Tipp Jupiler League: RSC Anderlecht – KRC Genk

belg_jupilerNach einer etwas längeren Pause haben wir wieder ein Paar der stärksten belgischen Liga ausgesucht und der Grund dafür ist, dass dieses Derby direkt über den neuen Meister entscheidet. In der belgischen Meisterschaft sind nämlich nur noch drei Runden bis zum Ende übriggeblieben und die Mannschaften von Anderlecht und Genk sind zurzeit punktemäßig auf der Tabellenspitze ausgeglichen. So würde ein eventueller Sieg, für eine von den Mannschaften wahrscheinlich auch den Gewinn des Meisterschaftstitels bedeuten, weil es ja schwer zu erwarten ist, dass ihnen jemand in den übriggebliebenen Matches die Meisterschale aus der Hand reißt. Inm Herbstteil der Meisterschaft hat der aktuelle Meister Anderlecht übrigens beim Gastauftritt in Genk einen 2:1-Sieg gefeiert und ein ähnliches Szenario passierte auch in den letzten fünf Duellen dieser beiden Teams. Beginn: 04.03.2011 – 20:30

Nach dieser positiven Tradition zu urteilen sollte das Team von Anderlecht dieses Derby mit Genk mit einer großen Portion Selbstbewusstsein erwarten, was aber nicht der Fall ist weil sich die aktuellen Meister momentan in einer kleinen Ergebniskrise befinden. Nämlich, vor nicht einmal 20 Tagen war die Lage bei Anderlecht ideal, da sie eine Serie von sogar 15 Matches ohne Niederlage hatten. Aber das hat sich alles nach der ersten Begegnung im Sechstzehntelfinale mit dem holländischen Ajax geändert, welcher sie in ihrem Stadion mit 3:0 deklassierte. Dieses Ergebnis hat die Auserwählten von Trainer Jacobs klar geschockt und sie wurden auch inm Ligaspiel bei Westerlo besiegt und alles endete dann mit der Niederlage bei Ajax, dieses Mal nur in Amsterdam. Das schlimmste für Anderlecht ist aber dass sie bei diesen drei Spielen keinen einzigen Treffer erzielt haben, was wirklich unterdrückend ist für eine Mannschaft die einem neuen Titel in der belgischen Meisterschaft prätendiert und die in ihren Reihen zwei großartige Stürmer, Suarez und Lukaku, hat. Auch der Nationaltorwart Proto hat in diesen drei Spielen sogar sieben Tore kassiert, während davor in sogar zehn Begegnungen sein Netz nicht einmal gebebt hat. In Anderlecht hoffen sie trotzdem dass sie vor diesem Treffen mit Genk die Kraft finden werden sich wieder in die richtige Spielform zu bringen, da ihnen bewusst ist wie wichtig dieses Match ist. Zu ihren Gunsten steht auch die Tatsache, dass der erholte Innenverteidiger Juhas und der offensive Mittelfeldspieler Bousouffa, nach zwei ausgesetzten Spielen in das erste Team wiederkommen. Bousouffa ist auch der Initiator beinahe aller Aktionen vor dem gegnerischen Strafraum.

Voraussichtliche Aufstellung Anderlecht: Proto – Gillet, Mazuch, Wasilewski, Juhasz, Lecjaks – Biglia, Kanu, Boussoufa – Suárez, Lukaku{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);”><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Der preisgekrönte Buchmacher!</strong></a></div>
{/source}

Im Gegensatz zu Anderlecht, der auch in dieser Saison auf demselben Niveau spielt wie letztes Jahr als sie der belgische Meister geworden sind, hat Genks Trainer Frank Vercauter, nach einem sehr schlechten 12. Platz in der letzten Saison, während des Sommers seine Mannschaft offensichtlich gut zusammengestellt und vorbereitet. Das hat man am besten in den ersten zehn Runden sehen können, als sie sogar neun Siege und nur ein Remis geholt haben. Die Mannschaft von Genk hat nämlich fast die gesamte Hinrundeauf der Spitzenposition verbracht, aber nach der Heimniederlage gegen Anderlecht ist Genk auf den zweiten Platz gefallen und von da an haben sie es wirklich schwer Anderlecht wieder einzuholen. Das ist auch endlich vor sieben Tagen passiert, als sie den Patzer des aktuellen Meisters ausgenutzt haben, die wiederrum zu ihrem dritten Sieg im Zuge gekommen sind. Das hat ihnen wegen des besseren Torunterschieds gereicht um die führende Position einzunehmen. Trotzdem, da in Belgien am Ende das das direkte Duell entscheidet, braucht Genk irgendeinen Sieg gegen Anderlecht. So würden sie, die verlorenen Punkte in ihrem letzten gegenseitigen Duell aus dem Herbst nachholen. Sicherlich kann diese Mannschaft das erreichen, weil der Gegner nach den letzten drei Niederlagen leicht erschüttert ist. Aber Trainer Vercauter weiß, dass es sehr riskant ist Anderlecht gleich von der ersten Minute und vor allem vor ihren Fans anzugreifen. Deswegen sollte man eher eine etwas vorsichtigere Taktik von Genk erwarten, der seine Chance meistens in Konterangriffen über die sehr beweglichen Flügelspieler suchen wird. Und bei den Standards sind sie auch sehr gefährlich da sie dort hervorragende Kopfballspieler Vossen und Anele haben.

Voraussichtliche Aufstellung Genk: Courtois – Vanden Borre, Joneleit, Anele, Matoukou, Pudil – Tozser, Buffel, de Bruyne – Barda, Vossen 

Obwohl in solchen Derbyspielen alles möglich ist, denken wir trotzdem dass Anderlecht, trotz der kleinen Krise die durch die Niederlagen in den letzen drei Spielen verursacht worden ist, auch weiterhin einen kleinen Vorsprung hat im Gegensatz zu der Mannschaft von Genk, die auch in den letzten Jahren es nicht geschafft hat sich mit der Tatsache abzufinden, dass Anderlecht die Mannschaft mit den meisten Trophäen in Belgien ist. Dazu kommt noch, dass  die Gastgeber eine viel bessere Mannschaft als ihre Gegner haben und sicher möchten sie es, gerade in so einem wichtigen Spiel, vor ihren Fans eine Art Wiedergutmachung betreiben und so noch einmal zeigen wer der echte Chef der belgischen Liga ist.

Tipp: Sieg Anderlecht

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,90 bei Unibet (alles bis 1,80 kann problemlos gespielt werden)

Auch wenn wir in unserer Analyse geschrieben haben, dass wir einen etwas vorsichtigeren Auftritt der Gäste erwarten, könnte das alles ins Wasser fallen, wenn sie zu früh einen Treffer bekommen, was unserer Meinung nach auch sehr leicht passieren könnte. In diesem Fall würde das Spiel völlig entflammen und dann sollte ihre unanfechtbare Angriffsqualität zum Vorschein kommen, da zwei Teams aufeinander treffen, die in dieser Saison im Schnitt über zwei Tore pro Spiel erzielen.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,95 bei bet365 (alles bis 1,85 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010