Die Gruppenspiele der Gruppe C eröffnen die Teams aus Kroatien und Rumänien, die sich sehr lange und sehr gut untereinander kennen. Die beiden Nationalmannschaften spielen sogar in der gleichen EM-Qualifikationsgruppe. Bei der WM sind noch in dieser Gruppe C folgende Teams dabei: Dänemark, Serbien, Australien und Algerien. Bei so einer Konstellation sieht es eher schlecht für die Rumänen, weil die Konkurrenz sehr stark ist. Beginn: 14.01.2011 – 18:00

Die kroatische Nationalauswahl kommt auch zu diesem Turnier als eines der Teams, das die Goldmedaille an sich reißen könnte. Diese Auswahl ist seit zehn Jahren in der Spitze des Welthandballs und man muss schon sagen, dass sie eines der wenigen Teams sind, das kaum Leistungsschwankungen hat. Das Team ist gut eingespielt und wird vom vielleicht besten Handballer der Welt Ivan Balic angeführt. Sie können auf eine reichhaltige Turniererfahrung zurückblicken und sie wissen auch wie man Medaillen gewinnt. Vor fast jedem großen Turnier hat das Team einige Probleme mit den Verletzungen, aber jedes Mal kommen sie aus dem Turnier stärker. Dieses Jahr sind sie noch gut weggekommen, weil nur zwei Flügelspieler und ein Pivot fehlen werden. Diese drei Ausfälle sollten heute kein Problem für die breitbesetzte kroatische Mannschaft darstellen, weil sie auf jeder Position mehrere sehr gute Spieler zur Verfügung haben. Der trophäenreiche Trainer Cervar wurde vom trophäenreichen Ex-Spieler Slavko Goluza ersetzt. Für Goluza ist dies das erste große Turnier und das könnte zu einem nicht vernachlässigenden Nachteil werden. Ein weiteres Problem könnte die rechte Außenposition werden, weil sie an dieser Position nur den jungen Kopljar und den unbeständigen Buntic haben. Auf dem rechten Flügel haben sie auch kleinere Probleme, weil eben Horvat und Cupic ausfallen, aber solange der sehr gute Zrnic dabei ist, sieht die Lage sehr gut aus. Wie wir schon erwähnt haben, auf der Pivotposition gibt es einen Ausfall, aber auch da gibt es einen sehr hochwertigen Spieler und zwar Vori, aber eben nur einen richtig guten Spieler. Auf allen anderen Positionen sind die Kroaten sehr stark und vor allem die Abwehr ist ihre große Stärke, mit der sie die meisten großen Spiele für sich entscheiden.

Voraussichtliche Aufstellung Kroatien: Alilović, Štrlek, Lacković, Balić, Kopljar, Zrnić, Vori{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“><a href=“http://10bet.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“>50% bis 100€ Exklusivbonus. NUR BEI UNS!</a></div>
{/source}

Die Rumänen haben schon mit der Qualifikation zur WM eine große Leistung abgeliefert. Im letzten Playoff-Spiel wurde das große Team aus Russland bezwungen. Nach dieser großartigen Leistung gegen die Russen fingen jedoch die Probleme an. In der EM-Qualifikation wurden sie eben von den Kroaten vom Platz gefegt und in den Vorbereitungsspielen gab es keinerlei Erfolge. Aus diesem Grund ist auch kein Wunder, dass es im Team einigen Zwist unter den Spielern gab. Die Rechnung musste dann am Ende der beste Spieler der Rumänen Sania bezahlen. Er wurde vom legendären Trainer Stinga aus dem Team aussortiert. Ohne Sania ist der neue Star des Teams der rechte Außenspieler Jurca. Die Außenpositionen sind sowieso die Hauptwaffen der Rumänen und kaum eine Abwehr kann sie stoppen, wenn sie gut in die Fahrt kommen. Objektiv gesehen wäre es eine Überraschung, wenn die Rumänen die erste Gruppenphase überstehen, weil man mindestens zwei der drei großen Teams aus Kroatien, Serbien oder Dänemark bezwingen müsste.

Voraussichtliche Aufstellung Rumänien: Popescu, Stavrositu, Ghionea, Stamate, Jurca, Toma, Petrea

Die Kroaten sind zwar der hohe Favorit in diesem Duell, aber traditionell brauchen sie ein paar Spiele um auf die richtige Betriebstemperatur zu kommen. Die anfängliche Nervosität, die aus dem unheimlichen Erwartungsdruck entsteht, und das Eingewöhnen auf die neuen Hallen bereiteten ihnen immer große Probleme zum Anfang eines großen Turniers. Auf der anderen Seite haben die Rumänen nichts zu verlieren und sie werden Alles geben um zumindest eine hinnehmbare Niederlage zu kassieren. Ein unheimlich hoher Sieg der Kroaten erscheint uns zu diesem Turnierzeitpunkt als nicht sehr logisch.

Tipp: Rumänien +7,5

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,85 bei bwin (alles bis 1,75 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!