eredivisie_nlEines der interessantesten Spiele dieses Wochenende ist sicherlich die Partie von der Amsterdamer Arena. Dort werden in der letzten Ligarunde Ajax und Twente über den neuen niederländischen Meister entscheiden. Die Mannschaft aus Enschede befindet sich nämlich momentan auf der führenden Position und hat einen Punkt mehr als Ajax. So ist die Rechnung ziemlich klar, die Gastgeber brauchen einen Sieg, während die Gäste mit einem Punkt den Titel holen würden. Die beiden Teams haben vor sieben Tagen in Rotterdam auch das Finale des Pokals bestritten. Das Ergebniss hat nach 90 Minuten 2:2 gelautet, dann ist Twente mit dem Treffer von Janko in der 118. Minute doch zum ersten Saisontitel gekommen. Auch in der Hinrunde lautete das Ergebnis 2:2. Beginn: 15.05.2011 – 14:30

Man sollte aber trotzdem erwähnen, dass die Fußballer von Ajax in drei vorherigen Saisons auf ihrem Stadion genauso viele Siege gegen Twente verzeichnet haben und genau das gibt ihnen den Grund zur Hoffnung, dass auch am Sonntagnachmittag wiederholen zu können. Ihr Selbstbewusstsein ist auch nach den fünf Siegen in Folge gestärkt worden. Diese Positivserie hat sie wieder ins Spiel um den Titel gebracht, denn nur zwei Monate zuvor waren sie fast abgeschrieben worden. Aber Trainer De Boer hat offensichtlich die richtige Erfolgsformel gefunden. So sind sie nach den Fehlern von ihren Rivalen, in die Situation gekommen dass sie selber über ihr eigenes Schicksal entscheiden und zwar im direkten Duell mit dem aktuellen Leader. Das alles sollte genügend Motivation für diese junge Mannschaft sein, die vom erfahreneren De Zeeuw angeführt wird. Wir glauben dass auch dieses Mal viel von der Laune der Schlüsselspieler Ebecili und Sulejmani abhängen wird. Auf der Bank sollte auch der Topschütze El Hamdaou erscheinen, der immer noch nicht für volle 90 Minuten fit ist. Nicht dabei sind nur der Mittelfeldspieler Lindgren und der erste Torwart Stekelenburg, den der etwas jüngere Vermeer ersetzen wird.

Voraussichtliche Aufstellung Ajax: Vermeer – van der Wiel, Alderweireld, Vertonghen, Anita – Enoh, de Zeeuw, Eriksen – de Jong – Ebecilio, Sulejmani{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Obwohl sie eine sehr harte Saison hinter sich haben in der sie ein paar tolle Auftritte in der Champions League und Europaliga hatten, spielt der niederländische Meister wieder um den Titel. Dort haben sie nach einer Serie von acht Siegen und nur zwei Remis auch weiterhin die führende Position behalten, während wir schon früher erwähnt haben, dass sie auch den Pokaltitel gewonnen haben und zwar mit einem Sieg gegen Ajax. Damit hat Trainer Preud´homme auf eine sehr gute Art und Weise all die Kommentare wiederlegt, die behauptet haben, dass diese Mannschaft drastisch nachlasen wird und dass sie mit diesen Spielern nicht auf drei Fronten spielen können. Aber offensichtlich haben seine Schützlinge eine sehr gute Saisonvorbereitungen hinter sich gebracht, was auch dazu geführt hat, dass sie wenig Probleme mit den Verletzungen hatten, während sie genau wie letzte Saison ihren erkennbaren offensiven Spielstil beibehalten haben, der ihnen auch die tollen Ergebnisse gebracht hat. In dieser 4-3-3 Aufstellung haben die Hauptrolle drei sehr schnelle Stürmer, während die Mittelreihe angeführt von Janssen ebenfalls großartig spielt. So erwartet man von ihnen, dass die genannten Spieler die größte Last im entscheidenden Ligaspiel in Amsterdam tragen. Was die Abwehr betrifft, kann sie nicht gerade mit dem Angriff mithalten. Deshalb werden nach zwei Gegentoren aus dem Pokal im ersten Team wieder der rechte Verteidiger Rosales und der erholte Torwart Mihaylov einnehmen, während nur Einsätze des schwachen Bajrami und Janka fraglich sind.

Voraussichtliche Aufstellung Twente: Mihaylov – Rosales, Douglas, Wisgerhof, Buysse – Brama, Landzaat, Janssen – Ruiz, de Jong, Chadli

Obwohl Twente in den letzten Begegnungen gezeigt hat, dass er ein Rezept für das Spiel von Ajax hat, sind wir der Meinung, dass die Schützlinge von Trainer De Boer mit Hilfe ihrer Fans dieses Mal die Amsterdamer Arena mit erhobenen Händen verlassen werden. Denn es ist ihnen bewusst, dass all das was sie in den letzten zwei Monaten geleistet umsonst wäre, wenn sie es nicht schaffen im dritten Saisonduell gegen das Team aus Enschede einen Sieg zu holen.

Tipp: Sieg Ajax

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,90 bei Unibet (alles bis 1,80 kann problemlos gespielt werden)

Anderseits haben die Gäste keinen Grund in ihrem Spiel etwas zu verändern. Sie werden somit auch in diesem Duell ziemlich offensiv auftreten. Auf der anderen Seite sind die Gastgebern auch offensiv eingestellt, somit dem Tipp auf viele Tore nichts im Wege steht.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,70 bei gamebookers (alles bis 1,62 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010