Tipp Handball WM: Polen – Serbien

handballwmDie beiden Nationalmannschaften haben ihre Auftaktspiele in der zweiten Gruppenphase verpatzt, aber man muss auch sagen, dass die jeweiligen Auftaktpleiten vorprogrammiert und erwartet waren. Für die Serben bedeutet die Niederlage gegen Schweden das definitive Aus, was das Halbfinale angeht. Die Polen wurden von den Dänen bezwungen und dadurch ist das Halbfinale in die weite Ferne gerückt, weil sie jetzt auf die günstigen Ergebnisse ihrer Mitkonkurrenten angewiesen sind. Beginn: 23.01.2011 – 20:15

 

Die Polen haben gestern Abend gegen Dänemark vielleicht die beste Spielleistung des Turniers abgeliefert, aber das war nicht genug gegen die bisher unbesiegbaren Dänen. Das Öffnen des Spiels kam den Polen teuer zu stehen, weil auf der anderen Seite Hansen, Lindberg und Co. nur darauf gewartet haben. Sechs Tore Rückstand zum Ende der ersten Halbzeit waren einfach zu viel, aber am Ende kamen die Polen fast ran. Einen Gewinn können sie aber von dieser Pleite mitnehmen und zwar die Erkenntnis, dass die Reservisten Jurkiewicz, Tkaczyk und Zaremba sehr gut das Stammtrio Bielecki, Jaszka und Lijewski vertreten können und sogar teilweise besser spielen können. Also, die Polen haben die Erkenntnis gewonnen, dass sie vielleicht die breiteste Ersatzbank haben und dass sie an schlechten Tagen trotzdem ein halbwegs gutes Spiel abliefern können. Das wichtigste Offensivduo Bielecki und Lijewski versagte vollkommen an diesem Tag, was man sehr gut an der Statistik ablesen kann, dass sie von zehn Schüssen aufs Tor jeweils nur ein Tor erzielt haben. So eine schlechte Leistung der beiden Spieler ist nicht normal und sie wiederholt sich vielleicht ein oder zwei Mal im Jahr. Heute ist es nicht zu erwarten, dass die beiden Offensivspieler so einen schlechten Tag erwischen und gleichzeitig weiß man, dass man die Reservisten viel früher einsetzen kann, weil sie auch sehr gut drauf sind.

 

Voraussichtliche Aufstellung Polen: Szmal, Tluczynski, Bielecki, Tkaczyk, Lijewski, Kuchczynski, B.Jurecki{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);”><a rel=”nofollow” href=”http://10bet.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”>50% bis 100€ Exklusivbonus. NUR BEI UNS!</a></div>
{/source}

Die Serben brauchen anscheinend einen starken Gegner um einen richtig guten Handball zu spielen. Bisher gab es nur schlechte Spiele von ihnen, wenn sie gegen die kleineren Gegner gespielt haben und sie haben immer einen sehr guten Eindruck gegen die richtig starken Gegner hinterlassen. Aber dies brachte ihnen nicht viel, wenn man bedenkt, dass gegen die Kroaten nur ein Remis geholt wurde, sodass sie auf keinem Fall im Halbfinale dabei sein werden, aber das Turnierziel kann immer noch erreicht werden. Das Hauptziel vor dem Turnier war unter den Top 7 das Turnier abzuschließen um bei der Olympiaqualifikation nicht dabei sein zu müssen. Von den zwei Schlüsselspielern Ilic und Vujin hat nur Vujin seine Rolle bestätigt, aber dafür hat der Flügelspieler Nikcevic sehr positiv überrascht. Der Rest des Teams ist solide und gibt sich viel Mühe. Die fehlende Qualität in der Abwehr wird durch ein aufopferungsvolles Spiel weggemacht. Das Spiel der Polen sollte ihnen besser liegen als das Spiel der Dänen oder der Schweden, aber die große offene Frage ist, ob die 6-0 Abwehrformation die Polen stoppen kann, weil die Polen sehr mächtige und großgewachsene Rückraumspieler haben. Sie haben auch einen neuen ersten Torwart und zwar Marjanac, aber Pejanovic hat sich durchgesetzt, sodass er vorerst starten darf. Wenn sie mit dem Trend fortsetzen, dass sie gegen starke Gegner gut spielen, dann könnten große Probleme den Polen zubereiten, aber ein Sieg der Serben sollte nicht möglich sein.

Voraussichtliche Aufstellung Serbien: Stanić, Nikčević, Ilić, Šešum, Vujin, Prodanović, Stojković

Die Polen sind die klaren Favoriten in diesem Duell und zwar aus verschiedenen Gründen. Sie haben eine sehr gut besetzte Ersatzbank, sie sind motivierter und sie sind auch qualitativ besser. Das letzte Mal, als die beiden Teams bei den großen Turnieren aufeinandertrafen, deklassierten die Polen den heutigen Gegner, was gleichzeitig bedeutet, dass den Serben das Spiel der Polen überhaupt nicht liegt. Wenn der erste Torwart der Polen Szmal ein halbwegs gutes Spiel zeigt und gleichzeitig Bielecki und Lijewski ihre Schüsse besser platzieren, dann könnten die Serben im großen Stil untergehen.

Tipp: Polen -3,5

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,90 bei 10bet (alles bis 1,80 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010