgabe vor eigenen Fans haben werden.

Tipp: Norwegen -5,5

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,74 bei bet365 (alles bis 1,65 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010