russia-plIm Rahmen der 19. Runde der stärksten russischen Meisterschaft, treffen an diesem Wochenende bei einem großen Derby zwei momentan erstplatzierten Mannschaften CSKA aus Moskau und Zenit aus St. Petersburg aufeinander. Der momentane Punkteunterschied zwischen den beiden beträgt fünf Punkte zu Gunsten der Moskauer, die unbedingt den aktuellen Meister vom Thron stoßen möchten. Das haben sie auch mit dem Sieg zu Gast im April dieses Jahres bewiesen, als sie mit 2:0 im Cup besser gewesen sind. Beginn: 06.08.2011 – 16:45

Bei dem grünen Tisch haben sie auch das Meisterschaftsduell der vierten Runde für sich entschieden, da Zenit mit einem ungültig registrierten Spieler aufgetreten ist.{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Aber das verkleinert überhaupt nicht die momentane führende Position des russischen Vizemeisters, denn die Schützlinge des jungen Trainers Slutski befinden sich fast die ganze Meisterschaft durch in einer tollen Form. Auch in diesem erwähnten Spiel in St. Petersburg haben sie keine Niederlage erlitten-es endete mit 1:1. Ihre größte Stärke liegt übrigens in der sehr starken Abwehr, die von russischen Nationalspielern besteht. Mit 36 erzielten Toren sind sie momentan auch die effizienteste Mannschaft der Liga. In den letzten 18 Spielen haben sie nur eine Niederlage erlitten und zwar gegen den Stadtrivalen Spartak. Bis zu der letzten Runde haben sie sogar eine unglaubliche Serie von sogar acht Siegen gehabt, die sie beim Gastspiel bei Krasnodar beendet haben. Für den Verlust dieser zwei Punkte können sie im Trainerstab von CSKA am meisten den Abwehrspieler Nababkin beschuldigen, der Mitte der zweiten Halbzeit die zweite Gelbe Karte kassiert hat, was die Heimspieler sehr schnell ausgenutzten und Ausgleich erzielten. Jetzt ist es aber trotzdem am aller wichtigsten dass sie so schnell wie möglich in den Siegerrhythmus zurückkehren, denn der Sieg in diesem Derby würde ihnen vielleicht sogar den entscheidenden Vorteil im Kampf um den Meistertitel bringen. Deswegen hat auch Trainer Slutski angekündigt dass er keine großen Schnitte in der Erstaufstellung machen wird. So wir nur anstatt des suspendierten Nababkin die Gelegenheit der Nigerianer Odiah bekommen, während auch weiterhin nur die verletzten Innenverteidiger Shchennikov, Mittelfeldspieler Gonzalez und Stürmer Necid nicht dabei sind.

Voraussichtliche Aufstellung CSKA: Akinfeev – Odiah, V. Berezutski, Ignashevich, A. Berezutski – Semberas, Mamaev, Dzagoev, Honda – Vágner Love, Doumbia

Was die Lage bei der Mannschaft von Zenit betrifft sind sie in einem Moment in einer tiefen Ergebniskrise gewesen, da sie sogar vier Runden hintereinander keinen Sieg kannten, aber in den letzten zwei Monaten haben sie sogar sechs Siege und zwei Remis verbucht und sind somit an die Tabellenspitze zurückgekehrt. Sie sind trotzdem hinter dem führenden CSKA mit fünf Punkten im Rückstand, aber jetzt haben sie die Gelegenheit, das bei einem direkten Duell gutzumachen. So hat auch Trainer Spaletti angekündigt dass sie am Samstag auf alle drei Punkte zielen. Man sollte aber trotzdem kein sehr offenes und offensives Spiel des aktuellen Meisters erwarten, da er sich bewusst ist, dass es ihn teuer zu stehen kommen kann. Sie werden wahrscheinlich von Anfang an mit viel Geduld spielen und versuchen die Kontrolle im Mittelfeld zu übernehmen und aus den ausgearbeiteten Gelegenheiten die Chance für einen Treffer suchen. Genau auf diese Weise sind sie zu den zwei letzten Siegen gekommen und zwar zu Gast bei Anzhi und zuhause gegen Spartak Nalchik. Aber das was Trainer Spaletti am meisten Sorgen bereitet sind nur drei erzielte Treffer in den vier letzten Matches. Auf der anderen Seite hat die Abwehr offensichtlich ihre Reihen in den Griff bekommen, denn schon seit sechs Runden haben sie aus ihrem Netz keinen Ball rausgeholt. Dafür ist natürlich auch der erfahrene Torwart Malafeev mitverantwortlich. Aber er wird wahrscheinlich bei dem Samstagsderby nicht vor Zenits Tor stehen, da er letztes Wochenende eine ungemütliche Verletzung erlitten hat, genau wie der Verteidiger Lukovic und sie werden sich somit auf der Liste der Verletzten den Mittelfeldspielern Semak und Bystrov und Innenverteidiger Meiri dazugesellen.

Voraussichtliche Aufstellung Zenit: Zhevnov – Anyukov, Bruno Alves, Lombaerts, Hubocan – Faizulin, Denisov, Danny, Zyryanov – Lazović, Kerzhakov

Auch wenn Zenit schon acht Runden keine Niederlage kennt und sie die Punkte aus dieser Begegnung unbedingt brauchen wenn sie im Rennen um den Titel bleiben wollen, denken wir das die Moskauer ein Rezept haben wie sie dem aktuellen Meister parieren sollen. Das haben sie auch bei ein paar der letzten Duelle gezeigt. So wird Heimtrainer Slutski etwas geschlossener anfangen, um so gleich am Start die gefährlichen Angriffe der Gäste zu verhindern, während er im Laufe des Matches auf die richtige Gelegenheit warten wird, um den großen Rivalen auch definitiv zu bekämpfen und auf diese Weise wahrscheinlich auch den neuen Meistertitel zu sichern.

Tipp: Asian Handicap 0 CSKA

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,70 bei hamsterbet (alles bis 1,63 kann problemlos gespielt werden)

Wenn wir daran denken dass diese beiden Mannschaften in den bisherigen 18 Runden nur jeweils 12 Treffer kassiert haben, dann ist Ihnen sicher klar warum wir uns für diesen Tipp entschieden haben, während auch die Wichtigkeit des Spiels zu einer Nervosität im Spiel und einer Kleinzahl an richtigen Gelegenheiten beitragen sollte.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,75 bei Unibet (alles bis 1,68 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010