russia-plIm zweiten Derby dieser 13. Runde der stärksten russischen Meisterschaft werden in Kazan der siebtplatzierte Rubin und der fünftplatzierte Dynamo aus Moskau, der momentan nur zwei Punkte im Rückstand auf ZSKA und Anzhi ist, ihre Kräfte messen. Anderseits beträgt auch der Rückstand von Rubin im Gegensatz zu Dynamo zwei Punkte, aber hinter ihnen liegt eine Serie von sehr schweren Matches, die sie aber trotzdem ohne Niederlagen überstanden haben. Jetzt erwarten sie mit großem Optimismus dieses Derby. Beginn: 14.06.2011 – 19:00

Übrigens ist die Angabe sehr interessant dass in den letzten acht gegenseitigen Duellen dieser beiden Teams, Rubin sogar sieben Mal triumphiert hat, während es die Moskauer nur im letzten Jahr zuhause geschafft haben zu einem Punkt zu kommen.

Das ist sicher einer der Hauptgründe warum im Lager von Rubin in diesem Duell ein sicherer Sieg erwartet wird. Diesen Sieg brauchen sie unbedingt, wenn sie den Anschluss hinter den führenden Mannschaften behalten wollen. Aber das was den Trainer Berdyev in diesem Moment am meisten freut ist das immer bessere Abwehrspiel, denn am Saisonanfang haben sie in fünf Spielen sogar acht Gegentreffer kassiert, was wirklich erniedrigend für eine Mannschaft gewesen ist, die in ihren Reihen sehr gute Spieler in der Abwehrlinie hat wie zum Beispiel den Spanier Navaso, den Italiener Boccheti und den Argentinier Ansaldi. Trotzdem hat sich ihr Spiel drastisch verbessert. Somit hat die Mannschaft von Rubin schon seit sieben Runden keine weitere Niederlage kassiert, aber wegen fünf Remis sind sie momentan vier Punkte im Rückstand hinter der führenden Mannschaft von ZSKA. Deshalb hat der Trainer Berdyev angekündigt, dass er gegen Dynamo sehr offensiv vorgehen wird, vor allem weil der erholte Karadeniz wieder in der Konkurrenz ist. Zusammen mit ihm werden hinter Medvedev dieses Mal auch zwei junge Männer, Ryazantsev und Kasaev spielen. Gerade diese Spieler haben den größten Verdienst für Rubins 4:1-Heimsieg gegen Tomsk. In der letzten Runde haben die Fußballer aus Kazan dann doch etwas defensiver gespielt und somit einen ziemlich wichtigen Punkt aus dem Gastspiel bei Spartak in Moskau gebracht. Nicht dabei sind weiterhin nur der tolle brasilianische Mittelfeldspieler Carlos Eduardo und der Verteidiger Orekhov, während der nigerianische Stürmer Martins wieder auf der Bank bleiben sollte, da er immer noch nicht die richtige Form gefunden hat.

Voraussichtliche Aufstellung Rubin: Ryzhikov – Kuzmin, Bochetti, Navas, Ansaldi – Natkho, Noboa – Ryazantsev, Kasaev, Karadeniz – Medvedev{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Wir haben schon früher gesagt dass Dynamo aus Moskau, zusammen mit der Mannschaft von Anzhi, in dieser Saison eine der angenehmsten Überraschungen in der russischen Meisterschaft darstellen. Das haben sie noch einmal bestätigt als sie in der letzen Runde ein Remis gegen den aktuellen Meister Zenit gespielt haben. Aber zu diesem Punkt sind sie erst nach dem Treffer von Samedov in der richterlichen Nachspielzeit gekommen. Davor hat Lazović in der 82. Minute getroffen und die Gäste in Führung gebracht und zwar nach einem Fehler in der Abwehr von Dynamo. Am Ende konnte der Trainer Silkin trotzdem zufrieden sein, da sie mit diesem Remis die Serie ohne Niederlagen auf sieben Spiele übertragen haben. Sie haben auch den fünften Platz in der Tabelle behalten, mit nur zwei Punkten Rückstand auf die führenden Mannschaften. Jetzt erwartet sie noch eine sehr schwere Prüfung und zwar beim unangenehmen Gastspiel in Kazan, wo sie übrigens in den letzten fünf Saisons besiegt worden sind. Aber dieses Mal hat Trainer Silkin ein viel aggressiveres Spiel seiner Schützlinge angekündigt, vor allem in der Abwehr, wo sie nach langer Zeit wieder sehr gute und bewährte Spieler haben. Das bezieht sich vor allem auf den erfahrenen Argentinier Fernandez und den Australier Wilkshire, während jetzt auch im Mittelfeld große Konkurrenz herrscht, nachdem der Bosnier Misimović dazugekommen ist. Aber dieser ehemalige Spielmacher von Wolfsburg ist in keiner guten Form und sollte die Begegnung in Kazan von der Bank aus anfangen, während den Vorteil wieder die jungen Sapeta und Samedov bekommen werden. Die zwei kooperieren sehr gut mit dem etwas erfahreneren Semshov und Dujmović. Was den Angriff betrifft, sind da die unbezwinglichen Ex-Bundesligaspieler die Stürmer Kuranyi und Voronin, während auf der Bank die zwei 20-jährigen Angreifer Smolov und Kokorin ungeduldig warten.

Voraussichtliche Aufstellung Dynamo: Shunin – Wilkshire, Fernández, Granat, Lomić – Dujmović, Sapeta, Samedov, Semshov – Kuranyi, Voronin

Nach den drei Niederlagen in den letzten vier Runden, denken wir dass die richtige Zeit gekommen ist für einen neuen Triumph von Rubin. Im Gegensatz könnte ihr Rückstand hinter den führenden Mannschaften schon jetzt etwas ernster werden. Anderseits ist den Spielern aus Moskau das hier erst das zweite ernsthaftere Auswärtsspiel in der Saison (im ersten Gastspiel haben sie ihre einzige Niederlage bei Lokomotive erlebt). Also wird es für sie sehr schwer sein sich dem Favoriten Rubin entgegenzusetzen, zumal sie mit der unangenehmen Tradition von fünf Niederlagen hintereinander in Kazan belastet sind.

Tipp: Sieg Rubin

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,20 bei 188bet (alles bis 2,10 kann problemlos gespielt werden)

Trotzdem werden die erfrischten Gäste aus Moskau wahrscheinlich versuchen das eigene Tor sauber zu halten und in Anbetracht ihrer letzten Partien ist das gar nicht so unrealistisch zu erwarten. Deswegen haben wir uns auch für einen Tipp mit hoher Quote entschieden, der in dieser Saison der russischen Liga sehr oft vorkommt und zwar vor allem wenn zwei gute Mannschaften aus dem oberen Tabellenteil aufeinandertreffen.

Tipp: erste Halbzeit unter 0,5 Tore

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 2,70 bei gamebookers (alles bis 2,50 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010