Aus den zahlreichen interessanten Spielen der Handball-EM-Qualifikation haben wir uns für ein Duell aus der Gruppe 3 entschieden. Die Partie zwischen Slowenien und Polen sollte sehr interessant werden. Ansonsten haben die Slowenen die vergangene WM in Schweden verpasst, aber laut ihren Aussagen soll ihnen das nicht wieder passieren und zwar bei keinem großen Turnier. Die Polen wiederrum waren zwar in Schweden dabei, aber man muss schon sagen, dass sie bei der WM auf der ganzen Linie enttäuscht haben. Beginn: 09.03.2011 – 20:15

Die Slowenen waren in der Vergangenheit lange Zeit immer bei den großen Turnieren dabei, aber die letzte WM wurde eben vom Sofa aus geschaut. Die Schuld dafür tragen die Ungaren, die im letzten Entscheidungsspiel aufgrund eines Tors besser gewesen sind. Der Weg zur EM ist aber ein wenig leichter und den größten Teil der Aufgabe kann man im heutigen Spiel gegen Polen erledigen, weil die Slowenen schon zwei Siege auf dem Konto haben und sollte heute der stärkste Gruppengegner bezwungen werden, dann wäre Slowenien im großen Vorteil. Das Team wurde zuletzt ein wenig verjüngt, aber weiterhin gibt es genügend qualitativ hochwertige Spieler. Die Hauptangriffskraft geht von der rechten Seite, wo Natek und vor allem der Flügelspieler Gajic sehr gut spielen. Fraglich ist nur der Einsatz des ersten Torwarts Skof, der nicht mal bei seinem Klub Zagreb CO zurzeit spielt, aber heute Abend ist er vielleicht dabei. Bisher haben die Slowenen einen Heimsieg gegen Portugal und einen Auswärtssieg gegen Ukraine geholt, wobei der Sieg gegen Ukraine viel leichter errungen wurde. Heute ist ein Sieg sehr wichtig, weil sie danach zwei sehr schwere Gastauftritte bei Portugal und bei Polen haben. Das Spiel wird in Ljubljana in der Stozice Arena ausgetragen und man kann auf jeden Fall davon ausgehen, dass auf die Gäste ein sehr heißes Pflaster wartet.

Voraussichtliche Aufstellung Slowenien: Škof (Prost), Žvižej, Špiler, Zorman, Natek, Gajič, Pucelj{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Der preisgekrönte Buchmacher!</strong></a></div>
{/source}

Die Polen waren zwar bei der WM dabei, aber das Ergebnis war auf keinem Fall zufriedenstellend. Sie haben sogar nur den achten Platz geholt, sodass die Olympia-Teilnahme auch nicht geholt wurde. Ein eventuelles Scheitern bei der EM-Qualifikation wäre ein zusätzlicher Rückschlag für ein qualitativ gutbesetztes Team, das jedoch in der letzten Zeit einige Probleme hat. Es ist eigentlich unverständlich, dass mit so vielen sehr guten Spielern so schlecht gespielt wird. Auch der nationale Handballverband erlitt zuletzt einen großen Rückschlag und zwar die Elimination von Kielce aus der Champions League und wie die Meisten wissen, spielen die meisten Nationalspieler eben bei Kielce. Die bisherige EM-Qualifikation verläuft auch nur schleppend. Zuerst wurde ein klarer Sieg gegen Ukraine geholt um anschließend ein unnötiges Remis gegen Portugal zu kassieren. Dieses Spiel kommt den Polen vollkommen ungelegen, aber es gibt keine Zeit zum Heulen, weil sie entweder heute oder im Rückspiel am Samstag unbedingt gewinnen müssen, am besten wäre wenn sie beide Partien gewinnen, aber nicht mal die größten Optimisten glauben an zwei hintereinander folgende Siege gegen Slowenien. Zurzeit ist der Torwart Tkaczyk verletzt und dazu noch sind einige Spieler, wie Szmal, in einer sehr schlechten Spielform.

Voraussichtliche Aufstellung Polen: Szmal, Tluczynski, Bielecki, Jaszka, M.Lijewski, Kuchczynski, Jurecki

Hier ist der mögliche Gewinn für beide Mannschaften sehr groß, aber die Gastgeber aus Slowenien stehen viel mehr unter Zugzwang, weil die Polen eine Niederlage im Revanchematch gerade bügeln können. Wir gehen davon aus, dass beide Teams das Potenzial für eine erfolgreiche Qualifikation haben und es sollte selbstverständlich sein, dass der jeweilige Gastgeber sein Heimspiel locker gewinnt.

Tipp: Sieg Slowenien

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 2,25 bei nordicbet (alles bis 2,10 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010