sco-premierHier haben wir in der stärksten schottischen Liga das große Old Firm Derby. Wir glauben dass alle Fußballfans in diesem Land mit viel Aufmerksamkeit dieses Match erwarten, weil sich Celtic nach acht Siegen in Folge den führenden Rangers nur auf einen Punkt Unterschied genährt hat. Auf diese Weise haben sie die Meisterschaft wieder interessant gemacht. Das populäre Old Firm hat schon immer große Aufmerksamkeit auch außerhalb von Großbritannien ausgelöst. Das ist hauptsächlich wegen der unglaublichen Rivalität zwischen diesen zwei Teams. Somit ist die momentane Form in den meisten Fällen für das Endergebnis nicht entscheidend gewesen. Beginn: 28.12.2011. – 20:45

Man sollte aber doch erwähnen, dass sich die Celtic in einer großen Serie befinden, im Gegensatz zu den Rangers die in den letzten fünf Runden sogar zwei Niederlagen kassiert haben. Man sollte auch erwähnen, dass in ihrem ersten Duell in dieser Saison, im Ibrox Stadion, die heimische Mannschaft mit 4:2 gefeiert hat, während letztes Jahr Celtic FC viel erfolgreicher gewesen ist und zwar indem er dreimal triumphiert hat. Es  gab noch einen Sieg der Rangers und zwei Remis.

Wir haben schon gesagt, dass sich die Gastgeber vor diesem großen Stadtderby in einer sehr guten Form befinden, da sie mit acht Siegen hintereinander den großen Rückstand hinter den Rangers aufholen konnten. Der Rückstand betrug in einem Moment sogar 15 Punkte. Nach dem letzten Heimtriumph gegen Kilmarnock, sowie der Niederlage der Rangers gegen St. Mirren, sind sie sogar in die Situation gekommen, nach langer Zeit auf die führende Position der schottischen Meisterschaft zu gelangen. Das ist sicherlich auch ihr größtes Motiv vor dem Old Firm. Trainer Lennon hat übrigens in den letzten zwei Monaten diese Mannschaft, die jetzt viel schneller spielt einfach neu geschaffen. Dafür ist auf jeden Fall ihr sehr bewegliches Mittelfeld verantwortlich, während sie auch an der Angriffsspitze ein paar wirklich sehr gute Spieler haben. Unter ihnen müssen wir den Topschützen Hooper erwähnen, der bis jetzt schon 11 Treffer erzielt hat, aber auch den erfahrenen Griechen, Samaras. Seine Rückkehr auf das Terrain hat vielleicht die entscheidende Wendung im Spiel der Celtics gebracht. Das bestätigt am besten die Tatsache, dass er in der letzten Runde gegen Kilmarnock ihr entscheidender Spieler gewesen ist und zwar indem er beide Tore beim Sieg von 2:1 verbucht hat. Im Gegensatz zum Team aus diesem Match, wird Trainer Lennon wahrscheinlich nur einen Wechsel vornehmen und zwar in der letzten Reihe, wo anstatt Ledley etwas offensiverer Rogen die Gelegenheit bekommen könnte. Nicht dabei sind immer noch die verletzten Kollegen aus der Abwehr und zwar Majstorovic, Izaguirre und Wilson.

Voraussichtliche Aufstellung Celtic: Forster – Du-Ri Cha, Rogne, Wanyama, Mulgrew – Brown, Kayal – Forrest, Sung-Yong Ki, Samaras – Hooper Werbung2012 

Was die momentane Lage bei dem aktuellen schottischen Meister betrifft, ist sie wahrscheinlich viel schlechter als bei seinem Stadtrivalen. Aber das sollte sie auf keinen Fall davon abhalten, beim Old Firm zu versuchen wenigstens unbesiegt zu bleiben und auf diese Weise die führende Tabellenposition zu behalten. Für sie ist dieses Duell nämlich in der Saison schon immer am wichtiges gewesen. Trainer McCoist hat ausgesagt, dass auch bei der etwas schlechteren Form, seine Schützlinge kein besonderes Motiv brauchen, sondern einfach das Beste geben müssen was sie haben, natürlich mit viel Kampf und Rennen auf dem Terrain. Das ist sicherlich nicht der Fall gewesen in dem letzten Meisterschaftsduell gegen St. Mirren, wo sie ihre zweite Niederlage in der Saison erlebt haben und zwar beide im letzten Monat. Das ist kurz vor diesem Duell gegen den Celtic FC ziemlich besorgniserregend. Aber für diese Niederlage sind sie selber schuld, da sie nach einer Führung von 1:0 sogar zwei Rote Karten verdient haben. Das haben ihre Gegner auf die bestmögliche Art ausgenutzt und sind bis zum Ende zur großen Wendung gekommen. Der suspendierte Innenverteidiger Gian wird somit im Celtic Park nicht dabei sein, den wahrscheinlich der junge Bartley ersetzen wird, während der Mittelfeldspieler McCulloch seine Strafe später absitzen wird, da er keinen adäquaten Ersatz hat. Das Spiel wird auch noch der von früher verletzte Stürmer Naismith und der junge Verteidiger Little verpassen.

Voraussichtliche Aufstellung Rangers: McGrego r – Whittaker, Bartley, Bocanegra, Papac – McCulloch, Wallace, Wylde, Davis – Lafferty, Jelavić

Da die Rangers im ersten Old Firm auf eigenem Terrain mit 4:2 gefeiert haben, denken wir dass es an der Zeit ist, dass sich ihre großen Rivalen bei ihnen auf die gleiche Weise revanchieren, besonders da sie sich momentan in viel besserer Form befinden. Sie haben auch noch nach langer Zeit die Gelegenheit auf die führende Position zu kommen.

Tipp: Sieg Celtic

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,00 bei expekt (alles bis 1,90 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010