handballwmDie Handball-WM nähert sich ihrem Ende und zwar mit dem letzten Spiel dem großen Finale, das zwischen Dänemark und Frankreich ausgetragen wird. Im Finale stehen zwei Teams, die tatsächlich den besten Handball gezeigt haben. Keine der beiden Nationalmannschaften wurde beim WM-Turnier bezwungen. Die Dänen haben bisher neun Siege geholt und die Franzosen haben bei diesen neun Begegnungen ein Remis hinnehmen müssen. Beginn: 30.01.2011 – 17:00

 

Die Franzosen haben bisher in allen Spielen ihr defensives Spiel durchgezogen. Eine harte Verteidigung, die ihre Aufgaben fantastisch erledigt, brachte sie in jedem Spiel vom Anfang an in den Vorteil um anschließend im weiteren Spielverlauf leicht nachzulassen. Dieses starke Nachlassen im Spielfinish nutzten nur die Spanier aus und glichen am Spielenden aus. All die anderen Gegner haben nur geschafft die Niederlage erträglicher zu machen. Gerade dieses schwarze Loch, das am Ende jedes Spiels entstanden ist, ist das einzige Manko der Franzosen. Da im einem WM-Finale alles möglich ist, sollten sie dieses Manko abstellen, aber sie haben sicherlich daran gearbeitet und werden bis zur letzten Spielminute sehr konzentriert zur Werke gehen. Wenn dieses kleine Problem gegen Dänemark immer noch vorhanden sein sollte, dann hätten die Dänen zumindest eine reelle Chance. In der Startformation erwartet man keinerlei Veränderungen. Der Trainer Onesta wird aufs Feld das gleiche Team schicken, das einige Spiele in der gleichen Besetzung hinter sich hat. Nicht mal die Unterstützung der schwedischen Fans, die klar auf der Seite des Nachbars aus Dänemark sein werden, wird an dieser Stelle einen Einfluss auf ihr eingespieltes Team haben. So eine Situation kennen sie aus dem Halbfinale gegen Schweden, aber auch von der letzten WM in Kroatien, als die Kroaten bezwungen wurden. Sie sind auch erfahrener, was die großen Spiele angeht, weil sie in den letzten fünf Jahren mehr große Spiele bestritten haben, als die Dänen in ihrer gesamten Historie.

 

Voraussichtliche Aufstellung Frankreich: Omeyer, Guigou, Accambray, Karabatić, Fernandez, Abalo, B.Gille{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“><a rel=“nofollow“ href=“http://10bet.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“>50% bis 100€ Exklusivbonus. NUR BEI UNS!</a></div>
{/source}

 

Die Dänen haben bisher fast perfekt gespielt und wenn es heute eine Niederlage geben sollte, dann wäre dies ein großer Misserfolg. Hätte ihnen aber jemand vor der WM eine Silbermedaille angeboten, dann hätten sie diese Medaille sofort angenommen. Jetzt aber nach all den klaren Siegen ist nur die Goldmedaille interessant, weil bisher jeder Gegner regelrecht auseinander genommen wurde. Sie haben eigentlich ein Anrecht auf so ein Denken, aber es sollte ihnen auch klar sein, dass die Franzosen eine ganz andere Liga sind, in der keiner der bisherigen Gegner nicht mal heran schnuppern darf. Bis zum Halbfinale fand man bei ihnen keinen einzigen offensichtlichen Nachteil, aber im Spiel gegen Spanien tauchten die ersten Schwächen auf. Sie haben gegen Spanien einfach viel zu viele technische Fehler produziert und nur aufgrund des fantastischen Torwarts Landin stehen sie jetzt im Finale. Die Fehler wurden gemacht um das Spiel noch mehr zu beschleunigen, aber dies ging fast in die Hose, weil die Spanier mit einer sehr beweglichen 5+1 Abwehr relativ locker dagegen gehalten haben. Mit genau so einer Abwehr werden die Franzosen auch kommen. Eine weitere Sache verlief für die Dänen im Halbfinale auch sehr glücklich und zwar, dass die spanischen Torhüter einen sehr schlechten Tag erwischt haben. Das Gute für die Dänen im heutigen Finale ist, dass der Kreisläufer Knudsen wieder da ist, was nicht unwichtig für die Laune im Team ist. Außerdem ist Mikkel Hansen voller Selbstvertrauen, weil er gegen Spanien ein fantastisches Spiel abgeliefert hat. Auch Lindberg und der Torwart Landin dürften voller Zuversicht ins Spiel gehen. All die dänischen Spieler müssen aber heute ein perfektes Spiel abliefern, wenn sie überhaupt den Hauch einer Chance auf das Gold haben wollen. Die Taktik ist klar, sie müssen die Franzosen dazu zwingen, dass sie zur dänischen Offensivtaktik übergehen.

Voraussichtliche Aufstellung Dänemark: Landin, Christiansen, M.Hansen, Boesen, Sondegaard, Lindberg, T.Hansen

 

Dies ist das Duell einer granitharten Abwehr und eines Bombenangriffs. Während die französische Abwehr noch keine einzige Schwäche gezeigt hat, muss man sagen, dass die Dänen einige Probleme im Halbfinale gegen Spanien hatten. Das Spiel gegen die Spanier wurde nämlich nur aufgrund des schlechten Tages der gegnerischen Torhüter gewonnen. Alle dänischen Spieler scheinen ein wenig müde zu sein und die Franzosen warten nur darauf so einem Gegner zu begegnen. Außerdem ist dies das vierte Finale der Franzosen hintereinander. Alle vorherigen Finals wurden gewonnen und heute sollten die Erfahrung und die damit verbundene Nervosität auch eine große Rolle spielen.

Tipp: Sieg Frankreich

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,70 bei gamebookers (alles bis 1,60 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010