handball-emWie erwartet wurde in der Gruppe 2 in der ersten Runde der zweiten Phase gar nichts entschieden, sondern ist die Situation noch komplizierter geworden. Den Spaniern ist es aber gelungen, einen Stück näher in die Richtung Halbfinale zu kommen, aber das Halbfinale ist ihnen noch nicht sicher und es erwartet sie sicherlich noch ein großer Kampf. Island bleibt nach dem sicheren Sieg in der ersten Runde weiterhin im Rennen, obwohl sie in der ersten Phase des Wettbewerbs ziemlich schlecht gespielt haben. Dieses Spiel ist natürlich sehr wichtig für die beiden Nationalmannschaften, aber die Spanier befinden sich in einer etwas besseren Lage und der Sieg in dieser Begegnung ist kein Muss. Beginn: 24.01.2012 – 16:10

In den bisherigen direkten Duellen waren die Spanier viel erfolgreicher und siegten in vier von sechs Duellen, aber sicher schmerzt immer noch die einzige Niederlage, die ihnen Isländer im Halbfinale des olympischen Turniers in Peking zugefügt haben.

Spanien ist nur noch einen Schritt vom Halbfinale entfernt. Objektiv gesehen, haben die das Halbfinale verdient, weil sie in der ersten Phase über die Franzosen triumphiert haben sowie über die Kroaten zu Beginn der zweiten Phase und das war in sieben Tagen gar nicht so einfach. Die Spanier werden immer besser, als ob sie sich für die stärksten Gegner geschont haben. Gegen Frankreich haben sie locker gesiegt, aber dann haben sie zwei relativ bescheidenen Partien gegen Ungarn und Russland abgeliefert. In die zweite Phase des Wettbewerbs haben sie mit drei Punkten eingezogen und gleich mussten sie gegen die erfolgreichste Mannschaft der ersten Phase, Kroatien ran. Es war bekannt, dass dieses Spiel für beide Mannschaften entscheidend sein wird und die Spanier haben am Ende verdient gefeiert. Sie haben das Spiel großartig eröffnet aber danach folgte eine leichte Krise. In der Halbzeit lagen sie mit drei Toren im Rückstand. In der zweiten Halbzeit zeigten sie einen guten Charakter und die Breite im Team, weil alle Spieler die Chance zum spielen bekommen haben und jeder Spieler außer dem Torwart hat zumindest einmal getroffen.  Im Finish, als das Spiel einen dramatischen Verlauf nahm, spielten sie brillant. Die Abwehr der Spanier war hervorragend, der Angriff nicht so gut, aber als es darauf ankam Tore zu erzielen, haben alle getroffen und zwei Punkte wurden ergattert. Mit dem Sieg gegen Island sind sie bereits im Halbfinale, außer in einigen sehr verrückten Kombinationen, die eher unwahrscheinlich sind.

Voraussichtliche Aufstellung Spanien: Sierra, Ugalde, A.Entrerrios, Canellas, Gurbindo, Tomas, Aginagalde. Werbung2012

Island ist nach der ersten Runde der zweiten Phase noch im Rennen. Wir prognostizierten die Niederlage der Isländer, aber irgendwie haben wir auch befürchtet, dass sie endlich eine gute Partie zeigen könnten. Ungarn hat keine bessere Mannschaft und das war allen bekannt, aber nach allem gesehenen in der ersten Phase schien es so, als ob die Isländer keine Kraft mehr haben. Sie haben nun bewiesen, dass sie Kraft haben, aber Charakter auch. Nur zu Beginn des Spiels hielten die Ungarn mit, aber dann hat Island die Initiative ergriffen und ging in Führung, die bis zum Ende des Spiels nicht mehr gefährdet war. Wenn wir die Gründe für die wesentliche Verbesserung im Spiel finden sollen, dann ist das definitiv die Abwehr, obwohl Torwart Gustavsson nichts Besonderes geleistet hat, außer dass er zwei Siebenmetertreffer abgewehrt hat. Ein weiterer Pluspunkt für diesen Sieg ist die Tatsache, dass der rechte Außenspieler Petersson, ohne den diese Nationalmannschaft nicht die gleiche ist, nicht gespielt hat, aber er wurde von Hallgrimsson solide vertreten. Die Hauptlast hat Sigurdsson auf der linken Flügelposition getragen, aber er wurde sehr gut vom Kreisläufer Gunnarsson unterstützt. Der Spielmacher Palmarsson und der linke Außenspieler Atlason spielten ebenfalls gut und in einer solchen Situation ist es schwer, Island zu besiegen. Sie sind im Rennen geblieben und haben keinen Raum für irgendwelche Berechnungen, sodass sie gegen Spanien ihr Maximum geben werden.

Voraussichtliche Aufstellung Island: Gustavsson, Sigurdsson, Atlason, Palmarsson, Hallgrimsson, Olafson, Gunnarsson

In dieser Europameisterschaft kann man für kaum eine Mannschaft sagen, dass sie der absolute Favorit ist, aber in diesem Fall ist Spanien im Vorteil. Den Spaniern ist es bewusst, was zwei Punkte aus dieser Begegnung für sie bedeuten würden und außerdem sind sie derzeit besser als die Isländer, die zusätzliche Probleme mit den Verletzungen haben. Wir tippen mit einem leichten Handicap, obwohl solche Tipps bisher ein zweischneidiges Schwert gewesen sind.

Tipp: Spanien -2,5

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,80 bei hamsterbet (alles bis 1,70 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010