Tipp Eredivisie: PSV Eindhoven – Ajax Amsterdam

eredivisie_nlFür den frühen Sonntagnachmittag haben wir für Euch das Derby der niederländischen Fußballmeisterschaft ausgesucht, in dem zwei Mannschaften aufeinandertreffen, die in diesem Land den Fußball in den letzten 20 Jahren gekennzeichnet haben. In den letzten ein paar Jahren haben auch AZ Alkmaar und Twente mitgemischt, aber dieses Spiel ist ein richtiger Leckerbissen. Die beiden Vereine haben auch in dieser Saison die gleichen Ambitionen und zwar den Meistertitel. Ajax hat bisher einen besseren Saisonstart gehabt. Beginn: 18.09.2011. – 12:30

Für PSV ist dieses Spiel viel wichtiger als für den Gegner, obwohl das vorerst nicht viel bedeutet. Das Team aus Eindhoven hat schon ein paar schlechte Ergebnisse verbucht und hat schon drei Punkten Rückstand auf Ajax. Man muss aber sagen, dass PSV auch ein schwierigeres Program hatte. In der ersten Runde spielte PSV bei Alkmaar, wo sie vom AZ relativ leicht 3:1 bezwungen wurden. Danach haben sie ohne größere Probleme drei Ligasiege gefeiert und dazu noch haben sie Ried aus Österreich in der Vorrunde der Europaliga bezwungen. Sie haben in allen Spielen eine beneidenswerte Toreffizienz gezeigt, da sie 15 Tore in diesen fünf Spielen erzielt haben. In der letzten Meisterschaftsrunde trat ein neues Problem auf, als sie bei Venlo am Anfang der zweiten Halbzeit eine 2:0-Führung unverständlicherweise abgegeben haben. In nur acht Minuten wurden sogar drei Gegentore kassiert um dann bis zum Spielende um ein Remis zu kämpfen, das sie dann am Ende erreicht haben. Am Donnerstag haben sie auch die erste Runde der Gruppenphase in der EL gespielt, wo sie zuhause Legia aus Polen 1:0 besiegt haben. Einzeln gesehen ist in dieser Saison ihr bester Spieler Stürmer Dries Mertens, den sie in diesem Sommer aus Utrecht geholt haben. Bis jetzt hat er in der Meisterschaft sieben Tore erzielt, sowie vier Mal assistiert. Gleich neben ihm steht Ola Toivonen mit vier Toren und zwei Assists. Das bedeutet, dass die zwei Offensivspieler fast alle Tore vom PSV in dieser Saison erzielt haben und es ist klar, dass sie auch gegen Ajax die größte Bedrohung sein werden. Das größte Problem ist die Verletzung des schwedischen Torwarts Isaksson, der schon seit ein paar Spielen nicht im Tor steht.

Voraussichtliche Aufstellung PSV: Tyton – Manolev, Bouma, Marcelo, Pieters – Engelaar – Strootman, Wijnaldum – Lens, Mertens, Toivonen{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);” <h3><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Ajax hat bis jetzt in der Meisterschaft nur einen Fehler gemacht und interessant ist auch, dass sie diesen Fehler genau da begangen haben wo ihn PSV auch zugelassen hat und zwar beim schwachen Venlo. Venlo hat immer noch keinen Sieg, aber Venlo hat gegen den großen Ajax 2:0 geführt und zwar lange Zeit. In nur zwei Minuten haben sie alles verloren, aber das 2:2 bis zum Ende gerettet. Bis zu diesem Match und nach ihm haben sie keine Fehler gemacht. Die Amsterdamer haben am Saisonanfang im Supercup gegen Twente verloren, aber in der neuen Meisterschaft sind sie der aktuelle Tabellenführer und bis jetzt sind sie die effektivste Mannschaft mit 18 erzielten Toren in gerade mal fünf Ligarunden. Sie haben auch die wenigsten Gegentore. Im Gegensatz zum PSV hat Ajax keinen Spieler, der einzeln herausragt, aber Sulejmani und Sigthorsson haben jeweils vier Tore erzielt und Boerrigter drei. Bei der CL-Begegnung sah man, dass die Meisterschaft eine Geschichte für sich ist, da sie gegen Lyon nur 0:0 gespielt haben. Es ist gut für die Gäste, dass sie einen Tag mehr als ihr Gegner zum Ausruhen hatten und dass sie keine verletzten Spieler haben. Auch Ajax wird mit drei Stürmern auflaufen und dieses Offensivtrio bilden die gerade erwähnten besten Torschützen des Vereins.

Voraussichtliche Aufstellung Ajax: Vermeer – van der Wiel, Alderweireld, Vertonghen, Boilesen – Janssen – de Jong, Eriksen – Sulejmani, Sigthorsson, Boerrigter.

Wir haben schon in der Einleitung gesagt, dass es ein wahres Wunder ist, dass beide Matches dieser Rivalen in der letzten Saison ohne Tore geendet haben. Diese Saison spielen die beiden Vereine noch offensiver und die europäischen Auftritte nicht mitgerechnet, gibt es kaum ein Spiel, in dem diese zwei Teams torlos spielen. Deswegen, aber auch weil Wunder nicht so oft passieren, werden wir uns für ein torreiches Spiel entscheiden, was eigentlich auch am logischsten ist.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,67 bei bet365 (alles bis 1,57 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010