russia-plEines der attraktivsten Duelle dieser 14. Runde der russischen Premier League wird sicher in Krasnodar gespielt. Dort werden die Stadtrivalen Kuban Krasnodar und FK Krasnodar, die übrigens in der letzten Saison in einer niedrigeren Klasse gespielt haben, ihre Kräfte messen. So ist Kuban als Meister der zweiten Division in die Eliteklasse gekommen und Krasnodar hat sich dort erst aus Barrage platziert, aber das hat sie überhaupt nicht daran gehindert auch diese Saison mit den guten Partien weiterzumachen. Beginn: 18.06.2011 – 18:00

Jetzt befinden sie sich auf dem fünften bzw. neunten Platz, mit vier Punkten Unterschied zugunsten von Kuban, der übrigens letztes Jahr in ihren gegenseitigen Duellen beide Male triumphiert hat.{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Ihren Fans hoffen gerade deswegen dass sich diese Tradition von Siegen in den Stadtduellen auch in der höchsten Klasse fortsetzen wird, wo Kuban gleich in der Saisoneröffnung tolle Partien abgeliefert hat. So haben die Schützlinge des rumänischen Trainers Petrescu im eigenen Stadion bis jetzt sogar vier Siege und jeweils ein Remis und eine Niederlage verzeichnet, während sie auch auswärts tolle acht Punkte einbringen konnten. Das hat sie auch in der Konkurrenz unter den viel reicheren Mannschaften auf diese ziemlich hohe Position gebracht. Trotzdem haben sie in der letzten Runde zu Gast bei Samara versagt und so wird wahrscheinlich die Spielweise von Kuban verändert, aber auch die Anfangsaufstellung, wo der offensive rumänische Mittelfeldspieler Varga und der linke Verteidiger Zhavnerchik ins Team zurückkehren sollten. Trotzdem sollte aber wieder die größte Gefahr für das Tor der Gäste von dem hervorragenden Stürmer Lacina Traore von der Elfenbeinküste kommen, der mit fünf Treffern auch der Topschütze der Mannschaft in dieser Saison ist. Auf der Bank wird neben dem Rumänen Bucuro nach ein paar Runden Pause auch der erholte Davydov vorzufinden sein, der gleich am Anfang der Saison in sehr kurzer Zeit sogar vier Tore erzielt hat. Anderseits wird der verletzte Stürmer Zhilyaev auch dieses Match auslassen, während es zu den kleinsten Veränderungen in der letzten Reihe kommen sollte. Sie gilt übrigens als einer der stärksten in der Liga, was auch die Tatsache bestätigt dass Kuban in 13 Spielen nur 11 Gegentore kassiert hat.

Voraussichtliche Aufstellung Kuban: Budakov – Kozlov, Zelao, Armas, Zhavnerchik – Tlisov Kulik – Tsoraev, Ne, Varga – Traore

In den Reihen ihres Stadtrivalen Krasnodar ist, kurz vor diesem Derby die Atmosphäre vielleicht auch besser, da sie in den letzten zwei Runden zwei Siege hintereinander verzeichnet haben und zwar auswärts bei Rostov und zu Hause gegen Wolga aus Nowgorod. Aber das was den Trainer Muslin am meisten gefreut hat ist eine immer bessere Torumsetzung seiner Stürmer. Sie haben in diesen zwei Begegnungen sogar sieben Treffer erzielt, wodurch sie ihre Tordifferenz, die am Saisonanfang ziemlich schlecht war, erheblich verbessert haben. Auf diese Weise haben sie dieses leichte Spielprogramm auf die bestmögliche Art ausgenutzt um aus der gefährlichen Zone zu fliehen. Jetzt erwarten sie von dem sehr guten neunten Platz aus das Derby gegen Kuban. Was die Spieler betrifft, sind nur der verletzte Mittelfeldspieler Gorbanets und der suspendierte Stürmer Mikheev nicht dabei, aber dafür hat sich ihr bester Spieler, Drinčić aus Montenegro völlig erholt, der zusammen mit dem erfahrenen Kulchiy aus Weißrussland für die Obstruktion des Spiels auf dem Mittelfeld zuständig ist. Die Mannschaft von Krasnodar kann sich auch mit einer soliden Abwehr brüsten, wo die Hauptfigur der Nationalspieler aus Georgien Amisulashvili ist, während sie auch im Angriff zwei solide Spieler haben und zwar den Armenier Movsisyan und Moldauer Picusceac, die bis jetzt in dieser Saison, zusammen sechs Treffer erzielt haben. Der Trainer Muslin benutzt trotzdem in letzter Zeit nur einen Spieler in der Angriffsspitze und das meistens Movsisyan, denn er möchte mit etwas stärkerem Mittelfeld seiner Defensive etwas mehr Aufmerksamkeit widmen.

Voraussichtliche Aufstellung Krasnodar: Gorodov – Markov, Amisulashvili, Tubić, Anđelković – Drinčić, Kulchiy – Tatarchuk, Abreu, Joazinho – Movsisyan

Genau diese Vorgehensweise der Gäste sollte dazu beitragen dass dieses Spiel zum größten Teil verschlossen und langweilig wird, denn das Hauptziel von Krasnodar wird wahrscheinlich sein, in diesem Stadtderby unbesiegt zu bleiben. Die Gastgeber werden wahrscheinlich auch nicht zu sehr voreilig sein, denn sie wissen dass sie in jedem Moment, aus den Kontraangriffen dafür bestraft werden können.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,72 bei bwin (alles bis 1,65 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010