sco-premierDieses Spiel kann man ruhig als Derby der 20. Runde der schottischen Fußballmeisterschaft bezeichnen, da Heart fünfter und Motherwell Tabellendritter ist. Natürlich ist das einzige echte Duell das Duell der Rivalen aus Glasgow, aber wenn sich schon die zwei nicht treffen, dann ist auch das hier eine sehr interessante Begegnung. Die Mannschaft von Heart sollte dem Budget nach das dritte Team der Liga sein, aber diesen Platz besetzt genau ihr Gegner und zwar mit großen neun Punkten Vorsprung und mit einem Spiel weniger auf dem Konto. Letzte Saison hat Motherwell bei diesem Gastspiel einen Punkt verbucht, aber Heart hat als Gast gefeiert. Am Anfang dieser Saison hat Motherwell einen minimalen Sieg zu Hause gefeiert. Beginn: 24.12.2011. – 14:00 

Die Mannschaft von Heart hat die Erwartungen in dieser Saison nicht erfüllt. Besser gesagt sie haben sie bis jetzt nicht erfüllt und es ist ja fast die Hälfte der Meisterschaft vorbei. Allen Ankündigungen nach sollte diese Mannschaft aus Edinburgh auf drittem Platz sein, aber auf dieser Position befindet sich Motherwell und zwar mit großem Vorsprung, den die Hearts schwer einholen werden. Die Heimspiele sind mehr als korrekt und in diesem Segment sind sie wirklich die dritten in der Liga, aber die Gastspiele sind anderseits katastrophal und das ist der Hauptgrund für so eine Platzierung. Mit nur sieben Punkten gehören sie zu den schwächeren Gastmannschaften und mit nur vier verbuchten Toren zu Gast, sind sie die schlechtesten in der Liga. Nur einmal haben sie zu Gast gefeiert und zwar bei Dunfermline, der Tabellenletzter ist und ohne einen Heimsieg. Interessant ist auch dass sie zu Hause noch kein Remis verbucht haben und auswärts haben sie viermal Unentschieden gespielt. Insgesamt haben sie nur 20 Tore verbucht, das ist im Schnitt etwas mehr als ein Tor, was die drittschlechteste Leistung der Liga ist. Es ist bis zur letzten Runde noch schlimmer gewesen, als sie gegen Dunfermline zu Hause vier Tore erzielt haben. Nach all dem ist es auch klar, wo das Problem liegt und zwar ist das die Ineffektivität. Am effektivsten ist der Mittelfeldspieler Skacel mit vier Toren, während die Stürmer sehr schlecht sind. Skacel ist bei den letzten zwei Matches nicht mal in der Startelf gewesen und in der letzten Runde hat er getroffen nachdem er von der Bank aus reingegangen ist. Trainer Paulo Sergio wechselt ständig die Aufstellung, aber jetzt sollte er die gleiche Aufstellung rausschicken die in der letzten Runde überzeugend gefeiert hat.

Voraussichtliche Aufstellung Heart: Kello – Hamill, Zaliukas, Webster, McGowan – Black, Mrowiec – Templeton, Taouil, Robinson – Elliott Werbung2012 

Wie der führende Zweier aus Glasgow erwartungsgemäß vor dem Drittplatzierten geflohen ist, so ist auch der drittplazierte Motherwell der Konkurrenz entwischt. Acht Punkte mehr und mit einem Spiel weniger, ist wirklich eine tolle Leistung, aber es ist sehr interessant wie es vollbracht wurde. Auf heimischem Terrain ist das wirklich bescheiden, mit einer negativen Tordifferenz und mit wenigen erzielten Toren. Aber dafür sind sie bei den Gastspielen einfach toll. Einfach unglaublich die Leistung von sieben Siegen und jeweils nur einem Remis und einer Niederlage, was mit der Leistung des großen Celtic gleich ist. Dazu haben sie 17 Tore verbucht, was mehr ist als die Gesamtzahl der erzielten und kassierten Tore auf eigenem Terrain ist. Also, sie lieben Gastspiele und das verspricht viel kurz vor dieser Begegnung. Interesssant ist auch dass sie in der dritten Runde auf die dritte Position gekommen sind und halten sie seit dem fest. Einzeln haben drei Spieler den Drittel aller Tore verbucht und der effektivste ist der Stürmer Higdon mit sieben Toren. In den letzten vier Spielen haben sie nicht verloren und in den letzten zehn hat sie nur Celtic besiegt und zwar zu Hause. Was die Aufstellung betrifft, haben sie keine größeren Probleme mit den Verletzungen und nicht dabei ist nur der linke Außenspieler Saunders. Alle anderen sind bereit und Trainer McCall wird die Aufstellung, die in den letzten zwei Spielen gestartet und positive Ergebnisse verzeichnet hat, nicht ändern.

Voraussichtliche Aufstellung Motherwell: Randolph – Hateley, Craigan, Hutchinson, Hammell – Lasley, Jennings – Daley, Law – Higdon, Murphy.

Motherwell ist zu Gast wirklich gut. Anderseits ist Hearts auf dem eigenen Terrain gut und das verleiht diesem Spiel das gewisse Etwas. Alles in allem haben die Gastgeber doch einen Vorteil. Ob sie gewinnen werden, ist schwer zu sagen, aber dass sie nicht verlieren werden, ist ziemlich gewiss.

Tipp: Asian Handicap 0 Hearts

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,60 bei hamsterbet (alles bis 1,55 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010