Tipp Handball WM: Slowakei – Schweden

Das Spitzenspiel der Gruppe D wird heute zwischen dem Gastgeber aus Schweden und den Gästen aus Slowakei ausgetragen. Dies ist auch die erste echte Prüfung für die Schweden und für die Slowaken wird dies das zweite schwere Spiel innerhalb von gerade mal zwei Tagen sein. Die Slowaken verloren beim Auftakt nur knapp gegen Polen, aber die Slowaken sollten nicht unterschätzt werden, weil sie jedem Gegner sehr große Probleme zubereiten können. Beginn: 15.01.2011 – 18:15

Schon das erste Spiel der Slowaken gegen die favorisierten Polen zeigte uns, dass sie gewisse Qualität besitzen, weil das Spiel bis zum Schluss spannend geblieben ist. Am Ende gewannen die Polen sehr knapp mit einem 32:30, aber das Spiel hätte auch anders enden können. Aus genau diesem Grund gehen alle Teams die Duelle gegen Slowakei sehr vorsichtig an. Wo liegt die eigentliche Kraft der Slowaken? Sie haben nämlich kaum herausragende Spieler. Außer des rechten Außenspielers Valo und des linken Flügelspielers Stranovsky haben sie kaum bekannte Spieler. Die Kraft des Teams liegt im Kampfgeist und im guten Zusammenhalt im Team. Das größte Manko ist jedoch eine zu dünn besetzte Ersatzbank. In der letzten Zeit waren sie immer bei großen Turnieren dabei und meistens spielten sie ein gutes Turnier, sodass die nächste Runde schon drin sein sollte, auch wenn sie das heutige Spiel gegen Schweden verlieren sollten.

Voraussichtliche Aufstellung Slowakei: Stochl, M.Stranovsky, Šulc, Kukučka, Valo, T.Stranovsky, Petro{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);”><a href=”http://10bet.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”>50% bis 100€ Exklusivbonus. NUR BEI UNS!</a></div>
{/source}

Die Schweden sind eine echte Weltmacht im Handball, aber eine Weltmacht, die einen klaren Fall nach unten in den letzten zehn Jahren erlebt hat. Als die große Generation mit Olsson, Lovgren, Wislander und Svensson von der Bühne zurücktrat, fing der langsame Fall der Schweden. Der freie Fall nach unten wurde zwar gestoppt, aber die Rückkehr in die absolute Weltspitze ist ihnen nicht gelungen. Aus genau diesem Grund erwarten die Schweden sehr viel von diesem Turnier und sie wollen unbedingt eine Medaille holen, wenn nicht sogar die Goldmedaille. Eine Medaille kann geholt werden, aber die Goldene wird es nicht werden. Das heimische Publikum ist sicherlich ein großer Vorteil, aber viele andere Spitzenteams sind derzeit einfach besser. Schon beim Auftaktspiel gegen die Exoten aus Chile zeigten sich die ersten Probleme und die ersten großen Prüfungen stehen ihnen noch bevor. Nachdem sie aufgrund einer Verletzung ohne den ersten Pivot Ahlm spielen müssen, sind die wichtigsten Schlüsselspieler Kallman und K. Anderson geworden. Außer ihnen gibt es noch weitere gute Spieler wie Oscar Carlen oder Dalibor Doder, aber auch einige Spieler, die bei ihren Möglichkeiten relativ limitiert sind. Wären sie keine Gastgeber des Turniers wäre sogar das Halbfinale ein großer Erfolg. Wenn sie heute genauso wie gegen Chile auftreten, dann werden sie große Probleme gegen die Slowaken bekommen, aber so ein Spiel wie gegen Chile erwartet man eher nicht.

Voraussichtliche Aufstellung Schweden: M. Andersson, Kallman, Ekdahl Du Rietz, Doder, K.Anderson (Carlen), Ekberg, Gustafsson

Die Schweden haben ein leichtes Spiel in der ersten Runde gehabt und auch einen Tag mehr zur Erholung. Auf der anderen Seite haben die Slowaken ein sehr schweres Spiel gegen Polen hinter sich, nach dem sie nicht mal einen ganzen Tag Pause hatten. Aufgrund dessen und aufgrund des Heimvorteils wird Schweden das Spiel nicht knapp entscheiden, sondern von vorne rein für klare Verhältnisse sorgen. Und als das letzte Argument für die Schweden wäre der nicht zu unterschätzende Heimvorteil.

Tipp: Schweden -3,5

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,86 bei 10bet (alles bis 1,75 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!